[Endlich] Wie Du die Punkte einfach verbindest

Was die DDR mit Deiner jetzigen Situation zu tun hat, das erfährst Du in dieser E-Mail.

Ich selbst wurde 1974 in der DDR – der Deutschen Demokratischen Republik – geboren.

Wie inzwischen jeder weiß, war das Wort Demokratie absichtlich dort platziert, um genau das Gegenteil zu tun.

Sozialismus war genau wie der nationale Sozialismus (bis 1945) eine Diktatur, die als Ziel die “Erziehung zur richtigen Ideologie” des Menschen bis hin zum Tod hatte.

Als 1989 die Mauer fiel und ich als 15 Jähriger glasklar den Unterschied, zwischen dem demokratischen Kapitalismus und dem Zwangssystem in dem ich aufgewachsen war, sah, roch und fühlte…

…erst zu diesem Zeitpunkt verstand ich den Unterschied zwischen echter Freiheit und indoktrinierter Freiheit.

Diese Erfahrungen machten mich unbewusst sensibel gegenüber Diktatoren, gegenüber Unwahrheiten und gegenüber Indoktrinationsversuchen.

Vor allem in den heutigen sozialen Medien, im Fernsehen und in allen von Steuergeldern abhängigen Unternehmen, Behörden und Menschen, zeigen sich heutzutage immer mehr die exakt gleiche Zensur, Unterdrückung der Wahrheit und Ideologie, wie es damals in der DDR war.

In der DDR wussten jedoch die Menschen, dass sie verarscht werden.

Heutzutage denken die gleichen Menschen, dass alles seine Richtigkeit hat. 😅

Gerade der Glaube “die da oben wollen doch nur das Beste für uns”, macht die Lage heutzutage viel gefährlicher, als sie es jemals in der DDR hätte werden können.

Bitte verstehe mich nicht falsch: Meine höchsten Werte sind 

Freiheit, Wahrheit und Frieden

Genau diese drei Säulen einer wahrhaftigen Demokratie wurden leider längst zerstört.

Sowohl im deutschsprachigen Raum, als auch ganz besonders in dem nicht von Menschen gewählten oder gewünschten EU-Beamtenapparat.

Was kannst Du nun konkret tun, um Dich aus dieser Falle zu befreien?

Jede Situation im Leben birgt neben der offensichtlichen Gefahr, immer auch große unsichtbare Möglichkeiten.

Immer wenn alle in eine bestimmte Richtung schauen sollen (wozu gibt es eigentlich Staatsmedien?), passiert genau auf der anderen Seite etwas Wichtiges, etwas positives.

Unsere Welt hat sich seit 1990 massiv verändert, für Ost und West.

Seit 2020 hat sich das nochmals beschleunigt, ohne die neue Welt (wie auch immer sie aussehen mag) jetzt schon erkennen zu können.

Es gibt keinen Weg zurück.

Es wird niemals wieder so wie es damals war.

Etwas Neues ist im entstehen und das Alte wird vergehen.

So war es schon immer und so wird es auch immer sein.

Sorge bitte dafür, dass Du und Deine Familie diese Entwicklungen nicht verschlafen.

Informiere Dich nicht nur über die Medien, die Dir vorgesetzt werden.

Schaue bitte auch über den Tellerrand und öffne Dich für die Informationen, die von offiziellen Stellen, von Medien, Politikern und abhängig gemachten Menschen, verboten, verteufelt, zensiert, markiert, faktengecheckt oder angeprangert werden.

Denke selbst.

Eine der einfachsten Möglichkeiten Dich besser zu Informieren und der täglichen Indoktrination zu entgehen, sind Onlinekongresse.

Hier organisieren ganz normale Menschen wie Du und ich eine Online-Veranstaltung, interviewen erfolgreiche Menschen und zeigen Dir wie andere zurzeit Denken, Fühlen und Handeln.


Meine aktuellen Tipps sich fern vom Mainstream zu Informieren:


1. Das Webinar “Die geheimen Investitionsstrategien von James Pelton” in englischer Sprache statt.

Zeitpunkt: Samstag, 05.11.2022, 18:00 Uhr

Er verrät mit welchen Strategien er es geschafft hat sich ein passives Einkommen von über 100k usd pro Monat aufzubauen und welche Investitionen er derzeit plant.

Hier kannst Du mehr erfahren: https://moneyheroclub.funnelcockpit.com/

2. Johannes, Christian und Arno helfen Menschen dabei Lösungen zu finden wie sie aus der aktuellen Krise als Sieger mit mehr Wohlstand hervorgehen.

Zeitraum: 04.11.2022 bis 14.11.2022

Über 30 Wissenschaftler und Experten teilen ihr Wissen darüber, was du angesichts von Blackout-Gefahr⚡, Werteverfall💸, steigenden Preisen 📈, gesellschaftlicher Spaltung💥, Rezession📉 und drohender Versorgungs-Notlage 🛒 aktiv tun kannst, um für Dich und die Deinen in dieser Krisenzeit gut zu sorgen.

Hier kannst Du mehr erfahren: https://geldhelden.org/krise 

3. Corinna Heym fragt in ihrem neuen Online Kongress wie das perfekte Match von spirituellem Wohlstand und selbstbestimmten Vermögensaufbau aussieht.

Zeitraum: 11.11.2022 bis 21.11.2022

Sie sagt dass spiritueller Wohlstand und die Welt der Investments das perfekte Match sind und hat über 25+ Experten eingeladen ihr Wissen und ihre Erfahrungen zu nachhaltigem Vermögensaufbau und einem wohlhabenden Leben zu teilen.

Themen sind neben Krypto- Trading, Millionärs-Energie, in ETF investieren, geheime Geldenergie, Off-Shore Lösungen und passiver Cashflow.

Hier kannst Du mehr erfahren: https://geldhelden.org/goddess

4. Sunny von “Verbinde die Punkte” zeigt in seinen wöchentlichen Shows wie Du die aktuellen Pressemeldungen so miteinander verbinden kannst, dass es einen Sinn ergibt.

Zeitraum: Regelmäßig, meist wöchentlich

Oft sehen wir Meldungen und fragen uns, “Wie kam denn diese Entscheidung zustande?”. 

Manchmal reicht es zeitnahe Ereignisse in Europa oder weltweit in eine Verbindung zu setzen und plötzlich verstehen wir wieder was hier gerade passiert und welchen Einfluss es auf unser persönliches Leben hat.

Hier kannst Du mehr erfahren: https://geldhelden.org/verbindungen

5. Die besten Communitys für inneren und äußeren Reichtum im deutschsprachigen Raum haben sich zusammengeschlossen, um das Reichtumspaket und einen Reichtumskalender für Dich prall zu füllen.

Zeitraum: 01.12.2022 bis 31.12.2022

Das gesamte Event und das Reichtumspaket ist eine Sammlung von den besten Kursen, Interviews, Videos, Coachings und Beratungen der erfolgReichsten Menschen aus dem Jahr 2022.

Wer endlich weiterkommen will, wer wirklich ins Umsetzen kommen möchte, der wird von diesem “Buffett” an verschiedenen Angeboten begeistert sein.

Hier kannst Du mehr erfahren: https://geldhelden.org/reich

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten sich umfassend zu Informieren. Sich eine eigene Meinung zu bilden und der allgegenwärtigen Zensur zu entkommen.

Fang jedoch erstmal an und warte nicht auf morgen.

Am Ende sind wir es, die die Zukunft gestalten, ganz egal wer was sagt.

Lass Deine Taten sprechen.

Liebe Grüße
Marco

P.S.: Nicht jeder hat Zugang zu ehrlichen und ungefilterten Inhalten.

Hilf Deinen Liebsten, deinen Freunden und Deiner Familie dabei, dass sie ebenfalls einen erweiterten Blick auf unsere Welt erhalten und so in Zukunft bessere Entscheidungen treffen können!

Teile diese Mail.

Leite diese Mail weiter.

Speichere sie dir ab, um später die Links wiederzufinden.

1 Kommentar zu „[Endlich] Wie Du die Punkte einfach verbindest“

  1. Nichts für ungut aber von Politik und Historie haben Sie wenig Ahnung.

    Allein das notorische Geschwurbel von “Freiheit” und “Demokratie” disqualifiziert Protagonisten Ihrer Couleur
    vom Diskurs. Freiheit hat stets einen Herren, d. h. alle Freiheitsrechte sind Eigentumsrechte.

    Wird das Recht des Einzelnen über das der Gemeinschaft stellt, ist jede Gemeinschaft dem Untergang geweiht.
    Individualismus ist eine Form des Liberalismus / Libertarismus und diese allein hat uns in die aktuelle Lage
    gebracht, d. h. Liberalismus war das ideale Vehikel zum globalen Kommunismus. Ich erinnere daran, daß allein
    die Mitteldeutschen noch halbwegs denkfähig in unserem Land sind. Die DDR war zwar “unfrei” besaß aber
    Eigenschaften, wie nationale Würde, kulturelle Homogenität, Sicherheit auf den Straßen, ein traditionelles
    Familienbild, einen gut geeichten Sittenkompas usw.

    Man hatte FREIHEIT VOR Dingen, wie Habsucht, Misstrauen und Neid gegenüber dem nächsten, Freiheit vor
    Masseneinwanderung, antideutscher Rhetorik, Obdachlosigkeit, Arbeitslosigkeit, US/Isreal Hörigkeit, Kulturverfall,
    Materialismus, Hedonismus, Mammonismus usw. – und all das, während im Westen schon Kindersex in den
    Kinos lief, Stichwort Schulmädchenreport.

    Auch kann ich mich in der DDR nicht an Individuen erinnern, welche in Lack und Leder und vor den Augen unserer
    Kinder durch die Straßen gepeitscht wurden und uns dies als “Freiheit” verkauft wurde. Du im Westen auch nicht?
    Nun, der Trend dorthin war schon sichtbar. Bei euch im Westen wüteten die 68er und Abartigkeiten wie Sit-in,
    Piss-In und Shit-In waren beliebte Mittel, um Kultur, Sittlichkeit und Vaterlandsliebe zu vernichten.

    Während man im Westen subversive volksfeindliche Agitation eines Udo Jürgens mit seinem ehrenwerten Haus
    oder auch die kulturmarxistische Hetze “Ein Ekel namens Alfred” zelebrierte – um nur zwei Beispiele von vielen
    zu nennen – tanzten wir in Mitteldeutschland noch unschuldig um den Maibaum.

    Fazit: Null Toleranz für liberale / individualistische Thesen.

    Der kostbarste Besitz ist das eigene Volk.

    Herzliche Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top