Bewirb Dich jetzt

Nachhaltig investieren mit einem MSCI World SRI – ist das möglich?

Renditestark und nachhaltig – so sollen unsere Investments für die Zukunft aussehen. Klimakatastrophe und Altersarmut sind zwei der drängendsten Herausforderungen, die die jetzige Generation zu bewältigen hat.

Lassen sich mit einem MSCI World SRI zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen? Wie nachhaltig ist der Index wirklich? Antworten auf diese und weitere Fragen findest du in diesem Blogbeitrag!

Was ist SRI?

SRI steht für Social Responsbility Investment und damit für gesellschaftlich verantwortungsbewusste Kapitalanlagen. Diese ETF Bezeichnung fasst damit mehrere Komponenten zusammen.

Zum einen fallen darunter nachhaltige Geldanlagen, die mitunter auf bis zu 300 soziale, ökologische und ethische Aspekte hin überprüft werden und zum anderen moralisch Investments, die umstrittene Branchen wie Tabak- und Rüstungsindustrie, aber auch Atomenergie, Glücksspiel, Alkohol und Pornografie ausschließen.

Teilweise wird das Akronym SRI bereits mit der Vollform „Sustainable and Responsible Investment“, nachhaltiges und verantwortungsvolles Investieren, übersetzt.

Ein MSCI World SRI enthält demnach ausschließlich Unternehmen, die nach strengen Nachhaltigkeits-Maßstäbe bewertet wurden. Dazu wendet der europäische Interessenverband Eurosif folgende Konzepte an.

  • Stufe1: Ausschlusskriterien, die auf Normen und Werten basieren, wie Arbeit an genetisch veränderten Organismen, Atomenergie. Dazu zählen ebenso bereits oben aufgeführte strittige Geschäftszweige. Die ausgeschlossenen Werte können dabei stark variieren. So wird beispielsweise das Thema fossile Brennstoffe nicht berücksichtigt.

 

  • Stufe 2: Anwendung der ESG Kriterien inklusive eines Rankings auf einer Punkteskala. MSCI bewertet Unternehmen anhand von insgesamt 37 verschiedener ESG Anforderungen. ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung).

 

  • Zu den Umweltaspekten zählen unter anderem Umweltverschmutzung oder deren Gefährdung, der Ausstoß von Treibhausgasemissionen sowie die Energieeffizienz.
  • Sozial steht für hohe Standards beim Gesundheitsschutz und der Arbeitssicherheit. Zum Tragen kommen dabei das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit, faire Bedingungen am Arbeitsplatz, Diversity, gesellschaftliches Engagement, worunter auch die Durchsetzung von Nachhaltigkeitsstandards bei Zulieferern zählt.
  • Unter nachhaltiger Unternehmensführung versteht man grundlegende ökologische Unternehmenswerte in Ergänzung mit transparenten Maßnahmen zur Verhinderung von Korruption und Bestechung.

 

  • Stufe 3: Abschließend werden die verbliebenen Unternehmen im Detail untersucht. Dabei werden Gesichtspunkte wie mangelhafte Arbeitssicherheit, Rückrufaktionen, Menschenrechte und Zulieferer nochmals genauer unter die Lupe genommen.

mangelhafte Arbeitssicherheit, Rückrufaktionen, Menschenrechte und Zulieferer

SRI unterliegt strengeren Regularien als die alleinigen ESG-Kriterien. Bei der Auswahl eines für dich passenden Klima ETFs musst du explizit darauf achten, welche Regularien zur Unternehmensbestimmung genutzt wurden.

Die Produktauswahl auf dem ETF-Markt ist vielfältig. MSCI beispielsweise unterscheidet zwischen ESG Screened, ESG Leaders, ESG Focus, ESG Universal und ESG Select.

Hinzu kommen die eliminierenden Komponenten in der ETF Zusammenstellung wie Ex Coal, Ex Fossil Fuels, Ex Tobacco Involvement oder Low Carbon Leaders.

Es ist nicht immer einfach, sich einen Überblick über all die verschiedenen Möglichkeiten für Klima-bewusstes, nachhaltiges und soziales Handeln und die dementsprechend bewerteten Unternehmen zu verschaffen.

Ein Grund dafür ist, dass jeder Fondsanbieter und jede Investmentgesellschaft diese Werte unterschiedlich betrachtet. Nachhaltigkeit ist kein geschützter Begriff. So variieren die Merkmale und Grundlage einer jeden Einschätzung und eines jeden Rankings.

Deine Aufgabe als Anleger besteht nun darin, deine eigenen Maßstäbe mit denen der Fondsanbieter abzugleichen und zu überprüfen, ob diese kongruent sind.

MSCI World vs. MSCI World SRI – Was steckt drin?

Schauen wir uns dazu einmal einen „regulären“ MSCI World ETF im Vergleich zu einem MSCI World an, der anhand der SRI Regularien zusammengestellt wurde.

iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc):

  • bietet Zugang zu den internationalen Aktienmärkten in 23 Industrieländern
  • Fondsgröße: 35.125 Mio. EURO
  • Replikationsmethode: physisch
  • Ausschüttung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote TER: 0,20 Prozent
  • Top Titel (nach Gewichtung sortiert):
    • Apple (4%), Microsoft (3%), Amazon (2%), Facebook, Alphabet Class A & C, Tesla, Nvidia, JPMorgan, Johnson&Johnson
  • Aufteilung nach Regionen:
    • Vereinigten Staaten (67%), Japan (6%), Vereinigtes Königreich (4%), Frankreich, Kanada, Schweiz, Deutschland, Australien, Niederlande, Schweden
  • Aufgliederung nach Branchen:
    • IT (22%), Financials (13%), Gesundheitsversorgung (13%), zyklische Konsumgüter, Industrie
  • MSCI ESG Fonds Rating: A
  • MSCI ESG Qualitätswert: 6,41

Was besagt das MSCI Fonds Rating?

Das MSCI ESG Rating orientiert sich an den ESG-Qualitätswerten und deren Ratingkategorien. Diese reichen von AAA und AA für die bestmöglichen Bewertungen über A, BBB und BB für den Durchschnitt bis hin zu B und CCC für Schlusslichter.

Was ist der MSCI ESG Qualitätswert?

Der MSCI ESG Qualitätswert beruht auf einer Skala von null bis zehn. Dazu werden 35 verschiedene ESG Kriterien zugrunde gelegt. Unternehmen werden dabei mit branchenspezifisch untereinander verglichen.

35 verschiedene ESG Kriterien zugrunde gelegt

Wir finden hier eine deutliche Überrepräsentation der USA sowie eine Zusammenstellung der Big Player am Markt wie Amazon, Google und Facebook.

Umfangreiche Informationen zu diesem ETF bekommst du direkt bei iShares unter: https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/251882/ishares-msci-world-ucits-etf-acc-fund

Hier kannst du dir alle Unternehmen inklusive ihrer jeweiligen Gewichtung anschauen. Insgesamt sind dies 1.586 Titel.

iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR (Acc):

  • bietet Zugang zu Unternehmen in 23 Industrieländern weltweit, berücksichtigt werden allerdings nur Unternehmen, die im Vergleich zur Konkurrenz in ihrer Branche über ein hohes Rating in den Kategorien soziale Verantwortung, Umweltschutz und Unternehmensführung (ESG) aufweisen und zudem bestimmte Kriterien hinsichtlich des Klimaschutzes erfüllen, die maximale Gewichtung eines Unternehmens ist auf 5 Prozent begrenzt
  • Fondsgröße: 3.234 Mio. EURO
  • Replikationsmethode: physisch
  • Ausschüttung: thesaurierend
  • Gesamtkostenquote TER: 0,20 Prozent
  • Top Titel (nach Gewichtung sortiert):
    • Microsoft (5%), Tesla (4%), Nvidia (4%), Home Depot, Walt Disney, ASML, Roche, Cisco Systems, Coca-Cola, Pepsico
  • Aufteilung nach Regionen:
    • Vereinigten Staaten (60%), Japan (7%), Kanada (5%), Deutschland, Schweiz, Frankreich, Niederlande, Vereinigtes Königreich, Dänemark, Australien
  • Aufgliederung nach Branchen:
    • IT (18%), Financials (16%), Gesundheitsversorgung (16%), zyklische Konsumgüter, Industrie
  • MSCI ESG Fonds Rating: AAA
  • MSCI ESG Qualitätswert: 9,63

Der iShares MSCI World SRI UCITS ETF EUR (Acc) erreicht zum herkömmlichen MSCI World ein deutlich höheres ESG Fonds Rating und einen besseren ESG Qualitätswert.

Anhand der hier aufgelisteten Top Ten Titel kannst du für dich schon ablesen, ob dieser ETF deinen Wertvorstellungen entspricht.

Tiefergehende Inhalte erhältst du unter: https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/290846/

Welche Optionen hast du beim nachhaltigen Investieren?

Wie du siehst ist es nicht immer einfach renditestark, breit diversifiziert, risikooptimiert und ethisch korrekt anzulegen. Vor allem musst du dir über deine eigenen ökologischen Grundsätze klar werden und diese mit den Regularien der Fondsanbieter abgleichen.

Möchtest du dich nicht auf deren Bewertungsverfahren verlassen, bleibt dir nur die Möglichkeit, selbst dein Portfolio aus Einzelaktien zusammenzustellen. Nachteile dabei sind, dass du wesentlich mehr Zeit und Geld investieren musst, um ein gutes Ergebnis zu erhalten.

Im Gegensatz dazu kannst du jedes einzelne Unternehmen auf dessen soziales und Klima-bewusstes Handeln hin überprüfen. Du verfolgst damit dann allerdings keine passive Anlagestrategie mehr.

Durch die Auswahl weniger Positionen wird sich das Risiko für einen Totalverlust in deinem Depot erhöhen. Gleichzeitig können sich damit deine Renditechancen vergrößern, wenn du zufällig auf das richtige Pferd gesetzt hast.

Eine weitere Option können Themen-ETFs darstellen. Diese konzentrieren sich in erster Linie auf Megatrends wie Big Data, Cloud Computing, Video Gaming und eSports oder Digital Security und Global Infrastructure.

Daneben gibt es aber auch die Möglichkeit in ETFs zu investieren, die sich vor allem auf die Themen Clean Energy, Electric Vehicles und Battery Solutions fokussieren. Megatrends können enorme Risikochancen bieten, gehen allerdings ebenso mit einem hohen Risiko einher.

Eine geringe Diversifikation, höhere Gesamtkosten sowie bereits eingepreiste zukünftige Kurssteigerungen können Gewinne schmälern. Umgekehrt entsprechen diese Produkte eventuell eher deinen ethischen, ökologischen Vorstellungen.

Die Abwägungen zwischen nachhaltigen und klimabewussten Anforderungen, renditestarken Investments mit gleichzeitiger breiter Streuung zur Risikooptimierung stellt dich als Anleger vor eine Herausforderung. Du musst deinen Weg unter den verschiedensten Optionen finden und die für dich passendste Anlagestrategie auswählen.


Über die Autorin:

Hallo! Mein Name ist Jessi, ich bin 31 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Mann und meinem kleinen Sohn in Berlin. In den letzten 15 Jahren habe ich so ziemlich jeden Euro, den ich zusammenkratzen konnte, für Bekleidung oder anderen Schnick Schnack ausgegeben.

Bis ich eines Tages auf das Thema Börse, Aktien und ETFs gestoßen bin. So schaffte ich es, nicht nur ein Jahr lang keine Kleidung zu kaufen, sondern gleichzeitig noch mein Geld für mich arbeiten zu lassen. Alles zu meiner persönlichen Weiterentwicklung und, wie du das auch schaffen kannst, findest du unter themoneygirl.de

Inhalte werden geladen
Werbung

Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi

22 Finanzblogger teilen ihr Dividenden Know-how! Jetzt noch umfangreicher, noch informativer und noch wertvoller für deinen Erfolg! Lies jetzt kostenlos unsere neue Dividenden-Ausgabe!

Das Finanzmagazin GELDMAG

>
%d Bloggern gefällt das: