Wie stelle ich mir ein Themen ETF Portfolio zusammen?

Robotik, Blockchain und Cyber Security – das sind nur einige der Megatrends, die in den letzten Jahren ihren Weg in den ETF-Markt gefunden haben. Seit 2007 steigt die Anzahl an Themen-ETFs, die sich vor allem auf Unternehmen mit zukunftsgerichteter Strategie fokussieren.

Kein Wunder, denn hohe Renditechancen in Kombination mit den Vorteilen eines ETFs machen diese Produkte attraktiv. Doch wie kannst du dir ein Themen ETF Portfolio aufbauen? Was sind die Vor- und Nachteile der Megatrends-ETF und worauf musst du achten?

Das klären wir in diesem Blogbeitrag!

Was sind Themen ETFs?

Themen-ETFs setzen auf die Megatrends von morgen. Megatrends sind langanhaltende, gesellschaftliche, wirtschaftliche politische Veränderungen, die in allen Lebensbereichen zu spüren sind. Sie beeinflussen den Alltag aller Menschen weltweit.

Selbstverständlich geht auch das an der Börse nicht spurlos vorbei. Mittlerweile gibt es über 60 Indizes, die sich mit den Bereichen demografischer Wandel, Automatisierung, Digitalisierung, globale Infrastruktur und erneuerbare Energien beschäftigen.

Megatrends der Zukunft

Die Möglichkeit in mehrere Unternehmen gleichzeitig zu investieren und die, im Vergleich zu rein aktiv gemanagten Aktienfonds, günstigeren Kosten locken immer mehr Anleger:innen.

Themen ETF Portfolio – Worauf muss ich achten?

Zunächst einmal sollten Themen ETFs aufgrund ihrer Volatilität nur einen Teil deines Portfolios ausmachen. Zwar haben diese in der Vergangenheit teilweise enorme Renditen eingefahren, doch solltest du niemals davon ausgehend auf zukünftige Entwicklungen wetten.

Die Gier auf schnelle Kursgewinne sollte niemals deine Investitionsentscheidungen beeinflussen. Kalkuliere einen Totalverlust mit ein, aber lasse auch nicht die Angst Herr deiner Entscheidungen werden. Investiere nur das Geld, das du entbehren kannst.

Selbstverständlich verbergen sich in diesen Risiken ebenso Chancen. Um Trends und deren Voranschreiten für die nächsten Monate oder gar Jahre abzuschätzen, braucht es ein horrendes Maß an Erfahrung, Sachverstand und Analysearbeit.

Zudem sind Themen ETFs weitaus weniger diversifiziert, als die auf den gängigen Indizes, wie dem MSCI World oder S&P 500, basierenden Produkte. Damit erhöht sich wiederum das Risiko.

Neben einer geringen Streuung finden sich bei Themen ETFs mitunter niedrige Fondsvolumina und einstweilen höhere Kosten. Ersteres kann zu einer Schließung des Fonds führen und damit dein Themen ETF Portfolio plötzlich stark umgewichten.

Letzteres schmälert deine Rendite und entspringt dem höheren Aufwand, der für die Zusammenstellung des ETF aufgewendet werden muss.

Wie stelle ich mir mein Themen ETF Portfolio zusammen?

Der erste Schritt, zum Aufbau eines eigenen Portfolios, ist die Risikoabwägung beziehungsweise die Aufteilung zwischen risikobehaftet und risikoarm. Das ist die typische Level eins Asset Allocation. Dabei solltest du zunächst alle Faktoren zusammentragen, die für deine finanzielle Risikobestimmung relevant sind.

Dazu gehören beispielsweise deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben, Vermögen und Verbindlichkeiten (Schulden und Kredite) und die Abhängigkeit anderer Personen von deinem Einkommen (Kinder, Angehörige).

Werde dir nicht nur darüber im Klaren, welches Risiko du eingehen kannst, sondern auch welches Risiko du eingehen möchtest.

Anhand deiner Einschätzungen kannst du nun ableiten wie viel Prozent deines Sparbetrags oder Vermögens du einmalig, monatlich oder quartalsweise investieren möchtest.

Ein Tagesgeldkonto oder Anleihen höchster Bonität werden als risikoarm eingestuft, wohingegen die Anlage in beispielsweise ETFs, Aktien und Fonds als risikobehaftet angesehen wird. Ersteres bringt eine gewisse Sicherheit, aber so gut wie keine Rendite.

Diese erwirtschaftest du mit einer durchdachten Börsenstrategie. Als zielführend haben sich hier eine breite Streuung und Buy and Hold erwiesen.

Wie baue ich ein diversifiziertes Themen ETF Portfolio?

Eine breite Streuung wird im Idealfall, durch die komplette Abbildung aller Branchen, Regionen und Asset-Klassen über einen langen Anlagehorizont hinweg erreicht. Damit wird das Risiko eines Totalverlustes weiter optimiert.

ETFs bieten den Vorteil, dass diese bereits mehrere Titel enthalten, dennoch gibt es innerhalb dieser Produkte große Unterschiede. Als Basis dient immer der zugrundeliegende Index.

Möchte man sich ein gut diversifiziertes Portfolio aufbauen sollte man sich zuvor genau anschauen, welche Unternehmen darin enthalten und wie gewichtet sind. Sehen wir uns zum Beispiel den MSCI World an. Diese zeigt die Wertentwicklung von über 1.600 Aktien aus 23 Industrienationen.

Besonders stark vertreten sind hier die USA. Nimmt man nun jedoch noch den MSCI Emerging Markets mit hinzu, erstreckt sich der Umfang der Diversifikation auf 27 Schwellenländer mehr. In diesem Index ist China besonders stark vertreten.

Investiert man nun in ETFs dieser beiden Indizes, so hat man sein Depot schon globaler aufgestellt.

Um sich noch diversifizierter aufzustellen, ist es möglich je nach Region eine Unterteilung zwischen Small und Mid Caps sowie Blue Chips vorzunehmen. Auch in diese Bereiche lässt sich noch differenzierter vordringen.

Renditechancen können sich durch die Hinzunahme weiterer Sparten erhöhen und an diesem Punkt kommen die Megatrends ETFs ins Spiel. Die Aussicht auf größere Renditen beinhaltet aber gleichzeitig immer die Wahrscheinlichkeit eines höheren Risikos.

In Anbetracht, der bereits angesprochenen Aspekte der Themen ETFs sollte sich der Anteil bei rationaler Betrachtung im kleinen einstelligen Bereich bewegen. Besonders starke Kursgewinne zeigten im letzten Jahr die Trends Battery Solutions, Blockchain und Medical Canabis.

Allgemein lassen sich jedoch acht Megatrends unterscheiden. Bei der Auswahl für das Themen ETF Portfolio, solltest du darauf achten, dass dieses das gesamte Themengebiet mit abdeckt.

Allgemeine Unterteilung der acht Megatrends:
  • Automatisierung und technologischer Fortschritt
    • Hier dreht sich alles um Prozessoren und Chipsätze. In immer kürzeren Zeitabständen setzt ein immer größerer technologischer Fortschritt ein.
    • Dieser bedarf nicht nur an smarten Lösungsansätzen, sondern ebenso an entsprechender Hardware. Technologieunternehmen werden immer mehr Aufgabenfelder für sich beanspruchen und damit die von Menschenhand ausgeführte Arbeit zunehmend durch Maschinen ersetzen.
    • mögliche Indizes für dein Themen ETF Portfolio: iShares Automation & Robotics, Lyxor Robotics & AI

Automatisierung und technischer Fortschritt

  • Informationstechnologie und Digitalisierung
    • Die Verdrängung physischer Prozesse durch den digitalen Wandel nimmt stetig zu. Nicht nur das. Künstliche Intelligenz findet ihren Einsatz in immer mehr Bereichen.
    • Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether und Ripple halten Einzug in unser Bezahlsystem. Europa und andere Staaten arbeiten an der Einführung einer digitalen Währung. Ein explodierender Markt mit tausenden von Möglichkeiten.
    • passende Indizes: iShares Digitalisation, Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data, Invesco Elwood Global Blockchain
  • Sozialer und demografischer Wandel
    • Unsere Gesellschaft wird immer älter. Damit verändern sich nicht nur die Ansprüche an das alltägliche Leben. Es werden auch immer neue Herausforderungen an das Gesundheitssystem gestellt.
    • Die Zielgruppe für Medikamente und neue Heilungsmethoden gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes nimmt stetig weiter zu.
    • entsprechende Indizes: iShares Healthcare Innovation, iShares Ageing Population
  • Cyber Security
    • Mit fortschreitender Digitalisierung entstehen immer neue Wege diese auf kriminelle Art und Weise zu nutzen. Daher müssen sich Sicherheitssysteme immer mitentwickeln, um Unternehmen und Staaten vor Hacker Angriffen zu schützen.
    • Umso größer die Digitalisierung und Automatisierung, umso verheerender kann eine geringe IT-Sicherheit sein.
    • mögliche Indizes: iShares Digital Security, L&G Cyber Security
  • Versorgung der Bevölkerung und Welternährung
    • Mit einer wachsenden Bevölkerung und zunehmender Industrie steigt die Nachfrage an Wasser. Dieses wird durch den Verbrauch und gleichzeitiger Umweltverschmutzung durch den Menschen jedoch immer knapper.
    • Zudem sind Trinkwasser und Nahrungsmittel weltweit sehr ungerecht verteilt. Darüber hinaus soll die Produktion von Lebensmitteln nicht zusätzlich zahlreiche Ressourcen in Anspruch nehmen.
    • passende Indizes: iShares Global Water, Rize Sustainable Future of Food
  • Erneuerbare Energien und E-Mobilität
    • Immer mehr Menschen benötigen und verbrauchen immer mehr Energie. Eine gleichbleibende Versorgung für alle zu sichern, die aus regenerierbaren Quellen stammt, ist damit mittlerweile unausweichlich.
    • Neben dem erhöhten Energieverbrauch steigt das Bedürfnis nach mehr Mobilität. Autos mit Brennstoffmotoren, die die meiste Zeit des Tages ungenutzt herumstehen, sind kein zukunftsfähiges Modell. Neben neuen Ideen braucht es neue Technologien für eine umwelt- und menschenfreundliche Fortbewegung.
    • Entsprechende Indizes: iShares Global Clean Energy, Lyxor New Energy, Xtrackers Future Mobility

e-Mobilität

  • Globale Infrastruktur
    • Die Vergrößerung städtischer Regionen und der Bevölkerungszuwachs machen moderne Infrastrukturen unerlässlich.
    • Jeder, der schon mal einen Städtesimulator getestet hat, wird festgestellt haben, dass bei zunehmender Einwohnerzahl die interne und externe Vernetzung immer problematischer werden. Eine Aufgabe, die viel Geschick und Planung erfordert.
    • Diese Indizes könnten in dein Themen ETF Portfolio passen: iShares Global Infrastructure, Xtrackers S&P Global Infrastructure
  • Gleichstellung und Diversity
    • Ein Thema, das noch nicht ganz seinen Weg in die Welt der ETFs gefunden hat, aber aus den täglichen Debatten nicht wegzudenken ist – die Gleichstellung aller.
    • Akzeptanz und Respekt auf allen Ebenen unserer Gesellschaft sind ein absolutes Muss und werden zurecht immer mehr gefordert. Ein Wandel, der sich zukünftig immer stärker durchsetzen wird.
    • mögliche Indizes: UBS Global Gener Equality, Lyxor Global Gender Equality

Megatrends können durch ihre zukunftsgerichtete Entwicklung für dein Portfolio eine echte Renditechance darstellen. Mit der Rendite kommt aber auch immer das Risiko.

Große Umbrüche in der Gesellschaft sind mit teils unvorhersehbaren Veränderungen gekoppelt. Diese können sich in stark schwankenden Kursen bis hin zu Totalverlusten ausdrücken.

Daher solltest du dich nie von Gier oder Angst leiten lassen und deine Investitionen genau durchdenken und überprüfen. Dann kann sich eine kleine Beimischung der Themen ETFs in deinem Depot positiv auswirken.  


Über die Autorin:

Hallo! Mein Name ist Jessi, ich bin 31 Jahre alt und lebe zusammen mit meinem Mann und meinem kleinen Sohn in Berlin. In den letzten 15 Jahren habe ich so ziemlich jeden Euro, den ich zusammenkratzen konnte, für Bekleidung oder anderen Schnick Schnack ausgegeben.

Bis ich eines Tages auf das Thema Börse, Aktien und ETFs gestoßen bin. So schaffte ich es, nicht nur ein Jahr lang keine Kleidung zu kaufen, sondern gleichzeitig noch mein Geld für mich arbeiten zu lassen. Alles zu meiner persönlichen Weiterentwicklung und, wie du das auch schaffen kannst, findest du unter themoneygirl.de

Inhalte werden geladen
Werbung

Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi

22 Finanzblogger teilen ihr Dividenden Know-how! Jetzt noch umfangreicher, noch informativer und noch wertvoller für deinen Erfolg! Lies jetzt kostenlos unsere neue Dividenden-Ausgabe!

Das Finanzmagazin GELDMAG

>
%d Bloggern gefällt das: