Norisbank – ein kostenloses, bequemes und einfaches Top-Girokonto mit so vielen Unterkonten, wie Du willst

Dein Geld ist nicht sicher. Bei keiner Bank. Parke deshalb dein Geld auf mehreren Konten und schlafe ruhig in jeder Krise – wie Du es machst, erfährst Du hier. Aber Du willst keine Allerwelts-Konten: Sie müssen kostenlos sein, einfach zu bedienen und vor allem vertrauenswürdig. So ein Konto ist das Top-Girokonto der Norisbank; das will ich dir heute vorstellen.

Wer ist die Norisbank?

Die Norisbank ist eine reine Direktbank (Online-Bank) – es gibt also keine Filialen oder persönlichen Anlaufstellen. Aber das ist kein Nachteil, weil sie zur Deutschen Bank gehört: Über deren Terminals kannst Du Geld überweisen und Kontoauszüge drucken. Wer es altmodisch mag, kommt hier ganz auf seine Kosten.

Natürlich wird auch die junge Generation nicht im Stich gelassen: Es gibt eine kostenlose App. Somit kannst Du überall deinen Liebsten schnell Geld überweisen und drängelnde Rechnungen begleichen – in der U-Bahn, in der Stadt, einfach überall, wo gerade kein Funkloch ist.

Auch ein anderes Problem hat das Top-Girokonto gelöst: Wo findest Du den nächsten Geldautomaten? Mit ihnen geizen viele Online-Banken und lassen ihre Kunden bargeldlos auf der Straße stehen. Anders macht es die Norisbank: Sie gehört zur „Cash Group“ und liefert dir Bargeld an 9000 Geldautomaten deutschlandweit.

Zur Cash Group gehören die Banken: Deutsche Bank, Commerzbank und Hypovereinsbank. Aber das ist nicht alles: Ebenfalls Bargeld abheben kannst Du an 1300 Shell-Tankstellen.

Selbstverständlich kannst Du auch beim Einkaufen Bargeld mit in die Tüte packen – und das bis zu 200 €. Teilnehmende Läden sind Rewe, Penny, Aldi Süd… Insgesamt 22.000 Stück.

Du bist trotzdem ratlos? In der kostenlosen App gibt es einen Geldautomaten-Finder. Er lotst dich zu frischem Bargeld wie ein zuverlässiges Navi.

Was sind die Konditionen des Top-Girokontos?

Natürlich ist das Girokonto kostenlos – und Du bist auch kein Kunde zweiter Klasse. Bei DKB genießt Du nur solange Vorteile, wie Du monatlich 700 € einzahlst. Bei der Norisbank gibt es das nicht: Du musst keine Mindest-Summe einzahlen, es muss kein Geld auf dem Konto liegen. Es bleibt zu 100 % kostenlos.

Zum Konto kostenlos dazu erhältst Du eine Maestro-Karte (EC-Karte / Girocard). Das sind ihre Konditionen:

  • Bargeld-Auszahlung Inland: An Automaten der Cashgroup immer kostenlos. An anderen Automaten deutschlandweit bekommst Du ebenfalls Bargeld unentgeltlich, solange der Automatenbetreiber keine Gebühr verlangt.
  • Bargeld-Auszahlungen Ausland: Hebst Du Geld in Euro ab, bezahlst Du 1 Prozent der Summe, aber mindestens 6 €. In einer Fremdwährung (z.B. Dollar) kommt ein Auslandseinsatz-Entgelt obendrauf.
  • Bezahlen Inland: Du bezahlst in Deutschland immer kostenfrei
  • Bezahlen Ausland: Auch hier bezahlst Du nichts, solange Du in Euro zahlst und dich im Europäischen Wirtschaftsraum aufhältst. Anders natürlich in Fremdwährungen: Hier blechst Du 1 Prozent, aber mindestens 1 Euro – hinzu kommt ein Währungsumrechnungs-Entgelt.
  • Hier kannst Du alle Konditionen nachlesen (Klick).

So hast Du immer Bargeld in der Tasche und bezahlst keinen Aufschlag, wenn Du eine Bar besuchst, an der Kasse stehst oder im Restaurant dein Essen genießt. Nur im Ausland solltest Du auf einen anderen Anbieter umsteigen wie DKB oder N26.

Warum solltest Du ein Top-Girokonto bei der Norisbank eröffnen?

7 Unterkonten

Auf deinem Nebenkonto möchtest Du sparen und den Überblick behalten; dafür kannst Du 7 Unterkonten dazu eröffnen. Ob für ein Auto, Spenden, Hochzeit, eröffne dir ein kostenloses Unterkonto und spare sofort.

Paydirekt

Du vertraust einem Händler nicht? Willst ihm nicht deine wertvollen Daten in die Hand drücken, wie z. B. deine Kreditkartennummer? Musst Du nicht! Mit Paydirekt bezahlst Du online direkt und kostenlos über dein Top-Girokonto. Dafür musst Du keine Daten preisgeben.

Anbindung an Apple Pay

Verbinde dein Konto mit Apple Pay und bezahle bargeldlos mit deinem iPhone.

An jeder Straßenecke Geldautomaten

Du brauchst nicht durch die Straßen flitzen wie eine aufgescheuchte Katze; überall findest Du einen Geldautomaten. Insgesamt sind es 31.000 Stellen.

Girokonto durchweg kostenlos

Keine versteckten kosten, keine Mindest-Summe, kein Mindest-Geldeingang – die Norisbank bittet dich nicht zur Kasse.

Sofortüberweisungen

Du kannst dein Geld sofort überweisen; das kostet jedoch 1 €. Normale Überweisungen dauern 1 – 2 Tage.

Sicherheit

Natürlich schütz dein Geld die deutsche Einlagensicherung von 100.000 €.

Was sind die Herausforderungen mit dem Top-Girokonto??

MasterCard-Kreditkarte nur nach Bonitätsprüfung

Eigentlich erhältst Du eine MasterCard-Kreditkarte zum Konto kostenlos dazu; aber diese bekommst Du nur, wenn Du die Bonitätsprüfung bestehst. Darunter fällt: Festanstellung, monatliche Gehaltseingänge von 800 € und eine positive Schufa-Auskunft.

Fällst Du hier durch, kannst Du dennoch eine MasterCard-Debitkarte beantragen. Sie erhältst Du ohne Bonitätsprüfung, bezahlst aber jährlich 12 €.

Hoher Dispokredit

Zuerst: Den Dispokredit gibt es nur mit Bonitätsprüfung – aber auch dann solltest Du ihn nicht nutzen! Er beträgt satte 10,85 % p.a. (pro Jahr). Im Vergleich: Bei DKB sind es 6,74 % (für Aktivkunden), bei ING DiBa 6,99 % p.a.

Vielleicht denkst Du gerade: Die 3 – 4 % sind nur ein Tropfen auf der heißen Herdplatte? – falsch gedacht! Hier siehst Du die unbequemen Zahlen nach gerade einmal 5 Jahren mit 1000 € Schulden und ohne Tilgung:

  • Norisbank: 1.673,70 €
  • DKB: 1.385,59 €
  • ING DiBa: 1.401,90 €

Das sind fast 300 € mehr! Genau deshalb solltest Du dein Konto nicht überziehen; aber das wird auch nicht nötig sein, wenn Du das Top-Girokonto nur als Nebenkonto nutzt.

smsTAN-Kosten

Für jede TAN per SMS bezahlst Du 9 Cent – das wäre eigentlich ein sofortiges Ausschlusskriterium. Aber Du hast natürlich Alternativen: Du überweist Geld per photoTAN-Verfahren. Dafür scannst Du einen Barcode – mit der photoTAN-App oder einem Lesegerät – und erhältst deine TAN.

Die Norisbank photoTAN-App lädst Du kostenlos und bequem herunter, und zwar bei diesen Anbietern: Google Play Store oder App Store.

Durchwachsene Bewertungen des Top-Girokontos

In Tests schneidet die Norisbank immer wieder erstklassig ab; aber natürlich gibt es auch unzufriedene Kunden im Netz. Sie berichten von schlechtem Kundenservice, Kündigungen oder Problemen mit der App. Dem gegenüber stehen natürlich langjährige Kunden, die sich enorm vorteilhaft äußern und keine Probleme kennen.

Trotzdem empfehle ich dir die Norisbank nur als Nebenkonto, worauf keine hohen Summen liegen. Das ist auch der Zweck in einem Kontenmodell mit mehreren Girokonten – nicht alle deine funkelnden Geldmünzen in einem Säckchen.

So Registrierst Du dich bei der Norisbank – eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die Anmeldung ist einfach und entspannt wie eine Fußmassage:

  1. Du gibst deine persönlichen Daten ein – so z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse…
  2. Du fläzt dich auf die Couch und schnappst deinen Personalausweis. Dann führst Du 5 Minuten ein Video-Gespräch mit einem Mitarbeiter, der dich sofort registriert. Das Post-Ident-Verfahren wird nicht angeboten.
  3. Du wartest ein paar Tage auf deine Unterlagen. Dann meldest Du dich an mit zugeschicktem Passwort und Anmelde-Name; und dein Konto ist eröffnet.
  4. Eröffne jetzt hier dein Top-Girokonto.

Zusammenfassung und Empfehlung zum Top-Girokonto

Der größte Vorteil für dich ist: Das Konto ist kostenlos – egal, wie viel Geld Du einzahlst oder dort liegen hast. Das macht das Top-Girokonto fantastisch als Nebenkonto. Durch die Cash Group kannst Du außerdem überall Geld abheben und mit der Maestro-Karte ist das deutschlandweit kostenlos.

Nachteilig ist nur der hohe Dispokredit – aber ich rate dir auch nicht, dein Konto zu überziehen! Trotzdem empfehle ich dir das Top-Girokonto nur als Nebenkonto – nicht als Hauptkonto. So fügt es sich bereichernd ein in dein Kontenmodell – beispielsweise als Spaßkonto oder Spendenkonto.

Achtung: Wechselst Du zur Norisbank, kannst Du eine Prämie erhalten von 100 €. Dafür musst Du  den kostenlosen Konto-Wechselservice benutzen, indem mindestens fünf Zahlungspartner auf dein Top-Girokonto verlegt. Das sind z. B. Lastschriften wie Miete, Gas oder Strom.

Aber was sagen langjährige Nutzer zu Norisbank?

Eine Nutzerin der Geldhelden-Academy schrieb:

“Bin seit über 2 Jahren bei der Norisbank und sehr zufrieden. Finde das mit den kostenlosen Unterkonten super. Zu beachten ist allerdings, dass die Überweisungen erst am darauffolgenden Tag ausgeführt werden. D.h. eine Überweisung dauert länger als bei den großen Geschäftsbanken. Doch wenn man es weiß, ist es kein allzu großer Nachteil.”

2 Alternativen zum Top-Girokonto

N26

Kostenloses Girokonto: Mit der Maestro-Karte kannst Du dreimal im Monat kostenlos Geld abheben – danach kostet es 2 €. Der große Vorteil: Bezahlen im Ausland kostet nichts extra. Das sind weitere Vergünstigungen für dich:

  • Durch „Spaces“ kannst Du mehrere „Unterkonten“ eröffnen, um für deine herrlichsten Wünsche und Träume zu sparen.
  • Du kannst deinen Liebsten, Freunden oder Verwandten sofort Geld schicken mit der kostenlosen Echtzeitüberweisung.

DKB Cash

Als Aktivkunde (monatlicher Geld-Eingang von 700 €) kannst Du weltweit kostenlos bezahlen und Geld abheben. Das Girokonto ist kostenlos, auch wenn Du kein Aktivkunde bist. Mit der kostenlosen DKB-Visa-Karte kannst Du Cashback bis zu 20 Prozent ergattern.

Ebenso kannst Du dein DKB Cash-Girokonto mit Google Pay und Apple Pay verbinden.

Suchst Du weitere grandiose Girokonto-Ideen? Hier habe ich für dich einen Vergleich geschrieben – im Ganzen 10 Anbieter (Klick).


Junge lächelt in die Kamera

über den Autor:

Finanz-Enthusiast, Self-Improvement-Sensei und  notorischer Wort-Jongleur – diese drei Engel für Charlie bin ich: Robin. Meine Texte entzaubern die Finanzwelt, um sie Dir zerlegt auf dem Silbertablett zu präsentieren. Für Deine finanzielle Bildung und ein selbstbestimmteres Leben.

Hier geht’s zu meinem YouTube-Kanal (Klick).

Robin Prock

>
%d Bloggern gefällt das: