Was ist Somnium Space? – So investierst du in dieses spektakuläre VR-Metaverse

Kennst du die Oasis?

Im Film “Ready Player One” ist eine traumhafte virtuelle Welt. Du kannst alles tun: ferne Planeten erkunden, auf einem „Las-Vegas-Planeten“ all dein Geld verspielen oder den Mount Everest mit Batman besteigen.

Und das wichtigste: In dieser Welt sitzt du nicht am Computer – stattdessen tauchst du mit VR (virtuelle Realität) und haptischen Anzügen in sie hinab wie ein Taucher zum Meeresgrund.

Kann so eine bombastische virtuelle Welt real werden? Somnium Space sagt Ja! In diesem Metaverse auf der Blockchain kannst du bereits heute eine fantasievolle virtuelle Welt erkunden.

Doch was ist die Vision dahinter? Was ist technisch bereits möglich? Und wie kannst du in Somnium investieren?

Das erfährst du in diesem Artikel:

Was ist die fesselnde Vision hinter Somnium Space?

Was will Somnium erreichen? Bevor ich dir mit leblosen Worten Bilder male, zeige ich es dir lieber:

  • Es ist eine offene, soziale und persistente (du kannst sie nicht pausieren) virtuelle Welt auf der Blockchain. Stelle es dir vor wie die Kreuzung von Amazon und Facebook – nur schreibst du nicht mit Leuten oder kaufst von ihnen, du triffst sie!
  • In dieser Welt kannst du Land kaufen, das NUR dir gehört (das erkläre ich dir weiter unten). Auf diesem Land kannst du Spiele entwickeln, eine Konzerthalle, eine Go-Kart-Bahn… was immer du willst… und dafür musst du nicht programmieren; du brauchst keinen Abschluss in Computer-Technik – dafür kannst du deine persönliche Welt mit dem kostenlosen „Builder Tool“ designen.
  • Du kannst dein Land monetarisieren, sodass du (wie ein Vermieter) damit Geld verdienst.
  • Genauso gehören dir dein Avatar, dein Outfit, deine Gegenstände – sie alle sind als NFTs gespeichert (Was sind NFTs?).
  • Es ist die nächste Stufe der Kommunikation, E-Commerce, Entertainment – wir bewegen uns online nicht mehr über Browsertabs, die fest sind wie Backsteinwände, sondern wir agieren in virtuellen 3D-Welten…

…das ist die Vision. Doch was ist der technische Motor, der diese Vision antreibt wie eine Schiffsschraube ein Aida-Kreuzfahrtschiff?

Was ist die beeindruckende Technik, die Somnium Space wie ein Motor antreibt?

Somnium ist ein „VR-first-Metaverse.“ Das heißt? Es ist auf VR optimiert:

  • Es unterstützt alle gängigen PC-VR-Headsets wie von VALVE, Oculus oder HP. Den VR-Client kannst du dir hier auf der Website kostenlos herunterladen. Aber was, wenn du keine VR-Brille hast?
  • Dann kannst du ebenso auf dem Handy, Laptop oder Tablet in Somnium eintauchen – direkt über deinen Browser mit Somnium Web. Allerdings siehst du mit dem kostenlosen Web-Client nur das Land, auf dem du dich befindest – nicht die ganze Welt. Und die Steuerung ist ohne VR etwas holprig.

Was kannst du noch in Somnium?

  • Mit dem kostenlosen „Builder“ Tool kannst du alles auf deinem Land bauen – seien es Statuen, Schlösser… lasse deiner Fantasie freien Lauf. Dafür musst du nicht einmal coden, sondern nur per Drag-and-Drop dein „Material“ platzieren. Hier ist ein Tutorial für den Builder:
  • Falls du jedoch Programmierer bist und ausgefallene Szenen entwerfen möchtest? Dann nutze das „Unity SDK“ – mit ihm kann du Animationen einfügen, Avatare hochladen… du bestimmst die Spielmechaniken, die Physik… eine Anleitung findest du direkt auf der Website von Somnium…

…das sind deine Möglichkeiten als Spieler und Entwickler. Doch wie sieht es als Investor aus? Welche Kryptowährung hat Somnium? Was sind seine NFTs?

Das erfährst du jetzt:

Traden, kaufen und Spaß haben – wie funktioniert die Wirtschaft in Somnium Space?

Somnium möchte kein Spielplatz sein, wo du schaukelst und im Sandkasten protzige Burgen baust. Was will es dann?

Es will ein Staat sein – du sollst spielen und Geld verdienen; du sollst kaufen und verkaufen; du sollst bauen und dafür bezahlt werden.

Kurz: Dieser Staat braucht eine Wirtschaft. Und was hat jede Wirtschaft? Eine Währung und Dinge, die du damit kaufen kannst.

Fangen wir mit der Währung an:

1. Die Währung in Somnium: CUBE

CUBE ist das Zahlungsmittel in Somnium Space – er ist der Euro in dieser VR-Welt. Dabei ist er auf 100.000.000 Stück begrenzt und läuft auf Ethereum und Polygon.

Was kannst du mit CUBE alles anstellen?

  • Du kannst Land kaufen und Land mieten.
  • Du kannst Avatare und Wearables kaufen.
  • Du kannst dir Tickets für „Experiences“ holen (z.B. ein Live-Konzert).
  • Du kannst für Transportmittel bezahlen (z.B. für ein Auto oder Teleporter)…

…und alles läuft Peer-to-Peer (von Spieler zu Spieler). Triffst du einen Spieler mit einer coolen Biker-Jacke, kannst du sie ihm sofort abkaufen (wenn er das möchte).

Du musst keinen Umweg über einen Marktplatz nehmen. CUBE funktioniert wie Bargeld.

Geld ist jedoch wertloser als Katzengold, wenn du damit nichts kaufen kannst. Was sind also die „Produkte,“ die aus Somniums Fabriken kommen?

2. Alles in Somnium Space ist ein NFT – welche einfallsreichen NFTs kannst du kaufen, verkaufen und herstellen?

Land in Somnium Space
Beispiel für Somnium Space Land auf OpenSea
  • Land: Wie jedes Metaverse – The Sandbox, Decentraland etc. – hat Somnium eigenes Land. Es ist Land, worauf du dein Haus baust, dein Game, deine Konzerthalle. Stelle es dir vor wie echtes Land, denn es ist ebenso begrenzt: Maximal 5.025 Parzellen gibt es, die in unterschiedlichen Größen daherkommen:
  1. S (200m², maximale Höhe: 10m)
  2. M (600m², maximale Höhe: 25m)
  3. XL (1500m², maximale Höhe: 50m)

Land kannst du ganz einfach über OpenSea kaufen. (Erfahre hier, wie du auf OpenSea NFTs kaufen kannst.)

Was kannst du jedoch auf dein Land stellen?

  • Somnium WORLDS sind NFTs, die ein Spiel repräsentieren. So kannst du – wenn du willst – mit ein paar Klicks ein ganzes Spiel verkaufen! Diese Spiele entwickelst du mit dem Somnium Unity SDK – und wie gesagt: Nichts setzt dir Grenzen. Du entscheidest, ob Spieler fliegen, tauchen, buddeln können… ob sie auf einer Wolke spielen, in der Hölle, in einem Dschungel… und du bestimmst, wie die Wirtschaft deines Spiels funktioniert… alles als WORLD NFT gespeichert. Auch hier hast du wieder drei Größen:
  • S = 75 MB
  • M = 200 MB
  • XL = 500 MB
eine M World in Somnium Space

Was bedeuten diese Größen?

Es ist der Speicherplatz, den du auf Somniums Servern bekommst.

(Die Somnium Worlds kannst du ebenfalls auf OpenSea kaufen).

Hier jedoch hören die NFTs lange nicht auf:

  • Tickets: Eigentlich selbsterklärend – es sind deine Eintrittskarten zu den Spielen, Live-Konzerten, Partys. Ohne Tickets sind diese Spiele wie unter Harry Potters Tarnumhang mit Schalldämpfer: Du kannst sie weder sehen noch hören.
  • Wearables: Das sind Frisuren, Hosen, T-Shirts – die Kosmetik für deinen Avatar. Sie kannst du selbst herstellen und auf deinem eigenen Land die NFTs verkaufen… wieder alles Peer-to-Peer.
  • Transportmittel: Normalerweise watschelst du mit lahmen 4 Meilen pro Stunde durch Somnium. Deutlich zu langsam. Deshalb kannst du dir ein Auto mieten oder einen Teleporter nutzen… und das sind ebenfalls NFTs, die du herstellen kannst. Mit ihnen kannst du sogar verdienen – denn Spieler müssen wie im echten Leben für Transport zahlen…

…klingt das auf dem Papier nicht herrlich? Eine freie Blockchain-Welt, unbegrenzte Möglichkeiten, VR, eine eigene Wirtschaft, eine eigene Währung, NFTs soweit das Auge reicht.

Es klingt wie die Zukunft – ein Paradies für pfiffige Investoren.

Doch stimmt das? Lohnt es sich wirklich, in Somnium Space zu investieren? Schauen wir uns dafür die Probleme an.

Was sind die Probleme, die Somnium leider plagen wie die Pest das Mittelalter?

  1. Somnium ist „unterbevölkert:“ Wie bewertest du frühe Plattformen wie Twitter oder Tinder? Nach den Netzwerkeffekten – umso mehr Nutzer, desto wertvoller das Netzwerk. Doch in Somnium gibt es bisher kaum täglich aktive Nutzer, bisher haben Netzwerkeffekte noch nicht gegriffen. Woran könnte das liegen?
  2. VR ist noch nicht Mainstream: Hast du eine VR-Brille zu Hause? Die meisten sagen hier nein. Denn VR ist kein Handy, Tablett oder Laptop – es ist noch nicht in der großen Masse angekommen. Woran liegt das? 1.) VR ist vergleichsweise teuer (500 € aufwärts). 2.) Es gibt kein „Hit-Game“, das bisher Massen an Spielern angelockt hat 3.) Es ist noch unhandlich. 4.) Alle 30 bis 60 Minuten musst du eine Pause machen, sonst dreht sich dein Kopf wie die Räder einer Windmühle.
  3. Das ist natürlich schlecht für Somnium, das auf VR angewiesen ist. Solange VR nicht Mainstream ist, kann es auch Somnium nicht.
  4. Harte Konkurrenz: Der Markt wird immer mehr mit „Metaversen“ überflutet – so Decentraland, The Sandbox Game, Crypto-Voxel, Meta (früher Facebook)… und alle können sie (wahrscheinlich) irgendwann VR unterstützen. So kann sich Somnium keinen festen Burgraben buddeln, den es von anderen signifikant unterscheidet.
  5. Kaum große Partner: The Sandbox hat Atari, The Walking Dead, die Schlümpfe, Snoop Dogg… dazu NFT-Projekte wie Bored Apes oder CryptoKongz – sie alle bauen dort eine eigene Welt. Somnium kann hier keinesfalls mithalten. Seine Partnerschaften kannst du beinahe an einer Hand abzählen.

Fazit zu Somnium Space: Lohnt es sich hier zu investieren?

Somnium macht eine Menge Spaß!

Vor allem Live-Konzerte haben etwas, dass dich wie ein Strudel einsaugt. Schaue dir nur hier ein Beispiel an:

Dennoch: Im Vergleich zu anderen Metaversen ist Somnium nicht die Nr. 1. Decentraland hat deutlich mehr Spieler. The Sandbox (noch nicht live) hat beeindruckende Partnerschaften.

Kann sich Somnium hier behaupten? Vor allem, wenn große Unternehmen wie Meta oder Microsoft an ihren eigenen virtuellen Welten basteln.

Schwierig.

Ob sich ein Investment in Land oder Cube lohnt, musst du für dich selbst entscheiden. Für mich persönlich ist es nichts.

(Falls du Entwickler bist oder einfach Spaß am Spiel hast, ist das natürlich etwas anderes).

Disclaimer: Alle Texte sowie die Hinweise und Informationen stellen keine Anlageberatung oder Empfehlung dar. Sie wurden nach bestem Wissen und Gewissen aus öffentlich zugänglichen Quellen übernommen.

Alle zur Verfügung gestellten Informationen dienen allein der Bildung und Veranschaulichung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann nicht übernommen werden. Sollten die Leser*innen sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top