Mit diesen 10 Kryptoaktien profitierst du indirekt vom Krypto-Trend

Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum gehören heutzutage zu einem gut diversifizierten Anlageportfolio dazu.

Die Kursentwicklungen der bekanntesten Kryptowährungen sind zwar immer noch hochvolatil, also großen Schwankungen ausgesetzt, aber dennoch trauen sich mehr und mehr Anleger, einen Schritt in die Kryptoszene zu machen und erste Investitionen zu tätigen.

Inzwischen haben sich sogar einige große Unternehmen wie Tesla oder Square mit Bitcoin eingedeckt, um von weiteren Kurssteigerungen zu profitieren.

Viele institutionelle Anleger, wie z.B. der neuseeländische Rentenfonds KiwiSaver, kaufen Bitcoin und sind den Kryptowährungen scheinbar ebenfalls positiv gestimmt.

Als Nachzügler ist vermutlich jetzt der richtige Zeitpunkt, in diverse Kryptowährungen zu investieren, um den Trend nicht ganz zu verpassen. Die sehr abrupten Kursschwankungen schrecken allerdings viele Anleger ab, vielleicht auch dich.

Doch glücklicherweise gibt es eine Lösung, mit der du risikoärmer in Bitcoin und Co. investieren kannst: Es handelt sich um sogenannte Kryptoaktien, die direkt über die Börse gehandelt werden und eine großartige Alternative zu den richtigen Kryptowährungen sind.

Was sind Kryptoaktien?

Mit Kryptoaktien sind die Aktien von Unternehmen gemeint, deren Geschäft sich ausschließlich um Kryptowährungen dreht oder die indirekt vom Krypto-Trend, z.B. durch die Bereitstellung der notwendigen Hardware zum Mining, profitieren.

Aktien von Tesla oder anderen Unternehmen, die mit ihrem Kapital in Kryptos investiert sind, können auch als Kryptoaktien bezeichnet werden.

Die unterschiedlichen Arten wie Kryptoaktien von Bitcoin & Co. profitieren

Es gibt verschiedene Arten von Kryptoaktien, mit denen du von Kurssteigerungen der Kryptowährungen profitieren kannst. Im Folgenden stellen wir dir diese noch etwas genauer vor.

  • Blockchain Technologie: Hierzu zählen Firmen, die sich mit der Blockchain Technologie hinter den Kryptowährungen auseinandersetzen und diese für andere Unternehmen in Geschäftsprozesse integrieren. Kunden dieser Firmen sind meist Unternehmen mit disruptiven Technologien.
  • Internet Technologie: Bekannte Firmen aus der Internet- oder Technologiebranche, die Kryptowährungen für weiteres Wachstum nutzen und um ihre Geschäftsmodelle zu erweitern. PayPal ist ein Beispiel dafür, da das Unternehmen das Bezahlen mit Kryptowährungen einführt.
  • Krypto Mining: In die Krypto Mining Kategorie zählen Kryptoaktien von Unternehmen, die in Rechenzentren zum Schürfen von Kryptowährungen investieren. Für den Erfolg solcher Unternehmen sind geringe Stromkosten, intelligente Algorithmen und schnelle Prozessoren entscheidend.
  • Krypto Investor: Firmen, die mit ihrem Kapital in Kryptowährungen investieren, wie z.B. Tesla in Bitcoin
  • Krypto Handel: Vor allen Dingen StartUps, die sich darauf spezialisiert haben, den Handel mit Kryptowährungen für Privatanleger durch smarte Software einfacher zu gestalten.

Warum sollte ich in Kryptoaktien investieren?

Vom großen Goldrausch im 19. Jahrhundert profitierten in erster Linie die Händler von Schaufeln, Pfannen oder Proviant und nicht die Goldschürfer.

Was wollen wir dir damit sagen?

Nicht bei jedem Trend profitiert man über direktem Wege am besten.

Durch ein Investment in Kryptoaktien kannst du nicht direkt, sondern indirekt vom Trend der Kryptowährungen profitieren und so dein Geld gleichzeitig vor Kursrutschern schützen.

Denn eine Kryptowährung kann relativ schnell an Wert verlieren, aber ein börsennotiertes Unternehmen ist nicht innerhalb weniger Stunden bankrott.

Da der Aktienkurs nicht unmittelbar mit dem der jeweiligen Kryptowährung zusammenhängt, sind Kryptoaktien eine smarte Möglichkeit, risikoarm in Bitcoin und Altcoins zu investieren.

Und wer weiß, vielleicht sind Kryptowährungen auch nur ein Trend, von dem Unternehmen aus der Kryptoszene profitieren und nicht die eigentlichen Trader.

Da Kryptoaktien über die Börsen gehandelt werden, brauchst du dir auch keine Gedanken mehr darüber machen, deinen Wallet Key zu verlieren oder überhaupt erst einmal ein Wallet bei einem der zigtausend Anbieter zu eröffnen.

Die 10 besten Kryptoaktien für dein Depot

Es folgen 10 Aktien, mit denen du indirekt von der Entwicklung der Kryptowährungen profitieren kannst.

Coinbase – Die gehypte Kryptoaktie

Bei Coinbase (ISIN: US19260Q1076) handelt es sich um eine relativ junge Kryptoaktie, die erst vor wenigen Wochen an der NASDAQ gelistet wurde.

Mit einem aktuellen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 212 ist die Aktie sicherlich etwas überbewertet, allerdings muss man beachten, dass es sich um ein Wachstumsunternehmen in einem Trendmarkt handelt.

Daher ist die Bewertung per KGV nicht gerade die sinnvollste. Der Aktienkurs ist momentan bei ungefähr 250 Euro (Mai 2021).

Das Unternehmen hinter der Aktie profitiert über direktem Wege von dem Kryptotrend. Es ist nämlich Eigentümer der größten US-amerikanischen Handelsplattform für Kryptowährungen. Im Jahr 2020 lag der Umsatz des Unternehmens bei 1,14 Milliarden USD.

Bitcoin Group – Deutsche Kryptopower fürs Depot

Startseite Bitcoin Group, einer Kryptoaktie
Startseite Bitcoin Group

Die Bitcoin Group (ISIN: DE000A1TNV91) ist mit Sitz im deutschen Herford eine Holding, die über ihre Tochterfirma „Bitcoin Deutschland“ die einzig zugelassene Handelsplattform für digitale Währungen in Deutschland betreibt.

Trader können dort Kryptowährungen wie Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin Gold oder Ethereum handeln.

Zusätzlich ist die auf innovative und disruptive Technologien aus dem Blockchain Bereich spezialisierte Holding mit 50 Prozent an der Sineus Financial Services GmbH beteiligt und hält einen 100-prozentigen Anteil an der Wertpapierhandelsbank futurum.

Ziel der Holding sei es, ein Portfolio an Beteiligungen aus dem Kryptobereich aufzubauen, das für Investoren einen guten Kompromiss aus Rendite und Risikostreuung darstellt. Momentan steht der Aktienkurs bei 50 € (Mai 2021).

Bitfarms – Krypto Mining mit Wasserkraft

Damit die auf einer Blockchain Technologie basierenden Kryptowährungen erfolgreich funktionieren können, braucht es ein sogenanntes Mining, durch das Krypto Miner die Sicherheit des Blockchainnetzwerks gewährleisten, indem sie mit der Kryptowährung getätigte Transaktionen überprüfen.

Miner erhalten für diesen Aufwand eine Entlohnung in Form der Kryptowährung.

Das Unternehmen Bitfarms (ISIN: CA09173B1076) betreibt dieses Krypto Mining in einem großen Stil, indem es Serverfarmen zum Bitcoin Mining von beachtlicher Größe mit Wasserkraft betreibt.

Es handelt sich hierbei ebenfalls um einen direkten Profiteur bei steigenden Kryptowährungskursen.

Die Aktie des kanadischen Unternehmens steht momentan bei ungefähr 4 Euro (Stand Mai 2021).

Nvidia – Rechenpower für die Miner

Nvidia (ISIN: US67066G1040) ist einer der größten Hersteller von Grafikprozessoren (GPUs) und Prozessoren (Chipsätzen) für Computer und Spielekonsolen. Ursprünglich hat sich das Unternehmen vor allen Dingen der Hardware für Gaming verschrieben.

Inzwischen werden die GPUs von Nvidia allerdings auch in Robotern und selbstfahrenden Autos eingesetzt. Gleiches gilt für das Mining von Kryptowährungen, bei dem spezialisierte GPUs von Nvidia zum Einsatz kommen, um Transaktionen auf der Blockchain zu überprüfen.

Momentan macht diese Sparte jedoch nur einen kleinen Teil des jährlichen Umsatzes aus, weshalb die Aktie des kalifornischen Unternehmens zurzeit noch nicht besonders stark von den jeweiligen Kursentwicklungen der Kryptowährungen abhängig ist.

In der zweiten Jahreshälfte 2020 brach die Aktie von Nvidia einen Rekord nach dem anderen.

Square – Geschäftsmodell mit Kryptowährungen

Die Aktie des Finanzdienstleisters Square (ISIN: US8522341036) ist in zweierlei Hinsichten eine Kryptoaktie.

Zum einen können Benutzer der Cash App von Square über ein bereits integriertes Bitcoin Wallet relativ einfach Bitcoin kaufen und verkaufen.

Mit einem Umsatz von mehr als 500 Millionen US-Dollar machte das Krypto-Feature der Cash App im Jahr 2019 bereits einen bedeutsamen Teil des Gesamtumsatzes von Square aus.

Zum anderen hat das Unternehmen von Twitter Mitgründer Jack Dorsey noch eigene Projekte am Laufe, welche vom sogenannten „Square Crypto Team“, bestehend aus Bitcoin Entwicklern, verfolgt werden.

Außerdem hat Square erst im Februar 2021 Bitcoins im Wert von 170 Millionen Dollar gekauft. Bereits zuvor im Oktober 2020 hatte das Unternehmen aus San Francisco Bitcoins für 50 Millionen Dollar erworben. Der Aktienkurs ist momentan bei ca. 200 Euro.

AMD – Nochmals Rechenleistung für die Miner

Mining-Rechner der Kryptoaktien AMD
Mining-Rechner mit CPU von AMD, Quelle: AMD

Mit der Übernahme des Grafikkartenherstellers Ati im Jahr 2006 hat sich der Chiphersteller AMD (ISIN: US0079031078) als Konkurrent von Nvidia etabliert.

AMD ist insofern eine Kryptoaktie, da sich die GPUs des Unternehmens als besonders effizient für das Mining von Kryptowährungen erwiesen haben. Chips von anderen Herstellern wie Intel oder Qualcomm kommen dafür nicht in Frage.

Seit kurzem arbeiten AMD und Nvidia übrigens zusammen.

Microsoft – Cloud für Blockchain Anwendungen

Kryptowährungen können ohne die Blockchain Technologie im Hintergrund nicht existieren. Bei der Blockchain handelt es sich im Grunde genommen um eine dezentrale Datenbank, welche Transaktionen, Daten und den gesamten Verlauf speichert.

So können Transaktionen nämlich sehr sicher unter allen Marktteilnehmern durchgeführt werden – auch ohne zentrale Kontrollinstanz.

Genau hier kommt Microsoft (ISIN: US5949181045) mit seiner Azure Cloud ins Spiel, die die Rahmenbedingungen für Blockchain Anwendungen schafft.

Seit der Markteinführung des ersten Blockchain Services für Ethereum im November 2015 zählt Microsoft zu den Vorreitern. Die Plattform Azure unterstützt hierbei mehrere Blockchain Protokolle.

Zusätzlich arbeitet das von Bill Gates gegründete Unternehmen an einer Blockchain Umgebung für Unternehmen, welche Blockchain Netzwerke ermöglichen soll, die den Anforderungen der Unternehmen hinsichtlich Leistung, Vertrauenswürdigkeit und Corporate Governance gerecht werden.

flatexDEGIRO – Rechtssicherer Handel mit Kryptowährungen

Die flatexDEGIRO AG (ISIN: DE000FTG1111) versteht sich selbst als „moderne Smart Bank“ und bietet innovative Finanztechnologien sowie ein eigenes Banksystem an.

Das wohl bekannteste Produkt der Firma ist flatex.de, die am schnellsten wachsende Trading Plattform in Europa.

Außerdem gehört zum Portfolio der flatexDEGIRO AG der schwedische Bezahldienst klarna.com, welcher vor allen Dingen an B2B Kunden gerichtet ist.

Weiteres Wachstum will die Firma durch Investments in rechtssicheren Handel mit Kryptowährungen erzielen. Der Aktienkurs liegt Anfang Mai 2021 bei ca. 110 Euro.

PayPal – der neue Krypto Broker?

PayPal Startseite
PayPal Crypto

Vor kurzem erst kündigte PayPal (ISIN: US70450Y1038) an, nicht nur den Handel mit Kryptowährungen zu ermöglichen, sondern auch das Bezahlen mit diesen.

In den USA startete der Zahlungsdienstleister Ende März mit dem Roll Out der Krypto-Bezahl-Funktion. Über PayPal gekauft werden können Kryptowährungen in den USA bereits seit Ende letzten Jahres.

Die neuen Features werden zwar vorerst US-Kunden vorbehalten sein, jedoch ist mit einer zukünftigen Freischaltung anderer Länder für diese Funktionen zu rechnen.

Die PayPal Aktie wird deshalb definitiv zur Kryptoaktie und eignet sich als Investment, um indirekt von Kryptowährungen zu profitieren.

Tesla – 1,2 Milliarden US-Dollar in Bitcoin

Der E-Auto Konzern Tesla aus den USA (ISIN: US88160R1014) besitzt nicht nur Bitcoins im Wert von 1,2 Milliarden US-Dollar, sondern ermöglicht seinen Kunden auch das Bezahlen mit Bitcoin. Schon jetzt kannst du ein Tesla mit Bitcoin kaufen.

Das Unternehmen zählt deshalb zu den Firmen, welche einen Teil ihres Kapitals in Kryptowährungen investiert haben.


Über den Autor: Erfolgsquelle

Erfolgsquelle Logo

Wir von Erfolgsquelle machen dich zu einem Erfolgsmenschen und helfen dir dabei, endlich das zu erreichen, wovon du in deinem Leben träumst.

In unserem Blog findest du Beiträge, die dir erklären, wie du:

  • dein Mindset auf Erfolg programmierst
  • dein eigenes Online-Business aufbaust
  • die besten Investment-Entscheidungen triffst
  • und noch vieles mehr…

Die drei Themen Mindset, Online-Business und Investieren spielen bei uns die größte Rolle, denn genau diese sind die Stellschrauben, an denen du drehen musst, um in deinem Leben Erfolg zu verspüren.

Warte nicht länger, besuche unseren Blog und beginn deine Reise zum Erfolg!

Inhalte werden geladen
Werbung

Schritt-für-Schritt zum Dividenden-Profi

22 Finanzblogger teilen ihr Dividenden Know-how! Jetzt noch umfangreicher, noch informativer und noch wertvoller für deinen Erfolg! Lies jetzt kostenlos unsere neue Dividenden-Ausgabe!

Das Finanzmagazin GELDMAG

>
%d Bloggern gefällt das: