+49 231 57024040 mail@geldhelden.org

Innerhalb der Wirtschaft werden wir alle zu Zahlen und Statistik. Wenn wir arbeiten, dann tauschen wir unsere Arbeit gegen Geld ein. Auf die Bedingungen dieses Tausches einigen wir uns am Markt. Diesen Markt sehen die meisten jedoch nicht klar vor sich, wenn sie Lebenszeit gegen Geld tauschen. Deshalb gibt es diesen Artikel. Er deckt für dich auf, was ohnehin schon offensichtlich ist, dir aber weiterhelfen wird. Zudem erfährst du den einfachsten Weg zu einem höheren Einkommen. Dieser Artikel hilft dir weiter, wenn:

  •  Du mehr Freizeit haben willst.
  •  Du besser bezahlt werden willst.
  • Du lernen willst, wie dich lesen reich machen kann.

Der Schleier gelüftet: Wenn es um Geld geht, sind wir Menschen nur Maschinen. Das ist nichts Beklagenswertes, sondern durchweg logisch. Geld wird gegen Arbeitsleistung getauscht. Wie viel Geld du erlangst richtet sich danach, wie viel andere bereit sind für deine Arbeit zu zahlen. Dabei geht es nicht um fairness oder darum, wie du als Mensch bist, sondern um das was du leistest. Wenn du nicht genügend Geld hast, dann kann das zwei Gründe haben:

  • Deine Arbeit ist zu wenig wert.
  • Du verkaufst deine Arbeit nicht richtig.

Das Gute hieran ist, dass sich Verkauf und Erhöhung der Arbeitsqualität erlernen lassen. Du solltest beides deshalb erlernen, weil es dich in eine aktive Verhandlungsposition bringt. Wenn du dich selbst weiterbildest, dann landest du automatisch ab einem gewissen Zeitpunkt über dem Durchschnitt, weil der Durchschnit es nicht tut. Wer überdurchschnittliche Arbeit leistet, der kann eine entsprechende Entgeltung fordern. Du kannst jedoch auch weitere Standbeine erlernen, die sich als Nebenberuf ausüben lassen. Plattformen wie Fiverr oder Upwork machen es möglich. Dort kannst du verschiedenste Leistungen anbieten, die sich schnell selbst beibringen lassen. Das Erstellen von Buchcovern oder Songwriting zum Beispiel. Je mehr Standbeine dieser Art du erschließt, desto unabhängiger bist du von den einzelnen Verdienstquellen. Langfristig geht es darum, dich aus der Abhängigkeit zu befreien, die ein Angestelltenverhältnis mit sich bringt. Hierfür musst du deine Fähigkeiten verbessern und neue erlernen.
Die einfachste und schnellste Möglichkeit sich viel Wissen anzueignen und neue Fähigkeiten zu erlernen ist:
Lesen! Bücher gibt es zu den mannigfaltigsten Themen. Sie eröffnen dir buchstäblich neue Welten, da sie aus der unmittelbaren Sicht anderer Menschen geschrieben sind. Sätze sind nichts anderes als festgehaltene Gedanken. In Büchern summieren sich diese und bringen dir dadurch neue Wege bei, auf die Welt zu reagieren. Bücher versorgen dich mit Insiderwissen aus den verschiedensten Bereichen. Ein wichtiger Faktor dafür, wie hoch du bezahlt wirst ist auch deine Intelligenz. Dieser Umstand ist nicht zu leugnen und im jeden Fall gut für dich. Deshalb, weil Intelligenz fluide ist und sich entsprechend deiner Art wie du dein Gehirn nutzt im Laufe deines Lebens verändert. Wenn du dein Gehirn mit neuen Aufgaben konfrontierst und dich selbst in andersartigen Impulsen aussetzt, wirst du dadurch klüger. Je umfangreicher dein Allgemeinwissen, deine Fähigkeiten und deine Interessengebiete sind, desto einfacher wird es dir Fallen mit neuen Situationen klarzukommen und alte Situationen aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Kaum ein Verhalten steigert deine Intelligenz dabei mehr als Lesen. Dabei ist es nicht das geschriebene das entscheidend ist, sondern das Lesen an sich. Die Tätigkeit des Lesens fördert Konzentration, analytisches Denken, Kreativität, Gedächtnis und Wortschatz. Sprache formt unser Denken und durch das Lesen anderer Dinge, denken wir auch unterschiedlich.

So liest du dich reich:
Zugegeben, diese Überschrift ist reißerisch, doch Reichtum definiert sich nicht einzig durch Geld. Dennoch wird regelmäßiges Lesen, auch dein Einkommen erhöhen, wenn du es nur richtig anstellst. Darüber hinaus wirst du weniger Probleme im Leben haben und einen bequemeren Alltag genießen. Damit Lesen diesen Effekt auf dich hat, musst du mit einem Plan zur Sache schreiten. Den Plan gliedere ich für dich in 3 Schritte:

Schritt 1: Lösungsorientiert denken
Übernimm Verantwortung für dein Leben und ändere alles, was dir nicht gefällt. Sobald dich etwas stört, gehst du die folgenden drei Fragen durch:

  • 1. „Hat irgendjemand dieses Problem schon einmal für sich lösen können?“
  • 2. „Wie haben diese Personen das geschafft?“
  • 3. „Gibt es Bücher zu dem Thema?“

Das Vorgehen ist lächerlich einfach, wird aber von den wenigsten wirklich umgesetzt. Eine Umsetzung könnte beispielsweise so aussehen: Problem: „Ich habe trotz Arbeit am Ende des Monats kein Geld!“

  • 1. „Reiche Menschen haben Geld. Warren Buffet z.B.“
  • 2. „Er hat es durch Investment geschafft.“
  • 3. „Dutzende. Sogar einige von Buffet selbst, in denen er genau beschreibt, wie er es getan hat.“

Schritt 2: Effektiv lesen
Lerne, wie du das meiste aus deiner Lektüre herausholst. Es gibt hierzu zahlreiche Techniken wie z.B. Speed Reading. Durch Speed Reading kannst du Bücher in dreifacher Geschwindigkeit lesen und dadurch immer noch 80-90% der Informationen aufnehmen. Du sparst also ein ganze Menge Zeit und kannst diese in das Lesen weiterer Bücher investieren. Darüber hinaus solltest du immer mit einem Bleistift zur Hand lesen. Wenn du während des Lesens das wichtigste markierst und unterstreichst, behältst du es besser. Zudem legst du den Fokus des Lesens ganz klar auf die Aufgabe, das Wertvollste mitzunehmen. Anschließend musst du bei weiteren Lesedurchgängen nur noch die markierten Stellen lesen, damit sich dein Gehirn auch an den Rest erinnert. Das führt uns zu der nächsten Technik: Archivieren. Damit du das Gelesene nicht einfach vergisst, sondern wirklich nach und nach Anwenden kannst, solltest du dir von jedem gelesenen Kapitel eine kleine Zusammenfassung anfertigen. Dies nimmt nicht viel Zeit weg, sorgt aber dafür, dass du den Inhalt der Bücher für dich selbst noch einmal neu formulierst und ihn dir eigenständig beibringst. Diese Art des Lesens ist deutlich effektiver, denn auf deine eigenen Gedanken und Worte hörst du viel mehr, als auf die von anderen. Anschließend kannst du dann ganze Bücher auf wenige Punkte herunterbrechen und auf diese Weise auch viel leichter im Kopf behalten.

Schritt 3: Gelesenes nutzen
„Wissen ist Macht.“ ist nur die halbe Wahrheit. Eigentlich sollte es heißen „Angewandtes Wissen ist Macht.“ Wissen ist nämlich vorab nur ein Potential – eine Idee wie Dinge getan werden können. Damit dir Lesen etwas nützt, musst du das Gelesene mit deinem Alltag verbinden. Wie du das tust ist dir überlassen. Wichtig ist nur, dass du es tust. Es nützt dir nichts, Noten lesen zu können, wenn du nicht regelmäßig Piano spielst und es nützt dir auch nichts, bestens über Geld bescheid zu wissen, wenn du dieses Wissen nicht benutzt um dich reich zu machen. Du wirst reich werden, wenn du dich weiterbildest, an dir selbst arbeitest und eine ganze Menge liest, sowie das gelesene umsetzt. Ein guter Anfang ist unser Videokurs, der dir in Bezug auf Geld alles wichtige so vermittelt, dass du es direkt umsetzen kannst. Zur Zeit erhältst du dazu auch noch eine Mitgliedschaft bei den Geldhelden, durch welche du immer jemanden hast, der dir bei der Umsetzung zur Seite steht.

Geldwissen durch das du jetzt reich werden kannst!

Finanzielle Bildung ist ein Grundrecht. Bei den Geldhelden wird sie zur Praxis. Lerne einfach mit Geld umzugehen, zu sparen, zu investieren und eine positive Einstellung zum Thema Finanzen & Geld. Das erwartet Dich:

Videokurs „Grundlagen der finanziellen Intelligenz“ (Wert 97,- Euro)

  •  über 40 Videos
  •  Checklisten & Arbeitsblätter
  • Hausaufgaben

1 Jahr Mitgliedschaft bei den Geldhelden (Wert 97,- Euro)

  •  Zugang zu MeetUps & Workshops
  • Zugang zu Seminare & FinanzCamps
  • Tipps & Tricks per E-Mail
  • Erfahre als erster von Veranstaltungen & Events
  • große hilfsbereite Community

Kümmere Dich endlich um deine finanzielle Intelligenz, denn das wird niemand anderes für Dich übernehmen.