Kryptowährungen
Schreibe einen Kommentar

3 Schritte: So einfach kaufst du Kryptowährungen

Kryptowährungen kaufen ist einfacher als es die meisten annehmen. Viele Experten halten Kryptowährungen für die Investment-Chance des Jahrhunderts. Daher suchen unzählige Aktionäre nach einer Möglichkeit, auf vergleichbar einfachem Weg, in Kryptowährungen zu investieren. Hier ist diese Möglichkeit. Durch die folgenden 3 Schritte setzen wir ein Fundament, durch das wir unser Geld innerhalb von 5 Minuten in jede ernstzunehmende Kryptowährung umwandeln können. Dieser Artikel zeigt Schritt für Schritt was getan werden muss um noch heute für die Zukunft bereit zu sein.


Beliebige Kryptowährungen kaufen in 3 Schritten

Schritt 1: Sicherheit

Kaum ein Markt ist so turbulent wie der Markt der Kryptowährungen. Kurse bewegen sich rasant, Krypto-Neulinge steigen ein, Groß-Investoren beeinflussen den Preis, etc…

Sollte trotzdem investiert werden?

Solange du dich informierst und sicher vorgehst, sind Kryptowährungen eines der interessantesten Investments des Jahrhunderts.

In diesem Fall geht es uns darum, gleich vorab Hacker abzuschütteln und Risiken zu minimieren. Eine der beliebtesten Zugriffs-Stellen für Hacker sind WLAN-Netzwerke. Mithilfe eines sogenannten VPN können wir ganz einfach jedes WLAN-Netzwerk nutzen, verschleiern jedoch dabei unseren Zugriff. Noch vor wenigen Jahren kosteten VPN’s viel Geld, nun bietet Opera (einer der bekanntesten Internet-Browser) einen kostenlosen VPN an.

Wir rufen die Webseite von Opera auf und laden uns den Browser herunter.

Wie wir aus dem obigen Bild ablesen können ist die Aktivierung von dem Opera-internen VPN eine Kleinigkeit. In der oberen Leiste befindet sich ein entsprechendes Symbol, welches wir lediglich anklicken müssen.

Wer auf dem Smartphone unterwegs ist, der ist von Haus aus geschützter, denn Smartphones sind deutlich unanfälliger gegenüber Viren. Dennoch können wir uns auch auf dem Smartphone zusätzlich effektiv schützen. Hierzu installieren wir die Opera VPN App, starten sie, warten eine Weile und benutzen dann einfach den Internet-Browser unserer Wahl, da die Opera VPN App unseren gesamten Internet-Zugriff verschleiert. Wir benötigen hier nicht einmal den Opera Browser.


Schritt 2: Coinbase einrichten

Coinbase benutzen wir um unsere Euro in Ether umzuwandeln. Ether ist die Universal-Währung der Kryptowelt. Überweisungen mit Ether sind schneller und günstiger als mit Bitcoin. Zudem ist Ether bei weitem nicht so volatil.

Wir rufen Coinbase auf. Über diesen Partnerlink erhalten wir für unseren ersten Kauf Ether im Gegenwert von 10$ geschenkt.   LINK

Hier geben wir unsere Daten ein und bestätigen anschließend unsere E-Mail-Adresse.

Wir rufen das Menü auf und richten unter Einstellungen unsere Bankverbindung ein. Über unseren Computer müssen wir nun wieder Coinbase aufrufen und zur Bestätigung unserer Identität Fotos von einem aktuellen Kontoauszug und unserem Ausweis hochladen. Anschließend gehen wir wieder ins Menü und klicken auf “Kaufen/Verkaufen”.

Wir wählen “Ethereum” aus und scrollen nach unten.

Dort können wir nun auswählen, wie viel Ethereum wir benötigen und der entsprechende Gegenbetrag wird in Euro von unseren Konto abgebucht. Wir müssen die Abbuchung bei unserer Bank oder durch das Bank-interne Tan-Verfahren (z.B. einen Code den wir per SMS erhalten) bestätigen.

 

Nun sind wir stolzer Besitzer unserer ersten Cryptowährung und können diese in unserer digitalen Brieftasche – der Wallet – betrachten. Diese rufen wir über das Menü unter dem Punkt “Konten” auf.

 

Hier sehen wir die Übersicht unserer Wallets. Wir klicken nun auf “ETH Wallet” um diese zu öffnen.

Von hier aus können wir die Ether Coins nun versenden.


Wir müssen zum versenden lediglich die Ether-Adresse des Empfängers angeben. Diese ist eine abfolge aus beliebigen Buchstaben und Ziffern.

Im nächsten Schritt sind wir selbst der Empfänger für unsere Ether Coins, denn wir wollen diese auf eine Kryptowährungs-Börse verschicken.



Schritt 3: Binance einrichten

Die Börse unserer Wahl ist die chinesische Plattform Binance. Sie ist die größte und sicherste ihrer Art und zudem äußerst bedienerfreundlich.

Wir rufen sie unter folgendem Partnerlink ab: LINK

Eine E-Mail-Adresse und ein Passwort genügen um sich auf Binance zu registrieren.

Wir müssen bei jeder Anmeldung kurz ein “Puzzle” lösen. Dies dient der Seite als Schutz vor Robotern und dauert nur zwei Sekunden, da wir lediglich einen Balken verschieben.

Nun befinden wir uns direkt auf der Krypto-Börse und können uns die jeweiligen Märkte ansehen und auf ihnen handeln.

Da wir aber zunächst einmal unsere Ether Coins auf Binance schicken müssen, öffnen wir unsere Wallet. Dies tun wir durch einen Klick auf “Funds”. Anschließend müssen wir noch den kleinen “Show All Assets”-Schriftzug anklicken, welcher sich oben links auf der Seite befindet.

Nun taucht unsere Ether-Wallet (ETH) von Binance auf und wir klicken sie an.

Hier haben wir einen Überblick auf unsere Wallet. Um nun die Adresse der Wallet abzurufen wählen wir den grünen “Deposit” Button unten links aus.

Wir sehen nun die Ether-Adresse, von der zuvor die Rede war. Wir kopieren sie durch einen Klick auf “Copy Adress” und setzen sie bei Coinbase ein.

Hier ist noch einmal die Stelle für das Einsetzen. Über dem “Abheben von” findet die kopierte Adresse ihren Platz. Darunter wählen wir aus, wieviel von unserem Ether wir verschicken möchten und bestätigen das Ganze. Anschließend warten wir ein paar Minuten.

Nun können wir uns auf den Märkten von Binance umsehen und uns dort mit Kryptowährungen eindecken. Dazu klicken wir auf die Lupe oben rechts und geben unsere gewünschte Kryptowährung ein.

In diesem Fall, zeigt das Bild das Paar NANO/BNB. BNB ist die Eigenwährung von Binance und kann mit Ether gekauft werden. Genauso gut können wir jedoch direkt Ether auswählen. Wir klicken auf den grünen “Buy” Button.

Hier klicken wir auf den kleinen weißen “Limit Order” Schriftzug, damit wir stattdessen eine gewöhnliche “Market Order” platzieren können.

Hier sehen wir die “Market Order” mit der wir in Echtzeit die Kryptowährung unserer Wahl zum aktuellen Marktpreis kaufen können. Wir wählen aus wieviel wir kaufen wollen und klicken auf “Buy”.

So einfach wird es nun in Zukunft immer sein, wenn wir neue Währungen erwerben. Zudem ist das Angebot an Währungen auf Binance sehr umfangreich und es ist ohnehin eine gute Faustregel, nur in die Währungen zu investieren, die auch groß genug sind um auf Binance gehandelt zu werden.

Wichtig:

Wie auch bei gewöhnlichem Geld, empfiehlt es sich, auch Kryptowährungen so sicher wie möglich zu verwahren. Die beste Option hierfür ist eine sogenannte Hardware-Wallet. Auf dieser ist das Geld sicherer als auf jedem Bank-Konto und sobald du mit größeren Mengen handelst, solltest du dir zur Sicherheit eine zulegen.

Wie das geht und alles was du unbedingt Wissen musst, wenn du mehr als 500€ in Kryptowährungen investiert, erfährst du hier: KLICK!

 

Hinweis:

Ich hoffe, dieser Artikel hat dir dabei geholfen in den Handel mit Kryptowährungen einzusteigen. Es handelt sich bei diesem Artikel ausschließlich um einen subjektiven Erfahrungsbericht meinerseits und nicht um eine professionelle Finanzberatung. Wie bei allen Investments gilt: Investiere nur Geld, dass du im Ernstfall auch verlieren kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.