Bewirb Dich jetzt

Optimism erklärt – zahlst du auch zu hohe Gas Fees auf Ethereum?

Es nervt.

17 Dollar habe ich gestern für eine Transaktion auf Ethereum bezahlt…

…und da kann ich mich noch glücklich schätzen:

Im April und Mai hätte ich über hundert Dollar geblecht, geblutet und hingelegt.

Ich fühle mich wie ein Schaf, das man nicht nur schert, sondern auch häutet.

Geht es nicht günstiger?

Geht es:

Die Layer 2 Lösung Optimism reduziert drastisch die Gas Fees und verbucht Transaktionen in Lichtgeschwindigkeit – oder zumindest fast.

Jetzt erfährst du, was Optimism ist, wie es funktioniert und wie du es bequem für dich nutzen kannst:

Was ist Optimism?

Wie gerade erwähnt: Optimism ist eine Layer 2 Solution.

Was bedeutet das?

Layer 2 Solutions sind eine zweite Schicht auf Ethereum, die Verkehr übernehmen.

Stelle sie dir vor wie die Seilbahnen in der bolivischen Stadt La Paz.

Weil Autofahrer ständig im Stau stehen – harte Stunden in der brütenden Hitze –, hat die Stadt seit 2014 Seilbahnen gebaut, die täglich 100.000 Menschen transportieren.

Die Folge: weniger Staus, freiere Straßen, bessere Luft.

Genauso sollen Layer 2 Solutions Transaktionen auf Ethereum übernehmen – und somit die Staus (hohe Transaktionskosten, volle Blöcke) verhindern.

Wie funktioniert das genau?

(Falls du dir technische Details ersparen möchtest, gehe direkt zu nächsten Überschrift, gehe nicht über Los, ziehe nicht 4000 Euro ein).

Das Prinzip dahinter sind Optimistic Rollups.

Sie funktionieren wie eine Müllpresse:

Sie sammeln alle Transaktionen ein, pressen sie zu einer Transaktion zusammen, verarbeiten diese Transaktion (außerhalb der Mainchain von Ethereum) und spucken schließlich die Daten dieser einen Transaktion auf Ethereum wieder aus.

Und warum sind diese Rollups so optimistic?

Weil die Transaktionsdaten nicht überprüft werden.

Man geht davon aus: Die Blockproduzenten (Aggregatoren) betrügen nicht und übermitteln verlässliche Daten.

Natürlich überprüfen andere Aggregatoren nachträglich die Transaktionsdaten, weil sie belohnt werden, sollten sie Fehler entdecken.

Genauso verlieren Aggregatoren ihr hinterlegtes Kapital, sollten sie schummeln.

Das sorgt für Sicherheit; niemand hat einen Anreiz zu tricksen.

Die nachträgliche Überprüfung dauert jedoch – deshalb sind deine Coins sieben Tage auf Optimism eingelockt.

Mehr dazu unter den Nachteilen.

Aber reden wir erst einmal von den guten Seiten:

Welche Vorteile bietet dir Optimism?

Welche Vorteile erwarten dich?

  1. 10- bis 50-mal günstigere Transaktionen: Für Uniswap bezahlst du auf Ethereum – warte kurz, ich schaue gerade – 12,5 Dollar. Auf Optimism gerade 25 CENT.
  2. Transaktionen werden sofort bestätigt; auf Ethereum dagegen kannst du gut und gerne ein paar Minuten warten, wenn du nicht so viel zahlen möchtest. Oder anders ausgedrückt: Optimism schafft den Kessel-Flug in weniger als 12 Parsec.
  3. Leichte Migration von Protokollen: Ohne viel Aufwand können Protokolle losziehen und ebenso auf Optimism siedeln. Bisher haben Uniswap und Synthetix auf Optimism gelauncht.
  4. Airdrops: Das sind Tokens, ausgeschüttet von Krypto-Projekten, wenn sie an den Start gehen. Beispielsweise hat Uniswap 400 Token an Nutzer gesendet, die bereits die dezentrale Exchange genutzt hatten. Heute haben diese 400 Token einen Wert von 11.424 Dollar. Genauso können Projekte Airdrops an diejenigen ausschütten, die Optimism bereits genutzt haben, wenn sie direkt auf der Layer 2 Solution aufbauen. Das ist jedoch eine MÖGLICHKEIT – kein Eheversprechen.

Aber genug gefaselt!

Krempeln wir jetzt die Ärmel hoch und schicken gemeinsam etwas Ethereum auf Optimism:

Wie bekommst du deine ETH auf Optimism?

1. Füge Optimistic Ethereum auf MetaMask hinzu

Zuerst musst du das Netzwerk von Optimism, Optimistic Ethereum, auf MetaMask hinzufügen.

Stelle es dir vor wie deine Internetverbindung:

MetaMask ist dein Laptop, Optimistic Ethereum ein W-Lan-Netzwerk.

Sind beide verbunden, kannst du auf Optimism „surfen“.

Wie verbindest du nun “Laptop” und “Netzwerk”?

  • Öffne MetaMask, klicke oben rechts auf „Netzwerke“ und wähle „spezieller RPC“ aus.

  • Gib die folgenden Daten ein. Sie habe ich dir hier von zendesk verlinkt. Kleiner Tipp: Falls dir MetaMask anzeigt, es kennt die URL nicht, dann ist vor der URL noch ein Leerzeichen. Entferne es einfach, dann geht es.

  • Fertig! Dein “Laptop” ist jetzt mit dem W-Lan Optimistic Ethereum verbunden.

Wie geht es weiter?

2. Nutze den Optimism Gateway

Bestimmt erinnerst du dich an diese Szene aus Herr der Ringe die Gefährten:

Die Gefährten sind in der Zwergenmiene Moira, während der brennende Balrog hinter ihnen hersprintet wie ein Pitbull hinter einem Einbrecher.

Schließlich kommen sie zur Brücke Khazad-dûm und rennen hinüber, während Gandalf sein „Du kommst nicht vorbei!“ dem Balrog entgegenschleudert.

Wie es weitergeht, weißt du ja…

jedenfalls müssen deine Ethereum (ETH) jetzt auch eine Brücke „Khazad-dûm“ hinübersprinten, um Optimism zu erreichen.

Nur einen Balrog gibt es nicht.

Wie funktioniert das?

Du gibst deine ETH in einen Smart Contract – so werden sie auf Ethereum festgesetzt und auf Optimism neu erschaffen.

Willst du von Optimism zurück nach Ethereum, werden sie auf Optimism verbrannt und auf Ethereum wieder freigesetzt.

Simpel, oder?

Wie funktioniert das nun?

  • Gehe zur Brücke „Khazad-dûm“ – dem Optimism Gateway.
  • Verbinde MetaMask mit dem Gateway – ACHTUNG: als Netzwerk in MetaMask „Ethereum Mainnet“ auswählen.

Verbinde MetaMask mit Optimism

  • Wähle die Anzahl an Ethereum, die du hinüberbringen möchtest.

Deposit ETH auf Optimism

  • Bestätige das Deposit – mache es aber nicht wie ich! 0,01 ETH lohnen sich eigentlich nicht; weil ich mehr an Transaktionsgebühren bezahle für hin und zurück, als ich hinüberschicke. Ich mache das nur für dich. (Und vielleicht für mögliche Airdrops; aber hauptsächlich für dich).

  • Zünde dir eine Zigarette an oder spiel eine Runde Mau-Mau – denn es dauert bis zu 20 Minuten, bis die Coins drüben sind. Puhh, das ging fix: Ich war in fünf Minuten durch; bei Polygon warte ich immer fast eine halbe Stunde.

  • Tada! Die 0,01 ETH sind auf Optimism.

Ethereum auf Optimism

Gar nicht so schwer, oder?

Ein paar Klicks, kurz warten und schon sind sie drüben.

Ganz ohne, dass Gandalf in den Abgrund fällt und Kilometer lang mit dem Balrog boxt.

Aber was sind die Nachteile und Risiken?

Was sind die Risiken und Nachteile von Optimism?

  • Optimism ist noch in den Kinderschuhen: Die Entwickler arbeiten noch am Projekt, noch nicht der ganze Code ist geaudited – deshalb ist es nicht zu 100 Prozent sicher! Arbeite deshalb nur mit Geld, das du zur Not verlieren kannst. Denn Fehler, Bugs und Hacks können auftreten.
  • Vertrauen: Weil Optimism noch nicht dezentral ist, hat das Team NOCH die volle Kontrolle – es bestimmt den Code des Gateways. Hier KÖNNTEN deine Einlagen gestohlen, eingesackt oder verbummelt werden.
  • 7 Tage Sperre: Möchtest du zurück auf Ethereum, musst du 7 Tage warten. So lange können die Transaktionsdaten überprüft und zurückgerollt werden – d.h.: Die betrügerischen Transaktionen werden ungültig.
  • Wenig große Protokolle: Bisher sind nur Uniswap und Synthetix dort; andere sollen jedoch schnell folgen.

Bitte behalte das im Hinterkopf!

Optimism ist noch kein fertiges Produkt wie Polygon.

Fazit zur neuen Layer 2 Solution

Optimism ist eine Seilbahn über Ethereum…

…es übernimmt überschüssigen Verkehr, hat geringere Kosten und schnellere Transaktionen.

Ungefähr 20 Minuten brauchst du, um deine ETH auf Optimism zu schicken – schon kannst du sie beispielsweise auf Uniswap nutzen.

Nur ist Optimism noch nicht fertig; Fehler können auftreten, du könntest dein Geld verlieren.

Zudem ist diese Layer 2 Solution noch eine Geisterstadt – es wird eine Weile dauern, bis andere Protokolle hinüberwechseln und sie sich füllt wie der New York Time Square.

Also: Probiere dich etwas herum, sage aber NOCH zu großen Summen: „Du kommst nicht vorbei!“


Disclaimer: Dieser Text ist keine Anlageberatung, sondern dient allein zur Information. Alles, was du mit den genannten Informationen machst, unterliegt allein deiner Verantwortung.


Junger Mann schaut in die Kamera

Über den Autor:

Finanz-Enthusiast, Self-Improvement-Sensei und  notorischer Wort-Jongleur – diese drei Engel für Charlie bin ich: Robin Prock. Meine Texte entzaubern die Finanzwelt, um sie Dir zerlegt auf dem Silbertablett zu präsentieren. Für Deine finanzielle Bildung und ein selbstbestimmteres Leben.

Inhalte werden geladen
Werbung

Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi

22 Finanzblogger teilen ihr Dividenden Know-how! Jetzt noch umfangreicher, noch informativer und noch wertvoller für deinen Erfolg! Lies jetzt kostenlos unsere neue Dividenden-Ausgabe!

Das Finanzmagazin GELDMAG

>
%d Bloggern gefällt das: