Wie ich Gold zum halben Preis kaufe

Christian M. Ogrizek aus Berlin nimmt uns mit auf eine spannende Reise in eine Welt aus Silber & Gold, und erklärt uns, wie wir Gold zum halben Preis kaufen können. 
Er hat sich über viele Jahre hinweg im Finanzsektor bewegt. Heute nutzt er sein Wissen und bringt Menschen bei, selbstverantwortlich mit ihrem Geld umzugehen.


Gold als Investition: Was bringt dir das?


Gold und Silber sind seit Jahrhunderten eine sichere Anlagestrategie.

Das hat sich bis heute nicht geändert, weshalb das Investment in Edelmetalle für viele Menschen ausgesprochen wichtig ist.
Es schützt dein Papiergeld vor der Inflation, ist also gewissermaßen ein Inflationsschutz. Auch der rechtliche Rahmen einer solchen Investition sollte dabei nicht vernachlässigt werden:
Denn das Edelmetall bietet dir gleichermaßen Krisen- und Enteignungsschutz.

In der aktuellen Situation ist der Kaufpreis für Gold und Silber jedoch ausgesprochen hoch. Denn der Goldkurs ist wie zu erwarten weiter gestiegen. Dafür sorgt eine erhöhte Nachfrage, die durch Krisensituationen und eine unsichere globale Lage gefördert wird. Deshalb teilt Christian M. Ogrizek mit dir seine Strategie, wie er es schafft, Gold zum halben Preis zu kaufen.
Das bedeutet wiederum für dich: Folgst du der Strategie, ist es einfacher, für deine finanzielle Unabhängigkeit und Sicherheit zu sorgen.


Wieso ist es heute wichtig Gold oder Silber zu besitzen?


Wie Christian im Workshop mehrfach betont, sind Edelmetalle ein hervorragender Inflationsschutz.

Allerdings bietet dir das Investment nicht nur Schutz vor der Inflation, sondern ganz unterschiedliche Vorteile:

  • Aufgrund der rechtlichen Lage profitierst du vom Enteignungsschutz.
  • Edelmetalle, egal welcher Art, kannst du in jedem Land eintauschen. Da sie in jedem Land anerkannt sind, sind sie handelbar. Es spielt also keine Rolle, welche Währung du benötigst: Der Wert von Silber und Gold ist auf der gesamten Welt anerkannt.
  • Edelmetalle sind ein Teil der Drei-Speichen-Regel, die dich davor schützen soll, extreme finanzielle Einbußen zu erleiden.
  • Der Wert dieser Metalle steigt mit der Zeit stetig an, was unter anderem an ihrem begrenzten Vorkommen weltweit liegt. Zwar sind auch hier Kursschwankungen zu verzeichnen, doch ist ein kompletter Wertverlust vollkommen ausgeschlossen.


Welche Strategien eigenen sich für den Kauf von Edelmetallen?

Die erste Frage, die sich im Zusammenhang mit Edelmetallen aufdrängt, ist:
Ist es besser, in Silber oder in Gold zu investieren?

Grundsätzlich bieten dir beide Metalle die gewünschte Sicherheit für dein Vermögen und schützen dich vor einem möglichen Vermögensverlust. Das hat einen guten Grund, denn die Kaufkraft des Euros hat sich in den vergangenen Jahren nahezu halbiert.

Gleichzeitig ist der Wert von Silber und Gold immens angestiegen. Deshalb ist es vor allem eine Frage deiner eigenen Vorlieben und Möglichkeiten, ob du in Gold oder Silber investierst – denn beides ist sinnvoller, als das Geld unter deinem Kopfkissen aufzubewahren.

Wichtig: Beim Kauf von Edelmetallen solltest du stets die aktuellen globalen Geschehnisse im Auge behalten.

Denn sobald die Aktienkurse steigen, fällt normalerweise der Preis für Rohstoffe.
Globale oder regionale Krisen hingegen führen dazu, dass der Aktienindex sinkt und die Menschen sich vermehrt für den Kauf von Rohstoffen entscheiden.
Zu solchen Zeitpunkten steigt ihr Preis drastisch an.

Die folgenden zwei Möglichkeiten hast du, wenn du Gold oder Silber günstig einkaufen möchtest. Diese Einkaufsstrategien hängen jedoch von deinem Budget ab, also davon, welche für dich am machbarsten ist, wie Christian betont.


Möglichkeit 1: Du kaufst immer die gleiche Grammzahl

In diesem Szenario hast du ein monatliches Budget, das du ausgeben möchtest.

Innerhalb dieses finanziellen Rahmens kaufst du Münzen oder kleinere Barren, die dem gewünschten Gramm-Wert entsprechen.
Wie viel die Unze kostet, hängt dabei vom aktuellen Preis, beziehungsweise der Nachfrage ab.

Diese Strategie eignet sich dann am besten, wenn du zunächst kleinere Summen in Edelmetallen anlegen möchtest.
Allerdings musst du dir darüber bewusst sein, dass die Kosten für geringere Mengen höher sind.
Insbesondere bei Münzen kommen die Aufwendungen für die Prägung hinzu.


Möglichkeit 2: Du kaufst immer für den gleichen Geldbetrag

Mit dieser Strategie profitierst du vom Price-Cost-Average Effekt.

Die Grundlage dafür ist, dass du bei deinem Kauf immer denselben Betrag ausgibst, anstatt auf das Gewicht zu achten.
Dass das funktioniert, liegt daran, dass du vor allem bei einem niedrigen Kurs eine deutlich höhere Grammzahl für dein Geld erhältst. Steigt der Goldkurs dann wieder an, steigt der Wert deiner Investition.
Damit verfolgst du grundsätzlich dieselbe Strategie, die auch beim Aktienhandel zum Einsatz kommt.

So funktioniert die “Gold zum halben Preis” Strategie!

Der Grundgedanke hinter dem Prinzip “Gold zum halben Preis” stammt aus dem Jahr 555 vor Christus, nämlich von König Krösus.

Er war der erste Herrscher, der einen Ratio für Gold und Silber festgelegt hat – damals 13 zu 1.
Das bedeutet, er legte fest, dass 13 Silbermünzen dem Wert einer Goldmünze entsprachen.
Das war zu diesem Zeitpunkt möglich, da er zudem der erste Herrscher war, der die Münzen überhaupt geprägt hat.

Die Goldpreisentwicklung über die letzten 50 Jahre hinweg zeigt, dass sich der Wert ähnlich verhält wie der Wert einer Aktie.

Damit du möglichst günstig Edelmetalle kaufen kannst, musst du dich gedanklich vom Preis lösen.
Stattdessen lautet die Frage hinter dieser Strategie: Wann lohnt es sich, Gold zu kaufen und wann investierst du besser in Silber?

Schritt 1: Solange der Goldpreis sehr hoch ist, kaufst du Silber. Zusätzlich tauschst du deine Goldreserven in Silber.

Schritt 2: Bewegt sich der Kurs im mittleren Preisbereich, kannst du Gold und Silber kaufen.

Schritt 3: Ist der Goldpreis niedrig, tauschst du dein Silber in Goldreserven um. Gleichzeitig solltest du zusätzlich Gold kaufen.

Durch diese Strategie hast du die Möglichkeit, das Edelmetall zum halben Preis zu kaufen. Dabei handelt es sich jedoch nicht um den direkten Kauf, sondern um den Tausch deines erworbenen Silbers.
Aber was passiert, wenn du aktuell noch keine Goldbarren zu Hause hast?

Dann solltest du im ersten Schritt Silber kaufen. Sobald der Ratio zwischen Gold und Silber sinkt, kannst du das Silber in Gold tauschen. Auf diese Weise erhältst du den doppelten Wert, verglichen mit einem direkten Kauf von Gold.

Wie profitierst du von dieser Strategie?

Falls du bisher noch kein Edelmetall besitzt, ist diese Strategie eine sichere Methode, um dein Vermögen aufzubauen.

Der Grund dafür ist, dass du zunächst keine hohen Summen in den Kauf von Goldbarren investieren musst. Stattdessen richtest du dich nach dem aktuellen Wert der Edelmetalle und erzielst durch den Ankauf und Verkauf von Silber und Gold deutlich höhere Werte. Dadurch vermehrst du nicht nur dein Vermögen, sondern entwickelst eine Strategie, die langfristig funktioniert.

Das Ergebnis: Du profitierst von einer finanziellen Unabhängigkeit, die dich absichert und dir viele Möglichkeiten für deine Zukunft bietet.

Inhalte werden geladen

Was ist deine Meinung dazu?

%d Bloggern gefällt das: