+49 231 57024040 mail@geldhelden.org

In diesem Artikel stelle ich dir mein Portfolio mit den interessantesten Werten aus dem Jahr 2018 vor. Zunächst möchte ich dich jedoch darüber aufklären, nach welchen Prinzipien ich investiere.

Zunächst einmal verfolge ich die Strategie von Langzeit-Investments. Außerdem lege ich einmal an und verkaufe die Werte nie – beziehungsweise nicht, bevor mein Anlagehorizont von 20 Jahren erreicht ist. Dies hat den Vorteil, dass mir Kursschwankungen relativ egal sein können, weil sie auf lange Zeit gesehen unbedeutend werden. Desweiteren muss ich für meine Investments nur ein einziges Mal Zeit aufbringen und kann mich danach zurücklehnen. Auf diese Weise umgehe ich außerdem, durch Emotionalität Anlagefehler zu begehen und schließe damit den größten Faktor für fehlerhafte Investments aus. Hinzu kommt der Zinseszins. Würde ich einen Teil meiner Anlagen oder insbesondere die erzielte Rendite auszahlen lassen, könnten mir diese keine weiteren Zinsen einbringen. Diese Zinsen sind es jedoch, die im Endeffekt reich machen und auf langfristige Sicht den Investment-Wert bei weitem übertreffen.

Die Konsequenz aus dieser Zielsetzung ist, dass es beim Investment nur auf zwei Fragen ankommt:

  • Wird die Aktie in 20 Jahren mehr wert sein?
  • Welche Aktie wird in 20 Jahren ihren Wert am signifikantesten erhöhen.

Abseits dieser beiden grundlegenden Fragen, wurden bei der Auswahl der hier vorgestellten Werte noch drei weitere Kriterien beachtet.

  • Das Unternehmen hat ein signifikantes Alleinstellungsmerkmal.
  • Das Unternehmen ist in unserem Alltag sehr präsent oder wird sehr präsent werden.
  • Das Unternehmen bedient einen Markt, der in Zukunft seine Nachfrage erhöht.

Abschließend lässt sich noch sagen, dass in diesem Portfolio mit hohem Risiko angelegt wird um hohe Renditen zu erzielen. Dieses Risiko wird durch hohe Diversifikation, Aktien von Weltkonzernen und einige ETF’s ausgeglichen.

XIAOMI
Xiaomi ist ein chinesischer Alleskönner. Das Prinzip des Unternehmens ist einfach: Hohe Qualität zum günstigen Preis. Hinzu kommt, dass die Produkte von Xiaomi extrem gute designt sind und sich, was ästhetische Maßstäbe anbelangt, mit denen von Apple messen können.
Xiaomi wurde unter anderem durch seine Smartphones bekannt. Das Unternehmen kopiert andere Hersteller, überarbeitet die Geräte dann soweit, bis sie deutlich besser sind als das “Original” und verkauft sie zu 50-60% des Preises. Dasselbe Prinzip wurde anschließend auf Laptops angewandt und so war das Mibook Air nicht nur schlanker sondern auch leistungsstärker als das Macbook Air und das zu einem Drittel des Preises. Alles in allem begann Xiaomi seinen eigenen Stil zu entwickeln und schaffte es zum fünftgrößten Smartphone-Hersteller zu werden.

Der Patriotismus des Heimatlandes China, führt dazu, das dort vor allem heimische Produkte gekauft werden. Apple Produkte sind dort zwar ein enorm begehrtes Statussymbol, doch wer sich kein Apple-Produkt leisten kann oder will, der greift in der Regel zu einem Xiaomi. In China werden Social Media und das Internet im Allgemeinen erst seit kurzem so begehrt wie in der westlichen Welt. Die Nation wandelt sich zum größten Kundenkreis für Smartphone-Technologie – Mittendrin ist das Unternehmen Xiaomi und profitiert am ausschlaggebendsten.

Hier hört es jedoch lange nicht auf, denn anders als Apple, breitet sich Xiaomi in dutzenden Branchen aus und bringt das smarte Prinzip “beste Qualität zum niedrigsten Preis” überall unter. Dinge die in China und Südostasien unumgehbar sind, wie Atemschutzmasken und private Wasseraufbereiter werden von Xiaomi günstig angeboten und haben oft keinerlei Konkurrenz. Xiaomi ist ein schlafender Gigant, der sich in einem Atemzug mit Apple und Google nennen lässt.

Tencent
2 von 3 Chinesen benutzen WeChat. Eine App, die alle anderen ersetzen soll. WeChat vereint alles, was sich Smartphone-Besitzer in China wünschen. Es ist WhatsApp, Facebook, Instagram, Skype, Liferando und Uber zugleich. WeChat dominiert voll und ganz Chinas Social Media Markt – eine Branche, die in den nächsten Jahren zu den profitabelsten überhaupt zählen wird. Dazu sei noch gesagt, dass Facebook und WhatsApp in China durch die Regierung gesperrt wurden. Es gibt also keinerlei Alternative zu WeChat.
WeChat ist jedoch nur ein Produkt von Tencent, nebenher dominiert Tencent auch die Gaming Branche: Clash of Clans, League of Legends und das 200-Millionen-Nutzer-Spiel: Honour of Kings gehören allesamt zu Tencent und bringen jährlich mehrere Milliarden ein. Nebenbei bietet Tencent Internet-Browser, das meist verwendete Chinesische Online-Portal QQ.com und den meistverbreiteten Messenger in ganz Asien. Weiterhin etablierte Tencent eines der meistgenutzten Bezahlsysteme: Tenpay.
China ist ein enormer Wachstumsmarkt, bei dem die neuartige Internet-Nutzung das bedeutendste Wachstum ausmacht, von der wiederum Social Media den größten Posten ausfüllt. Die Bedeutung der Firma Tencent als zentraler Player dieses Marktes ist also enorm.

Baidu
Baidu ist das chinesische Google. Jedoch eher im Sinne von Google als Suchmaschine. Dennoch ist dieser Punkt ausreichend um Baidu zu einer der mächtigsten Firmen der Welt zu machen. Baidu ist auf Platz 5 der meist aufgerufenen Webseiten weltweit und das, obwohl nur Chinesen sie nutzen. In China ist auch Google als Suchmaschine deaktiviert, womit Baidu eine Monopolstellung hat. Und das, obwohl Faktoren wie Design und Benutzerfreundlichkeit noch extremes Verbesserungspotential aufweisen. Google macht mit seiner Suchmaschine deshalb so viel Geld, weil es der größte Werbedienst überhaupt ist. Das Unternehmen hat die Macht darüber, wie der Großteil aller Internetnutzer dieses besucht, welche Seiten zuerst angezeigt werden und damit auch, wie Webseiten aufgebaut werden. Baidu jedoch nutzt nur einen Bruchteil dieses Potenzials, aber es ist davon auszugehen, dass sich dies bald ändern wird. Sehr zugunsten der Preisentwicklung der Baidu-Aktie.

Weibo
Weibo unterscheidet sich aus westlicher Sicht nicht ausschlaggebend von WeChat. Weibo ist ein Blogging-Dienst der ebenfalls einer Mischung aus Twitter, Instagram und YouTube nahekommt. Weibo gehört zu der Top 5 der meist genutzten Apps in China und das obwohl der Plattform schon 2015 ihr Ende prophezeit wurde. Weibo hält sich jedoch bis heute und verzeichnet wachsende Nutzerzahlen. Die Seite ist wendiger und passt sich schneller an Veränderungen an als die Konkurrenz. Das signifikante Alleinstellungsmerkmal liegt jedoch darin, dass Weibo der Experte ist, wenn es um Celebrity-Marketing respektive Influencer-Marketing geht. Werbung wird immer subtiler geführt und in Asien wird noch mehr durch Stars beeinflusst als hier in Europa. Weibo ist bei der Zukunft der chinesischen Werbeindustrie also ganz vorne mit dabei.

Momo
Momo ist extrem interessant, da es sich hierbei um die meistgenutzte chinesische Dating-App handelt. Momo hält auf dem chinesischen Dating-Markt die Monopolstellung. In China sind 50-Stunden-Wochen normal und die Bereiche Partnerschaft und Sexualität werden ganz anders angegangen als im Westen. Sie werden hauptsächlich als Grundbedürfnisse angesehen und ebenso pragmatisch angegangen. Aufgrund Zeitmangels und Bequemlichkeit ist Online-Dating mittlerweile die erste Anlaufstelle wenn es um Partnersuche geht. Die Plattform Momo kommt allmählich in der Mitte der Gesellschaft an und nimmt auf elegante Art und Weise zwei extrem signifikante Märkte mit. Wenn wir uns vor Augen führen wie signifikant Partnerwahl, Sexualität, Flirts und Dating in unserem Leben sind, dann wird uns klar wie wertvoll ein Unternehmen ist, dass diese Punkte in Monopolstellung bedient und das ganze in einem Umfeld in dem kaum noch eine andere Wahl bleibt als es Online zu erledigen.

Alibaba
Alibaba ist in aller Munde. Das chinesische Amazon kauft wo es geht neue Unternehmen und fügt sie seinem Mikrokosmos hinzu. Wann immer in China und großen anderen Teilen Asiens etwas bestellt wird, kommen Dienste von Alibaba zum Einsatz. Nicht nur Amazon sondern auch eBay und Zahlungsdienste wie PayPal sind in ihrem chinesischen Pendant adaptiert worden. Hinzu kommt, dass ein großer Teil der Produkte auf Amazon ursprünglich von der Plattform Alibaba stammen. Über Alibaba wird zudem direkt Kontakt mit chinesischen Herstellern aufgenommen, was dafür sorgt, dass westliche Firmen vermehrt auf die Plattform zurückgreifen. Objektiv gesehen sind die Preise auf den Alibaba Seiten deutlich besser und auch die Produktbandbreite ist größer als auf Amazon. Wenn das Unternehmen diesen Sachverhalt richtig handhabt ist eine Expansion nach Europa und Amerika nicht unwahrscheinlich.

Der Gründer von Alibaba zählt zu den innovativsten und bekanntesten Unternehmern weltweit und sorgt dafür, dass sein Unternehmen regelmäßig auf dem neuesten Stand bleibt. Zudem sorgt er durch Investments dafür, dass auch Filmstudios, Zeitungen, Cloud-Datenspeicher-Dienste und vieles mehr dem Megakonzern angehören. So hat sich Alibaba mittlerweile Youku einverleibt. Die Videoplattform hat unglaubliches Potential, denn es handelt sich hierbei um die chinesische Version von Youtube. Wer sich nun vor Augen führt, dass Youtube mittlerweile bei den jüngeren westlichen Generationen das Fernsehn ersetzt hat und zu einem der fünf wichtigsten Marketingtools aufgestiegen ist, dem wird klar, warum sich eine Investition hier lohnen kann. Influencer-Marketing ist ein Begriff, der auch hier ins Schwarze trifft. Eben jenes hat Youtube so beliebt bei Firmen gemacht und könnte auch Youku langsam aber sicher in die Riege der mächtigsten Firmen der Welt katapultieren. Youku gehört schon jetzt zu den meistbesuchten chinesischen Webseiten und hat als eine der wenigen eine wirklich moderne Gestaltung.

China Mobile
Der Name ist Programm und China Mobile ist nicht nur der Mobilfunkanbieter Nummer Eins in China, sondern zugleich auch Weltweit. Das Unternehmen hat knapp 900 Millionen Kunden. Da in China das Internet vorwiegend über Smartphones aufgerufen wird, befindet sich das Unternehmen in einer extrem guten Lage. Zudem beginnen Smartphones sich erst jetzt in der chinesischen Unterschicht auszubreiten, das jedoch so rasant, dass nur ein Zeitfenster von wenigen Jahren bleibt um diesen Trend als Investor mitzunehmen. So oder so hält China Mobile eine Monopolstellung inne, gegen die Telekom, Vodafone und Co. nicht ankommen.

Fazit – Was du jetzt tun solltest

In diesem Artikel hast du einen winzigen Ausschnitt des Aktienmarktes kennengelernt. Ich habe dir zwei Werkzeuge gezeigt, mit denen du erfolgreicher investieren kannst. Es ging dieses Mal um Aktien aus China, die nur einen Teil eines diversen Portfolios ausmachen sollten. Und diversifizieren solltest du immer! Wie du das nun genau anstellst und wie du langfristig gewinnbringend investierst, das lernst du nicht einfach in diesem einen kleinen Artikel. Denn dafür braucht es Wissen – viele Jahre Erfahrung, gute Investments, schlechte Investments, finanzielle Ressourcen….

Oder einfach Bücher und Videokurse zu diesem Thema, in denen Erfahrene Investoren und Geldhelden ihr ganz persönliches Wissen mit dir teilen. Denn so hast du direkt eine Starthilfe mit der es viel einfacher geht, deinen eigenen finanziellen Erfolg in Gang zu bringen. Wenn du das möchtest, dann vergiss auf keinen Fall, einen Blick auf deinen Videokurs zu werfen!

Dein erster Schritt in die finanzielle Freiheit!

 

Hinweis: In diesem Artikel habe ich einige der Werte genannt in die ich persönlich investiere. Wann immer du in einzelne Aktien investierst musst du natürlich im Hinterkopf behalten, dass du daneben greifen kannst. Ich möchte auch nicht sagen, dass meine Investmentstrategie gegen Fehler resistent ist oder für jeden empfehlenswert. Dieser Artikel ist einfach nur ein kleines Kompendium an interessanten Werten. Zu Beginn des Artikels habe ich beschrieben, aus welchen Gründen sich die jeweiligen Aktien in meinem Portfolio befinden. Neben den genannten gibt es jedoch noch zahlreiche andere Faktoren, die Aktienwerte beeinflussen. Ich kann mich mit meinen Prognosen also auf jeden Fall irren und gebe dir hier keinerlei Garantie für erfolgreiches Investment. Du übernimmst selbst Verantwortung für jede deiner finanziellen Schritte.