2.500 € monatliches passives Einkommen durch Bücher im Jahr 2019

Stell Dir mal vor Du wachst morgens auf und hast Im Schlaf bereits so viel Geld verdient, dass Du den Tag über eigentlich nichts mehr tun müsstest? Wie würde sich das für Dich anfühlen?

Ich habe mir im Mai letzten Jahres einen großen Lebenstraum erfüllt und mein erstes Buch auf Amazon veröffentlicht. Vorher dachte ich eigentlich immer, dass Du mit Büchern gar kein Geld verdienen kannst und wohl kaum jemand etwas von mir Geschriebenes kaufen würde. Zu meiner großen Überraschung sind die Leser des Buches allerdings sehr begeistert und es wurde daher sehr oft verkauft.

Buch Die glückliche Reise zum Reichtum

Und was noch viel besser ist:

Ich habe das Buch letzten Jahres veröffentlicht und es bringt mir immer noch jeden Monat weitere Einnahmen. Im Gegensatz zu meinem Hauptjob habe ich es also geschafft die Einnahmen von meinem Zeiteinsatz zu trennen und „im Schlaf“ Geld zu verdienen. Ich habe mir also ein passives Einkommen durch Bücher aufgebaut.

In den letzten Monaten habe ich mit vielen Leuten darüber gesprochen und immer wieder gehört:

„Wirklich cool, dass Du ein Buch veröffentlicht. Das wollte ich auch schon immer mal machen.“

Viele haben mir im weiteren Gespräch dann gesagt, dass sich das finanziell ja nicht lohnen würde und mit Büchern kein Geld verdient werden kann. Sie stehen also genau an dem Punkt, wo ich vor knapp einem Jahr war.

Meine Challenge & mein Ziel

Vor der Veröffentlichung meines ersten Buches hätte ich mir gewünscht, dass es im Internet viel mehr Informationen gibt, wie Du mit Büchern Geld verdienen kannst. Die meisten Artikel sind dabei aber eher oberflächlich und geben keine konkreten und hilfreichen Informationen.

Darum habe ich beschlossen meine gesamten Einnahmen und Ausgaben im Buchgeschäft für 2018 und 2019 zu veröffentlichen und meinen Weg mit euch zu teilen.

Mein Ziel bzw. meine Challenge für 2019 ist es meine passiven Einnahmen aus Büchern auf 2.500 € pro Monat zu steigern.

Innerhalb eines Jahres möchte ich es also schaffen meine Einnahmen aus dem Buchgeschäft so zu steigern, dass ich davon leben könnte. Dazu schreibe ich jeden Monat einen Update-Artikel, in dem ich die aktuellen Einnahmen und Ausgaben, meine Probleme, Learnings und Planungen für die nächsten Monate mit Euch teilen werde.

Meine Motivation

Doch was ist meine Motivation alle Details mit Euch zu teilen und so viel Aufwand in diese Artikelserie zu stecken?

Ich hatte vorhin ja bereits gesagt, dass ich mir damals gewünscht hätte detailliertere Informationen zum Geld verdienen mit Büchern im Internet zu finden. Das ist allerdings nicht meine Hauptmotivation diese Artikel zu schreiben.

Im Jahr 2018 habe ich viel zu viele verschiedene Dinge gemacht und dadurch den Fokus vollkommen verloren. Mit der Artikelserie möchte ich mich daher selbst verpflichten jeden Monat intensiv an meinen Zielen zu arbeiten und mich nicht so stark ablenken zu lassen. Es ist leichter einen Monat sich ablenken zu lassen und unproduktiv zu sein, wenn Du hinterher nicht tausenden Menschen von Deinem Fortschritt berichten „musst“. Zudem möchte ich mich mit diesem großen Ziel auch selbst challengen noch größer zu denken und mich wirklich anstrengen zu müssen. 500 € im Monat an Einnahmen zu erzielen, werde ich in 2019 nämlich zu 100 % auch ohne große Anstrengungen schaffen. Auf meinem Blog in der Jahresvorschau 2019 habe ich die Hintergründe hierzu noch etwas ausführlicher beschrieben. Falls es Dich interessieren sollte.

Doch kommen wir jetzt zum entscheidenden Kern. Dem Buchupdate mit dem Aufbau, wie er in den nächsten Monaten auch verwendet wird:

Was habe ich im letzten Monat gemacht?

Im Dezember habe ich weiter an meinem zweiten Buch geschrieben und es quasi fertiggestellt. Es fehlen nur noch wenige Seiten von einem Gastautor. Zudem habe ich mir bereits die ersten Gedanken zur Vermarktung gemacht. Wen ich dafür zum Beispiel alles ansprechen und anschreiben könnte. In diesem Monat habe ich zudem festgelegt, dass mein zweites Buch am 08.03.2019 erscheinen wird.

Zudem habe ich auch bereits die ersten Testleser für mein Buch gewinnen können.

Welche Herausforderungen/Probleme sind aufgetaucht?

Mein zweites Buch wird voraussichtlich etwa 150 Seiten haben. Ich habe mir in den letzten Wochen häufiger Gedanken darüber gemacht, ob das nicht zu wenig ist und ich auf eine bestimmte Seitenanzahl kommen muss. Oder ob der Inhalt wirklich gut genug ist und die Zielgruppe es gut annimmt. Die allermeisten Autoren werden wahrscheinlich auch mit Selbstzweifeln zu kämpfen haben, ob das Buch wirklich gut ist und die Leser es gerne lesen werden.

Solange Du schließlich bei Dir Zuhause im stillen Kämmerlein sitzt und an Deinem Buch schreibst, bekommst Du keinerlei Feedback von Deinen Lesern. Ich habe mich die letzten Tage allerdings wieder darauf zurückbesinnt, dass ich mir genau so ein Buch zum Berufseinstieg gewünscht hätte und mir die konkrete Seitenanzahl egal gewesen wäre.

Trotzdem bleibt ein gewisser Restzweifel immer noch bestehen. Die Zweifel sind allerdings schon deutlich weniger als bei meinem ersten Buch, weil ich bereits viel positives Feedback dort erhalten habe und weiß, dass ich mit meinen Büchern einen Mehrwert bieten kann.

Meine Learnings & Tipps

Mein Buch ist fertig geschrieben und trotzdem erscheint es „erst“ in 10 Wochen?

Das war einer der größten Learnings bei der Veröffentlichung meines ersten Buches. Lass Dir genug Zeit, damit Du nicht in übermäßigen Stress kommst. Die Überarbeitung und Vermarktung nimmt ungefähr nochmal genau so viel Zeit ein, wie Du für das Schreiben des Buches benötigt hast. Nur meistens in einem viel kleineren Zeitrahmen. Der Launch des Buches ist nämlich die wichtigste Phase. Wenn Du es nicht schaffst Dein Buch mit einem großen Knall und vielen Verkäufen auf Amazon zu platzieren, hat das Auswirkungen auf die nächsten Monate und Jahre.

Meine Einnahmen und Ausgaben

Jetzt kommt für dich wahrscheinlich der spannendste Teil dieses Artikels. Die Aufschlüsselung meiner konkreten Einnahmen und Ausgaben. Ich möchte Dir hier die Zahlen seit der Veröffentlichung meines Buches im Mai 2018 komplett vorstellen.

Wichtiger Hinweis: In meiner Einnahmen- und Ausgabenübersicht berücksichtige ich nur die laufenden Ausgaben, die für die Vermarktung anfallen. Ich schalte nämlich für mein erstes Buch auch Werbeanzeigen auf Amazon, um die Verkäufe anzukurbeln. In der Übersicht sind allerdings nicht die Kosten enthalten, die für die Erstellung des ersten Buches angefallen sind. Dies waren rund 1.300 € für das Cover-Design, Beratung zum Launch und den Versand von Werbeexemplaren.

Passives Einkommen Bücher

Ich habe im vergangenen Jahr 1.272 Bücher verkauft. Darunter waren insgesamt 751 Ebooks und 521 Taschenbücher. Daneben ist mein Buch auch in KDP-Select verfügbar. Das bedeutet, dass Du als Kindle Unlimited oder Amazon Prime Kunde mein Buch kostenlos lesen kannst. Ich erhalte dann eine Vergütung pro gelesene Seite. Im letzten Jahr waren es rund 3 € pro 1.000 gelesene Seite. Dieser Wert schwankt allerdings von Monat zu Monat.

In 2018 wurden 124.971 Seiten meines Buches über dieses Programm gelesen. Das sind umgerechnet rund 750-mal mein Buch.

Auswertung der Einnahmen

In meiner Auswertung berücksichtige ich immer die Einnahmen, die im aktuellen Monat durch Verkäufe entstanden sind, auch wenn das Geld noch nicht ausgeschüttet wurde. Amazon hat nämlich die Besonderheit, dass sie das Geld erst nach drei Monaten auszahlen. Ich erhalte also erst jetzt im Januar 2019 die Einnahmen aus Oktober 2018.

Zudem sind die Einnahmen für die gelesenen Seiten in KDP Select im aktuellen Monat immer geschätzt, weil sie erst im Folgemonat bekanntgegeben werden.

Einnahmen durch Bücher

Insgesamt habe ich im Jahr 2018 3.145,70 € mit meinem ersten Buch eingenommen. Davon müssen noch 418,82 € für Werbung abgezogen werden. Als Überschuss bleiben also 2.726,88 € bestehen.

Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Immerhin handelt es sich hierbei um mein erstes Buch und meine ersten Versuche ein Buch erfolgreich zu vermarkten. Ich habe im letzten Jahr auch unglaublich viele Fehler gemacht und viel Geld und Zeit in meine eigene Weiterbildung investiert.

Selbst nach Abzug der anfangs investierten 1.300 € bleiben noch 1.426,88 € als Gewinn übrig. Und wie bereits zu Beginn dieses Artikels beschrieben verkauft sich mein Buch jeden Monat weiter und erzeugt dadurch ein schönes passives Einkommen. Ich schätze, dass ich im nächsten Jahr jeden Monat zwischen 200 – 300 € an passiven Einnahmen durch dieses eine Buch haben werde.

Gesamte verkaufte Bücher & Spenden

Wir leben in einem der reichsten Länder der Welt und können uns unfassbar glücklich schätzen, dass es bei uns friedlich ist, wir ein Dach über dem Kopf und immer genug zu essen haben. Es ist ein unglaubliches Privileg in einem so reichen Land zu leben und alleine durch das Schreiben von Bücher Geld verdienen oder sogar den Lebensunterhalt bestreiten zu können. Schließlich können viele Menschen weder Lesen noch Schreiben und haben nicht diese großartige Möglichkeit.

Daher habe ich mich dazu entschlossen, dass ich mit meinem Geschäft auch etwas zurückgeben möchte. Immer wenn ich weitere 1.000 Bücher verkauft habe, spende ich 250 € an eine Wohltätigkeitsorganisation.

Die erste Spende ging im letzten Jahr an The Ocean Cleanup.

Bücherverkauf

Diesen Monat habe ich weitere 159 Bücher verkauft. Damit komme ich auf insgesamt verkaufte 1.272 Bücher. Es fehlen also noch 728 Bücher bis zur nächsten Spende.

Was steht nächsten Monat an?

Im Januar werde ich einigen Menschen das Buch zum Testlesen zukommen lassen, das Buch überarbeiten und anfangen die Vermarktung vorzubereiten. Das hört sich nicht nach sonderlich viel Arbeit, sollte allerdings nicht unterschätzt werden.

Meine Bücher

Im Mai 2018 ist mein erstes Buch „Die glückliche Reise zum Reichtum*“ auf Amazon erschienen und wurde zum Bestseller. Das zweite Buch (Finanzhacks für Berufseinsteiger) wird im März 2019 erscheinen. Die oben aufgeführten Verkäufe und Einnahmen sind bisher also nur auf das eine Buch zurückzuführen.

Deine Mithilfe

Hast du vielleicht gute Tipps oder Ratschläge, wie ich mein Ziel besser erreichen kann oder möchtest mich unterstützen? Ich freue mich immer über gutes Feedback und Hinweise. Schreib mir einfach unter diesem Beitrag einen Kommentar mit deinen Hinweisen oder schick mir eine Mail an kontakt [at] finanziell-frei-mit-30.de (nur @ statt at).

Verlinkung zu den bisherigen Artikeln

Du hast noch nicht alle Beiträge in dieser Serie gelesen? Dann findest Du hier eine chronologische Auflistung aller bereits erschienenen Artikel:

Dies ist der erste Artikel der Artikelserie. 😉

Meine Informationsquellen

Du möchtest ebenfalls ein eigenes Buch veröffentlichen und dadurch Geld verdienen?

Wenn Du kleinere Fragen hast, dann kannst Du Dich gerne hier in den Kommentaren oder per Mail an mich wenden. Ich helfe gerne weiter und gebe den einen oder anderen Tipp. Ansonsten kann ich Dir hier ein paar gute Quellen zur Weiterbildung empfehlen.

In Deutschland ist es wirklich schwer an gute und verlässliche Informationen zu kommen. Viele selbsternannte „Autoren“ lassen ganz kurze Ebooks von Ghostwritern schreiben und nutzen die Amazon Algorithmen aus, um anderen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Anders kann das einfach nicht bezeichnet werden. Und diese selbsternannten Autoren geben dann ihr (oberflächliches) Wissen für horrende Summen weiter.

Die beste Anlaufquelle für gute und seriöse Informationen sind Christopher Klein und Jens Helbig. Sie sind mehrfache Bestsellerautoren auf Amazon und können bereits seit längerer Zeit von ihren Büchern leben. Jetzt geben sie ihre Informationen auf ihrem Blog Buchpreneur und dem gleichnamigen YouTube-Kanal kostenlos weiter.

Wenn Du es wirklich ernst meinst und vom Bücher schreiben leben willst, dann solltest Du Dir mal die kostenpflichtigen Kurse von Chris und Jens anschauen*. Die Kurse sind nicht billig, aber dafür ihren Preis wert. Nirgendwo sonst in Deutschland bekommst Du dieses Expertenwissen so gut aufbereitet. Ohne die Kurse von Chris und Jens und deren Wissen, hätte ich nicht mal ein Viertel meines Erfolges und meiner Einnahmen erreicht. Es war also für mich ein lohnendes Investment in meine Zukunft.


Dominik Fecht

Über den Autor: Dominik Fecht hat mit Beginn seines dualen Studiums beim Zoll angefangen sich damit zu beschäftigen, warum die meisten Menschen mit ihrem Geld nicht auskommen und dadurch in ungeliebten Jobs bleiben. Aus diesem Antrieb schreibt er auf seinem Blog „Finanziell Frei mit 30“ seit mehr als zwei Jahren über seine Reise zu mehr finanzieller Freiheit und einem glücklicheren Leben. Erreichbar ist er unter: kontakt@finanziell-frei-mit-30.de und Finanziell Frei mit 30 Sein Buch: Die glückliche Reise zum Reichtum ist über Amazon erhältlich.


  • Lieber Dominik,
    danke für deinen informativen Artikel und Glückwunsch zum erfolgreichen Buch-Launch!
    Mich würde interessieren, ob du das Taschenbuch über Amazon On-demand produzieren lässt oder auf einen anderen Anbieter zurückgreifst?

    • Hallo Oli,

      das Buch wird direkt durch Amazon durch Print On-Demand produziert.
      So hab eich den wenigsten Aufwand mit der logistischen Abwicklung.

      Schöne Grüße
      Dominik