NFTs kaufen auf OpenSea – eine ultimative Anleitung

Von drei Millionen auf drei Milliarden.

Das ist die Erfolgsgeschichte von OpenSea – der größte NFT-Marktplatz. Jeden Monat gehen NFTs im Wert von 3 Milliarden Dollar über die digitale Ladentheke. Im Jahr 2020 waren es noch drei Millionen.

Jeder möchte NFTs auf OpenSea kaufen, um mit NFTs Geld zu verdienen. Doch wie geht das? Was musst du beachten? Was sind die Kosten? Und wie schützt du dich vor gefährlichen Betrügern, die dir dein Geld aus der Wallet ziehen?

Das erfährst du jetzt!

NFTs kaufen auf OpenSea – in 7 simplen Schritten zum ersten OpenSea NFT

Eins vorweg: Wenn du eine klare und leichtverständliche Erklärung möchtest, was NFTs überhaupt sind (die Vorteile, warum diese bunten Bildchen Millionen wert sind… und dass sogar noch zu billig ist), dann lese zuerst unseren Artikel „Was sind NFTs?“).

  • Lade dir eine MetaMask Wallet herunter: OpenSea funktioniert nicht wie Amazon, wo du mit Karte oder Lastschrift bezahlst. Wie funktioniert OpenSea dann? Über die Blockchain – du bezahlst in Kryptowährungen… und Kryptowährungen hältst du in einem bestimmten „Krypto-Konto:“ einer Wallet. Die beste Wallet für OpenSea ist MetaMask. Sie kannst du dir hier kostenlos herunterladen. Wie du sie einrichtest, auf was du achten musst, und wie du deine Wallet benutzt, erfährst du in diesem ausführlichen Video:
  • Kaufe dir Ether: Was ist Ether? Es ist die Währung, worüber NFTs gekauft werden. Deine Bananen kaufst du in Euro, deine NFTs in Ether. Wo kannst du Ether kaufen? Gängige und seriöse Börsen sind Binance, Crypto.com, Coinbase oder Kraken. Hier findest du wieder ein Video, wo der ganze Prozess auf Binance erklärt ist:
  • Schicke deine Ether zu MetaMask: Dafür gehst du in Binance auf „Withdraw Crypto“, kopierst deine Wallet-Adresse und schickst deine Ether los.
NFTs kaufen auf OpenSea: Ether auf MetaMask überweisen
  • Verbinde MetaMask mit OpenSea: Gehe dafür auf die offizielle Website von OpenSea (https://opensea.io/), klicke anschließe oben rechts auf das Account-Symbol (Der Mensch im Kreis) und verbinde schließlich deine MetaMask Wallet.
NFTs kaufen auf OpenSea - OpenSea mit MetaMask verbinden
  • Suche dein Wunsch-NFT in der Suchleiste: Sei hier vorsichtig! Immer wieder schmuggeln Betrüger falsche Kollektionen auf OpenSea. Achte deshalb auf den blauen Haken. Diese Kollektionen sind geprüft.
NFTs kaufen auf OpenSea - auf blauen Haken achten
  • Klicke auf „Buy now“ und anschließend auf „Confirm Checkout“: Suche dir ein NFT aus, klicke auf „Buy now“ und anschließend auf „Confirm Checkout.“ Welche NFTs solltest du kaufen? Genaue Kriterien, woran du hervorragende NFTs erkennst, bekommst du in unserem erschöpfenden Artikel „NFTs kaufen.
  • Bestätige die Transaktion in MetaMask: Jetzt bestätigst du die Transaktion in MetaMask, bezahlst die Gas-Gebühren (erkläre ich unter Kosten) und du hast dein erstes NFT auf OpenSea gekauft! Wenn du es bewundern möchtest, klicke einfach oben rechts im Menü auf deinen Account.
NFTs kaufen auf OpenSea: Transaktion in Metamask bestätigen
  • Profitipp: Biete auf eine Kollektion. Wie auf einer Auktion machst du ein Angebot, das der Besitzer entweder ablehnen oder annehmen kann. Was sind deine Vorteile, wenn du bietest?
    • Der Verkäufer bezahlt die Gas Gebühren, nicht du.
    • Du kannst ihn unter Druck setzen, indem du dein Gebot kurz einstellst (er bekommt eine Mail). Eine guter Richtwert sind 12 Stunden.
    • Du kannst auf mehrere NFTs der GLEICHEN Kollektion bieten. Nimmt jemand dein Angebot an, werden deine übrigen Gebote gelöscht.
    • Du kannst unter dem Preis bieten. Vielleicht braucht der Verkäufer dringend Geld? Dein Angebot könnte ein Segen sein. Denn NFTs sind illiquide – du kannst sie nicht so schnell verkaufen.
    • So sieht es aus, wenn du ein Gebot machst:

NFTs kaufen auf OpenSea: Kosten

  • Gas-Gebühren: Das sind die Transaktionskosten auf Ethereum – der Blockchain mit den begehrtesten NFTs. Stelle sie dir vor wie die Gebühren, wenn du Geld nach Amerika oder China überweist. Das macht keine Bank umsonst. Nur ist es auf Ethereum haariger: Denn diese Gas-Gebühren können bis zu über 100 Dollar kosten! Vor allem, wenn gerade ein ersehntes NFT Projekt live geht. Wie kannst du deshalb Gas-Gebühren sparen?
    • Überweise nur, wenn Amerika schläft und am besten am Wochenende. Die beste Zeit ist Sonntag- und Samstag-Morgen. Da schnarcht Amerika noch und es ist – nun ja – Wochenende.
    • Überweise nicht, wenn ein großes Projekt live geht.
  • 1. Mal NFTs auf OpenSea kaufen: Erinnerst du dich daran, dass MetaMask dein Bankkonto auf der Blockchain ist? Deshalb darf OpenSea nicht einfach davon Geld abheben… es braucht erst deine Erlaubnis. Und diese Erlaubnis bekommt OpenSea, wenn du das erste Mal ein NFT kaufen möchtest. Das kostet wieder Gas-Gebühren, aber nicht so viel, als wenn du ein NFT kaufst.
  • Gebühren an OpenSea bezahlt hingegen der Verkäufer. Das heißt für dich: Wenn du über eine Auktion NFTs auf OpenSea kaufst (du bietest und der Verkäufer bezahlt die Gas-Gebühren), kannst du sogar kostenlos NFTs kaufen…

auf was solltest du noch achten? Deine Sicherheit! Passt du nicht auf, gehst du schnell Betrügern ins Netz, die dir eine falsche Kollektion andrehen.

NFTs kaufen auf OpenSea: So schützt du dich vor Scammern

  • Achte auf den blauen Haken – der verrät dir, ob eine Kollektion echt ist oder nicht. Aber… was wenn die Kollektion neu ist und kein Haken vorhanden?
  • Nutze offizielle Links! Im Discord oder Twitterprofil eines Projektes findest du die offiziellen Links zu OpenSea. Benutze sie, um sicherzugehen!
  • Checke doppelt: Auf der Kollektions-Seite von OpenSea klicke noch einmal auf die Website, ob dich der Link auf zur originalen Website führt.
  • Schalte dein Hirn ein! – Wenn plötzlich Crypto Punks – einer der besten NFT Token – nur eins, zwei Ether kostet, ist mehr faul als in einem Obstkorb voller vergammelter Äpfel. Lass dich nicht von der Gier blenden.
  • Prüfe den Preis in MetaMask. Gerde bei „Minting Wars“ – wenn ein neues Projekt live geht – machen Betrüger das große Geld… Nutzer minten das falsche Projekt… sie geben ihre Daten frei… oder sie bezahlen viel zu viel. Scammer ändern nämlich schnell den Preis; und du bezahlst plötzlich statt 0,2 Ether ganze 2 Ether. Also: Egal, wie viel Druck im Nacken, überprüfe immer den Preis in MetaMask!

So! Jetzt kannst du NFTs kaufen auf Opensea. Möchtest du noch ein ausführliches Tutorial, wie du hingegen verkaufst, klicke zu unserem Artikel „NFTs verkaufen.

P.S. Wenn du eine klare Strategie möchtest, welche NFTs massiv im Preis steigen könnten, lies jetzt unseren Artikel: “Welche NFTs kaufen”


Disclaimer: Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen.

Alle zur Verfügung gestellten Informationen dienen allein der Bildung und Veranschaulichung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die Leser*innen sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top