Bewirb Dich jetzt

LifePoints Erfahrungen 2021 – 10 Euro pro Stunde mit Umfragen?

Tippen. Tippen. Geldverdienen! Das verspricht dir LifePoints: Du füllst eine Online-Umfrage aus, heimst Punkte ein und tauschst sie ziemlich um – und zwar in Geld oder Gutscheine. Doch ist Plattform seriös? Wie viel kannst du mit dem Belohnungssystem verdienen? Das verraten dir unsere LifePoints Erfahrungen 2021:

Was macht LifePoints genau?

LifePoints gehört zu den größten Umfrageportalen der Welt, hat 5.000.000 Nutzer, ist global aktiv und hat seinen Hauptsitz in London.

Was ist die Aufgabe dieses Marktforschers?

Der Marktforscher sammelt deine Meinungen und dein Konsumverhalten zu großen Marken, Werbung, Produkten oder einem Service.

Er gibt dir, dem Konsument (Panel), eine Stimme, sodass du beeinflusst, wie Produzenten Produkte herstellen, bearbeiten und vermarkten.

Du bestimmst also indirekt, wie dein Haargel riecht, sich anfühlt oder vermarktet wird.

So hilfst du nicht nur Unternehmen, sondern auch der Welt – die Welt lebt von guten Produkten und Erfindungen und deine Meinung unterstützt dieses Ziel und löst Probleme.

Entstanden ist das Portal dabei aus dem Zusammenschluss der Vorgänger MySurvey und GlobalTestMarket.

Dahinter steht nun Lightspeed, eines der größten Marktforschungsunternehmen mit der Aufgabe, Kundenverhalten zu erforschen, Nachfrage zu verstehen und zu analysieren.

Das macht LifePoints auch zu 100 Prozent seriös.

(TNS ist dabei das Mutterhaus von Lightspeed – nur am Rande).

Aber welche Firma wo, wie oder was dahintersteht, kümmert dich weniger als die Windgeschwindigkeit der Passatwinde.

Du möchtest eher wissen: Wie kann ich mir mit LifePoints eine Einnahmequelle aufbauen?

So:

Was musst du tun, um mit LifePoints deinen Geldbeutel aufzubessern?

Anmeldung auf LifePoints
Ein Schritt der Anmeldung auf LifePoints

Zuerst musst du dich hier auf dem Portal anmelden (die Teilnahme ist kostenlos) und gibst darauf deine persönlichen Informationen ein:

  1. Name, Geburtsdaten, Geschlecht, Straße, Hausnummer, Wohnort, Email-Adresse,
  2. ebenso vergibst du ein Passwort,
  3. dann stimmst du den Nutzungsbedingungen zu
  4. und einmal angemeldet, bestätigst du nur noch die Aktivierungs-Email und bist somit dabei.

Herzlichen Glückwunsch! Dein Account ist erstellt.

Du bist registriert und sofort rollt man dir den roten Teppich vor die Füße, indem man dir 10 Punkte Startguthaben (Willkommensgeld) spendiert und deinem Konto gutschreibt.

(Ehemalige DDR-Bürger kennen das allzu gut).

Nach der Anmeldung wirst du sofort zur ersten Umfrage weitergeleitet, und zwar zur Profil-Umfrage:

  • Wie viele Personen leben in deinem Haushalt?
  • Wie viel verdient dein Haushalt vor Steuern?
  • Haben Sie in den letzten 6 Monaten einen Elch gejagt? (Kein Witz, diese Frage wurde mir gestellt).
  • Und so weiter und so weiter…

Mit diesen Fragen weiß LifePoints, was du tust, welche Produkte du nutzt und welche Umfragen es dir stellen kann.

Geht es jetzt richtig los? Zuvor kommt noch etwas anderes:

Normalerweise erscheinen „Kurz-Umfragen“ wie Blitze auf deinem Profil – hier gibt man seine Meinung ab und erhält einen Punkt.

Beispielsweise: Welchen Smart-Speaker nutzen Sie?

Erst jetzt kannst du mit den richtigen Umfragen starten:

Dashboard Nutzer LifePoints
Dashboard LifePoints

Auf deinem Dashboard siehst du verfügbare Befragungen, kannst unter ihnen wählen und sie ausfüllen:

  • In der Regel dauert eine 10 bis 20 Minuten,
  • und man bekommt meistens zwischen 50 und 150 Punkte.

Bezahlte Umfragen verlaufen dabei immer gleich:

Du klickst deine Antwort an und das war’s.

Wurden alle Fragen ausgefüllt, werden die “LifePoints” deinem Kontostand sofort gutgeschrieben.

Eine andere Möglichkeit, Punkte und damit Geld zu gewinnen, sind Community-Gewinnspiele:

Drei Community-Gewinnspiele auf LifePoints
Drei Community-Gewinnspiele auf LifePoints

Hier kommentierst du als Mitglied auf Facebook oder Twitter unter einem Post von LifePoints und kannst – mit Glück und Spuke – eine kleine Belohnung einstreichen. In der Regel 10 bis 30 Punkte.

Apropos Punkte – wie viel kannst du dir mit eingesammelten Punkten eigentlich auszahlen lassen?

Wie hoch ist die Bezahlung auf LifePoints?

Umgerechnet ist 1 Punkt insgesamt 0,83 bis maximal 0,9 Cent

Woran mache ich das fest?

An den Möglichkeiten der Auszahlung:

PayPal Auszahlung auf LifePoints
Möglichkeiten, Geld auf LifePoints auszuzahlen

Andere Möglichkeiten sind noch Gutscheine von H&M, Ikea, iTunes und Zalando – sie bewegen sich in der Punkte-Gewichtsklasse wie bei Amazon…

…nur kannst du sie – außer H&M – erst ab 1100 gesammelten Punkten einlösen.

Natürlich kannst du der Welt auch dein gutes Herz zeigen und deine Punkte spenden.

Deine Punkte wandern darauf zu Special Olympics – der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung.

So!

Das ist dein Einnahmepotenzial – aber wie sieht es mit dem Stundenlohn aus?

Eine kleine Rechnung:

Für eine 15-minütige Befragung bekommst du 90 Punkte.

Dennoch brauchst du keine 15 Minütchen; ich war in 10 bis 12 fertig.

Sagen wir, du bist motiviert wie Arnold Schwarzenegger auf der Hantelbank und schaffst 5 bis 6 Umfragen pro Stunde.

Dann: 5 Umfragen x 90 Belohnungspunkte = 450 bzw. 540 Punkte je Stunde.

Das ist beinahe eine 5 € Gutscheinauszahlung; mit einer Eurovergütung umgerechnet 3,73 € oder 4,48 je Stunde. Also fast 5 € Stundenlohn.

Dennoch ist das der beste Fall, und das der beste Fall nicht immer eintrifft, beweist (jedes Mal) die Urlaubsplanung, das Schleppen der Umzugskartons oder eben die Vor-und-Nachteile von LifePoints:

Die Vor-und-Nachteile von LifePoints auf einen Blick:

Meine Lehrer haben es mir eingebläut wie das ABC: Fange mit dem Positiven an!

Mache ich nicht, denn es würde mir die Überleitung versauen – nämlich die Überleitung zum „Stundenlohn.“

Denn der angesprochene “best case” von fast 5 Euro gelingt nur selten in der Praxis:

Nachteile von LifePoints:

  • Wenig Umfragen: Leider sind nicht viele Umfragen verfügbar, sodass du Stunden oder Tage warten musst, bis die nächste auf der Startseite aufpoppt. Ganz anders ist hier MeinungsOrt oder unsere Swagbucks Erfahrungen, wo dich immer Befragungen anlächeln wie ein vergnügtes Kleinkind.
  • Die Umfrage ist nichts für dich: Dieses Gebrechen hat jedes Umfrageportal – du füllst die Befragung gewissenhaft aus, klickst auf die Antwort… BÄHMM! Plötzlich bist du draußen: Du passt nicht zur Zielgruppe (zum LifePointspanel). Pech gehabt! Dennoch muss ich sagen: Bei LifePoints ist das selten oder du wirst direkt am Anfang hinausgeworfen, nicht am Ende – bei unseren Toluna Erfahrungen hingegen ist ein Rausschmiss häufig passiert.
  • Trostpunkte: Manch andere Review behauptet: Nutzer erhalten einen Trostpunkt, wenn sie aus der Umfragen fliegen. Davon hatte ich leider nichts gemerkt und habe keine bekommen.
  • Deine Punkte verfallen nach einem Jahr, wenn du die Plattform nicht mehr nutzt.

Du siehst: Die obere Rechnung ist ziemlich optimistisch!

Wenn jedoch eine neue Befragung erscheint, wirst du über Mails benachrichtigt – trotzdem musst du oft länger warten, bis eine neue zur Verfügung steht, und das knabbert an deinem Stundenlohn wie ein Biber an der Weiden-Rinde.

Melde dich deshalb bei mehreren Umfrageplattformen an, um die Wartezeit zu überbrücken.

So kannst du über’s Internet in der Woche oder im Monat deinen Geldbeutel um ein paar Euro aufbessern und von zu Hause aus Geld verdienen.

Die Vorteile von LifePoints:

  • Weniger Umfrage-Abbrüche: Gerade habe ich es erwähnt – du wirst selten aus einer Befragung geworfen. Bei Toluna konnte ich erst die fünfte Befragung durchspielen; bei LifePoints bereits die zweite (und hier war schon bei der ersten Frage klar: Ich war nicht geeignet; schließlich habe ich keine Kinder).
  • Schickes und einfaches Design: Die Seite ist einfach zu bedienen, nicht mit sinnloses Funktionen zugemüllt und macht einen ansprechenden Eindruck.
  • Community-Gewinnspiele: ganz nett, damit Mitglieder extra LifePoints absahnen können.
  • Schnelles Zuschreiben der Punkte: Die Umfrage ist fertig? Innerhalb weniger Sekunden erscheint die Gutschrift im Dashboard.
  • Hohe Bewertung auf Trustpilot: LifePoints hat positive 4,5 Sterne bei 12.555 Bewertungen – das ist hervorragend! Die meisten Survey-Plattformen kommen viel schlechter weg. MeinungsOrt dagegen kommt nur auf 3,1 Punkte bei 1.294 Bewertungen.
  • Die Mitgliedschaft auf LifePoints gibt es auch als App. So kannst du auch mit einer App Geld verdienen.

Fazit: Ist LifePoints empfehlenswert?

Frau tippt auf ihrem Rechner und schreibt
Photo by Christin Hume on Unsplash

Mit bezahlten Umfragen wirst du nicht Millionär – ehrlich gesagt, wirst du nicht einmal Tellerwäscher.

Das sollte klar sein.

Lohnt es sich deshalb überhaupt, Umfragen zu beantworten und LifePoints zu sammeln?

Das hängt von dir ab:

Sitzt du gelangweilt im Schulbus, auf der Schulbank oder hast du im Wartezimmer nichts besserer vor – warum nicht problemlos 1, 2 Euro hinzuverdienen?

Spricht nichts dagegen.

Nur sind Umfragen kein stetiger Nebenverdienst, mit dem du jederzeit schnell an Geld kommen kannst.

Dennoch ist LifePoints hierbei ein seriöses und kompetentes Portal, das verlässlich auszahlt, vergleichsweise viele Punkte vergibt und dessen Umfragen oft zu dir passen.

Im Vergleich zu manch anderen Umfrageanbietern bin ich sehr zufrieden.

Zudem hält die Plattform den Datenschutz heilig und panscht nicht in deinen Daten.

Also: Ob sich der Zeitaufwand lohnt oder eher Zeitverschwendung ist, musst du entscheiden.

Wenn du Langeweile hast, warum nicht ein kleines Taschengeld mit LifePoints dazuverdienen?

PS. Wenn dir die Auszahlungen (verständlicherweise) zu mickrig sind, lies unseren Blog-Post „Online Geld verdienen“.

Dort findest du 40 geniale und seriöse Ideen, wie du deutlich mehr verdienst.

Mit einigen Möglichkeiten kannst du sogar Millionär werden – aber pssst, sage es nicht weiter!

War dieser Beitrag hilfreich für dich? Was ist deine Experience oder Erfahrung mit LifePoints? Schreibe es bitte in die Kommentare 🙂

Inhalte werden geladen
Werbung

Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi

22 Finanzblogger teilen ihr Dividenden Know-how! Jetzt noch umfangreicher, noch informativer und noch wertvoller für deinen Erfolg! Lies jetzt kostenlos unsere neue Dividenden-Ausgabe!

Das Finanzmagazin GELDMAG

  • >
    %d Bloggern gefällt das: