Die eine Sache, die dir niemand über Geld erzählt!

Wie lange drückst du dich schon? Du willst investieren, finanziell frei sein und dein Leben genießen. Aber hast du schon angefangen oder verschiebst du alles auf morgen, nächste Woche – auf gar nicht? Schluss damit! Finanzielle Freiheit ist dein Recht, es wird Zeit, dass du es dir endlich erkämpfst.

Doch warum sollte dir finanzielle Freiheit überhaupt so wichtig sein?

Warum Geld DOCH glücklich macht

Warum stirbt Heath Ledger an einer Überdosis, Brangelina trennen sich plötzlich und Robbie Williams ertrinkt in Einsamkeit?

Weil Promis meist nur eines sind: erfolgreich und nicht mehr – doch zu einem glücklichen Leben brauchst du mehr als nur Erfolg.

Oben siehst du das Lebensrad, alle Bereiche, in denen du als Mensch etwas erreichen kannst.

Und die meisten vernachlässigen es, sind reich, aber fett oder außen sportlich, jedoch innerlich ausgezehrt.

Deshalb musst du alle Bereiche abdecken, die für dich relevant sind – nur so lebst du wirklich glücklich.

Doch die Krux kommt wie ein Schlag von Mike Tyson; deine Finanzen sind der wichtigste Teil:

  • OHNE Geld kannst du dich nicht weiterbilden.
  • OHNE Geld kannst du dich nicht gesund ernähren.
  • OHNE Geld kannst du keine außergewöhnlichen Momente genießen wie ein Strandspaziergang mit der Liebsten oder der süße Trubel einer Weltreise.

Wenn du ehrlich dein Leben betrachtest, wie viele Bereiche sind bereits gefüllt und welche hinken noch hinterher wie ein Pirat mit Holzbein?

Kannst du dir das beantworten, folgt konsequent eine Frage: Warum ist das so?

Die Antwort ist, dir fehlt Zeit und Geld – du bist noch im Hamsterrad.

Wie das Hamsterrad dein Leben bestimmt und vielleicht ruiniert

Alle sprechen erschrocken vom Hamsterrad wie die Figuren aus Harry Potter von den Todessern – was ist jedoch dieses berüchtigte Hamsterrad?

Es ist Energie in Form von Geld, die Monat für Monat wie ein Mond um dich kreist:

Du gibst Geld aus – tankst für die Woche – und musst schließlich das Geld wieder einnehmen, also arbeiten.

Die meisten strampeln darin ein Leben lang, wünschen sich, es wäre anders und klammern sich an Urlaubstage wie Faultiere an einen Eukalyptus-Baum.

Dennoch habe ich eine gute Nachricht für dich: Das Hamsterrad ist kein Gefängnis, sondern ein Raum, den du jederzeit verlassen kannst.

Denn das Hamsterrad dreht sich auch ohne dich – du bist nur der Bote des Geldes; du könntest anhalten und das Rat würde sich weiter drehen.

Das beweise ich dir an einem Beispiel:

Wie bezahlst du deine Miete? Dein Chef überweist dir deinen Lohn und du leitest einen Teil an deinen Vermieter weiter.

Du bist also überflüssig; der Chef könnte genauso gut direkt deinen Vermieter bezahlen.

Das Rad dreht sich also weiter, solange das Geld deinen Vermieter erreicht – strampeln müsstest du nicht mehr.

Das ist die Kraft eines passiven Einkommens.

Aber wie kommst du dahin?

Auf drei Wegen:

  1. Reduziere deine Ausgaben: Derjenige ist arm, der 1 Million verdient, doch einen 1 € mehr verprasst. Wer hingegen 1500 € netto verdient, jedoch von 1000 € lebt, ist reich. Deine Ausgaben ketten dich ans Hamsterrad, vergiss das nie.
  2. Investiere die gesparten Ausgaben: Anstatt das Geld immer zu Rewe zu tragen, zu Amazon und Saturn, bezahle dich selbst – du sparst und investierst.
  3. Verwandle Ausgaben in Investitionen: Klingt schräg, nicht wahr? Wie wird aus deinem Auto eine Investition? Indem du es vermietest, Carsharing nutzt und Kollegen per Obolus mit zur Arbeit nimmst. Genauso funktioniert es mit deiner Wohnung (Airbnb) oder einem Wohnmobil (Paul Camper).

Trotzdem ist das Hamsterrad hinterlistig und tückisch; seine Beute lässt es nicht gern von der Leine.

Darum braucht es Zeit und Mühe, bis du sagen kannst: Bye, Bye Hamsterrad. Du brauchst zuerst die durchschlagende finanzielle Intelligenz:

Die 5 einzigartigen Stufen finanzieller Intelligenz

Was passiert, wenn du auf einer Treppe 5 Stufen auf einmal nimmst?

Du fällst unglücklich auf die Nase, prellst dir das Knie und schlägst dir die Stirn blutig.

Nicht anders ist es mit deinen Finanzen: Willst du sofort von null auf hundert fällst du böse wie ein Anfänger beim Schlittschuhlaufen.

Du musst nach den Regeln spielen, die einzelnen Stufen hinaufsteigen – und so gewinnen:

  1. Finanzielle Intelligenz: Du liest diesen Artikel, also hast du den wichtigsten Schritt gemacht – du weißt, so kann es nicht weiter gehen. Du bildest dich weiter, liest Bücher, besuchst Seminare und redest mit anderen über Geld. Ein klasse Anfang!
  2. Fundament: Diese Stufe erreichen nicht viele, es ist die Stufe der Umsetzung. Die Meisten sind Finanz-Buchwürmer, sie schlängeln sich durch die Seiten; doch sollen sie etwas umsetzen, verkriechen sie sich im nächsten Buch. Also handle und ja, mache auch Fehler! Das ist der wichtigste Schritt.
  3. Sicherheit: Du siehst die ersten Erfolge, die ersten Dividenden, Kursgewinne, Mieteinnahmen. Du merkst, es funktioniert, gewinnst Sicherheit und traust dich an spekulativere Investitionen – dein Vermögen wächst und wächst.
  4. Finanzielle Unabhängigkeit: Davon träumen die meisten – dein passives Einkommen (Dividenden, Mieteinnahmen, Zinsen…) decken deine Ausgaben. Du könntest heute kündigen, trotzdem wäre alles bezahlt.
  5. Finanzielle Sicherheit: Viele scheffeln Millionen, dennoch treibt sie die Angst: Es könnte nicht reichen. Sie sitzen gefangen im goldenen Käfig. Finanziell frei bist du erst, wenn du Geldsorgen endgültig Lebewohl sagst und dich auf andere Sachen im Leben konzentrierst – du genießt sorgenlos dein Leben und folgst deiner Berufung.

Das war im 100-Meter-Sprint die Reise, die dich erwartet; trotzdem sind diese Schritte nur ein Skelett – du musst die Knochen noch mit Haut und Fleisch bedecken.

Das Investment Held 12 Wochen-Umsetzungsprogramm – dein Weg zur finanziellen Freiheit

Ja ich weiß, noch so einer, der dir einen Kurs andrehen will – als wären diese nervigen YouTube-Werbungen nicht genug.

Beantworte dir jedoch ehrlich eine Frage: Hast du schon finanziell umgesetzt, was du dir vorgenommen hast? Investiert? Gespart? Ein Finanzfundament errichtet, das fest steht wie der Mount Everest?

Falls nein, woran liegt das?

Wohl nicht am Willen, den hast du zu 100 % – es liegt an der Angst und mangelndem Druck:

  • Du fürchtest dich, Fehler zu machen und Geld zu verlieren. Deshalb wagst du es nicht, deine kuschelige Komfortzone zu verlassen.
  • Niemand treibt dich an, kein Buch, Online-Kurs oder Finanzartikel. Es sind stumme Wissens-Quellen, keine anspornenden Armee-Ausbilder.

Deshalb wollen wir dir bei Geldhelden keinen sinnlosen Kurs andrehen.

Du sollst dich nicht über neues Wissen freuen, dir vornehmen, es umzusetzen, um dann doch wie immer zu enden:

„Nur noch diesen anderen Kurs, dieses andere Buch, dann fange ich endlich an…“

Aber kam dieses Endlich-Anfangen irgendwann? Ich glaube nicht, sonst wärst du nicht hier.

Darum wollen wir bei Geldhelden dich in die Umsetzung treiben, dich anfeuern und wenn nötig zum Erfolg schleifen.

Dafür ist das 12 Wochen-Umsetzungscoaching gemacht – nicht um dich mit neuem Wissen zu füttern, sondern das Wissen in Taten zu verwandeln.

Machen ist das neue Wissen!

Und das erwartet dich in den 12 Wochen, wenn du den Sprung in ein neues Leben wagst:

Klicke hier zum Investment-Held 12 Wochen Umsetzungsprogramm (Klick).

Woche 1: Netzwerk und Geldhelden-Buddy

Manchmal brauchst du einen Ar***tritt, um ins Tun zu kommen – jeder braucht ihn von Zeit zu Zeit.

Doch nehmen wir ihn NUR an, wenn er von jemanden kommt, den wir vertrauen und respektieren.

Ansonsten reiben wir uns nur den schmerzenden Hintern und setzen uns dann gemütlich wieder hin.

Das Ergebnis ist NULL!

Deshalb findest du in der ersten Woche jemanden, der dich über die 12 Wochen begleitet, dich unterstützt, antreibt und verantwortlich hält – es ist dein Geldbuddy.

Mit ihm tauschst du dich aus, ihr spendet euch Hilfe und zerrt euch durch den Kurs – gemeinsam schafft ihr es.

Zudem lernst du die ganze Geldfamilie kennen, alle Teilnehmer und deinen Coach, der dich durch das ganze Umsetzungscoaching führt: Marco Lachmann-Anke, der Gründer von Geldhelden.

Woche 2: Bestandsaufnahme

Was ist ein Haus ohne Fundament?

Ein wirrer Haufen aus Steinen und Brettern, wenn der erste Sturm an den Wänden rüttelt. Es fällt in sich zusammen wie die Steine beim Domino-Day.

Deshalb spachtelst du in der zweiten Woche dein Fundament aus:

  • Du bestimmst deine Einnahmen
  • Deine Ausgaben
  • Dein Vermögen
  • Und deine Verbindlichkeiten (Schulden)

Dafür stellt dir dein Geldcoach Marco zeitsparende Tabellen bereit, die dir die Aufgabe enorm erleichtern.

Ich verspreche dir: Danach wirst du erleichtert sein, weil du endlich weißt, wo du stehst.

Hast du diese Aufgabe erfüllt, bist du weiter als 90 Prozent der Weltbevölkerung, die mit ihren Finanzen im Dunkeln tappen wie ein Einbrecher mit seiner Beute.

Jetzt erst kannst du deine Ausgaben kürzen und deine Einnahmen hochschrauben:

Woche 3: Ausgaben eliminieren

Frühjahrsputz ist angesagt: Verstaubte Verträge kehrst du raus, sinnlose Abos schmeißt du weg und Geldfressern ziehst du die Zähne.

Denn du und dein Geldbuddy kürzen sinnlose Ausgaben, dir nur kosten und nichts einbringen.

Das gehört dazu:

  1. Versicherungen, die das gleiche abdecken
  2.  Abos, die du nicht nutzt
  3. Impulskäufe, die dein Konto schröpfen.

Wie du sie findest, erfährst du in dieser 3. Woche.

Und du wirst sehen, es passiert etwas Magisches: Indem man diese unnötigen Ausgaben kürzt – glaube mir, jeder hat sie – haben die meisten ihre Investition wieder drin. Der ganze Kurs ist bezahlt.

Vielleicht machst du sogar noch PLUS.

Aber das war es noch lange nicht:

Woche 4: Einnahmen erhöhen

Aus wie vielen Quellen speist sich dein Konto? Wahrscheinlich nur aus deinem Gehalt.

Zeit das zu ändern, denn welcher Stuhl, welches Bett, welcher Schrank steht schon fest auf einem Bein?

Warum solltest du einbeinig finanziell sicher stehen?

Deswegen brauchst du mehrere Einnahmequellen; und diese zapfst du in Woche 4 an.

Du entdeckst 25 Möglichkeiten, dir nebenbei etwas dazuzuverdienen und finanziell erstklassig gewappnet zu sein, wenn in Woche 6 endlich das Investieren an der Tür klopft.

Woche 5: X-Konten-Modell

In der Finanzkrise 2008/2009 haben allein in der USA über hundert Banken dicht gemacht – sie waren pleite.

Klar, eine gesetzliche Einlagensicherung schützt dein Geld; doch willst du dich allein darauf vertrauen, wenn es wieder kracht?

Und irgendwann kracht es immer…

Oder willst du selbstbestimmt dein Geld sichern – unabhängig sein von den Tornados und Hurrikans des Finanzsystems?

Das erreichst du in Woche 5: Du legst dir ein Kontenmodell an mit mindestens acht Konten verschiedener Banken, verschiedener Währungen und mit verschiedenen Extras.

So übersteht dein Geld garantiert die nächste Krise.

Woche 6: Invest ETF

Klicke hier zum Investment Helden 12 Wochen Umsetzungsprogramm (Klick).

Endlich geht es los mit dem Investieren und natürlich wirst du nicht allein gelassen: Sebastian Wörner begleitet dich, besser bekannt unter dem Namen Hobbyinvestor – einer der erfolgreichste Blogger im deutschsprachigen Raum.

Er überschüttet dich mit unbezahlbaren Wissen über ETFs, wie sie funktionieren, welche du kaufen solltest – und selbstverständlich: Wie du fehlerfrei und sorgenlos kaufst.

Fürchte dich nicht vor Verlusten und mache den ersten Schritt in eine atemberaubende Investment-Karriere.

Woche 7: Dividendenaktien

Finanziell frei, erfolgreicher Blogger, Autor und vor allem Investor – das ist Alex Fischer, der Kopf hinter reich-mit-Plan.

Er führt dich ein in die spannende Welt der Dividendenaktien mit ihren Kennzahlen, Chancen und vor allem passiven Einkommen.

Wenn du schon immer wissen wolltest, wie du richtig Aktien analysiert, auswählst, kaufst und verkaufst, jetzt ist der Zeitpunkt zuzuschlagen.

Woche 8: Edelmetalle und Rohstoffe

Vor 500 Jahren zogen die Spanier nach Amerika, um ihre Hände in Gold zu baden – in Silber und Edelsteinen.

Jetzt wirst auch du zum Goldsucher, denn der Experte Fabian Grummes erklärt dir alles über Rohstoffe, Edelmetalle und deren Wachstumschancen in der Zukunft.

Fabian Grummes lebt in China und sieht hautnah, wie aus Rohstoffen Megastädte gestampft werden, Stadien und Autobahnen.

Und für ihn ist klar: Die Nachfrage wird nur steigen – jetzt ist deine Chance mitzumischen.

Woche 9: Kryptowährungen

Bitcoin, Ethereum, Ripple – für viele sind Kryptowährungen noch ein rotes Tuch. Dennoch sie sind sie auf dem Vormarsch:

Sogar die Europäische Union will ihren digitalen Euro bald testen, eine staatliche Kryptowährungen.

Also wird es höchste Zeit, dass du Krypto-fit wirst; du verstehst, wie die Währung funktioniert und dein Geld schützt, wenn das Finanzsystem immer digitaler wird.

Dabei helfen wird dir Daniel Besting, langjähriger Kryptoinvestor, Krypto-Experte und absolut flüssig auf dem Gebiet.

Bilde dich jetzt weiter und lass dich nicht von der Digitalisierung überrollen – wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.

Woche 10: P2P-Kredite

Wer schon einmal von P2P-Krediten gehört hat, der MUSS Lars Wrobbel kennen und genau der steht dir zur Verfügung, damit du ihn mit deinen Fragen löcherst wie einen Schweizer Emmentaler.

Du wirst die wichtigsten P2P-Plattformen kennenlernen, wie du investierst und auf welche Kennzahlen du achten musst.

Und du wirst investieren, denn nicht vergessen: Du sollst nicht lernend die Zeit totschlagen, sondern UMSETZEN!

Woche 11: REITs und Immobilien

In der vorletzten Woche schürfst du nach Betongold – Immobilien und wie du in sie investierst.

Hierbei wirst du zum einen von Luiz Pazos unterstützt, den deutschen Experten für REITs (Real Estate Investment Trust = Immobilienaktien).

Danach geht es weiter mit deinem Geldcoach Marco, er berichtet dir, wie er zum erfolgreichen Immobilieninvestor wurde und wie auch du es schaffst.

Woche 12: Train your Brain for the Money Game

Das wichtigste zum Schluss: Dein Mindset wird kräftig umgepflügt, damit du nicht stockst, aufhörst und in alte Gewohnheiten zurückschlitterst.

Denn das ist die größte Gefahr; zwar wirst du in den 12 Wochen in ETFs investieren, Aktien, Gold, Bitcoin, P2P-Kredite und vielleicht auch REITs – aber was dann?

Du musst dran bleiben!

Das Fundament ist gelegt, die ersten Mauern stehen: Jetzt türmst du die Stockwerke, das Dach und richtest dein Traumhaus auf – deine finanzielle Freiheit.

Es ist ein langer, aber schöner Weg und damit du nicht Lust und Mut verlierst, begleitet dich Julia Lakaemper in der letzten Woche.

Sie ist Mindset Coachin und verrät dir ihre Tipps und Tricks damit du dran bleibst, und das FÜR IMMER.

Jetzt weißt du, was dich erwartet. Aber wie läuft das Investment Held Umsetzungsprogramm ab?

So funktioniert das Umsetzungsprogramm Investment-Held

Bist du bis hierhergekommen, möchtest du noch eines wissen: Wie läuft das Umsetzungsprogramm ab?

Ganz einfach: Jede Woche führen dich zwei Videos in die Investments ein:

Am Montag das Wissen – was ist ein ETF? – und am Mittwoch die Umsetzung – wie kaufe ich einen ETF?

Dann am Sonntag folgt der Gruppencall: Die Coaches nehmen sich lange Zeit für dich, um alle deine Fragen zu beantworten, damit du endlich ins Tun kommst.

Zudem berichtest du von deinen Erfolgen, Stolpersteinen und Problemen – in der Gruppe werden sie gelöst.

Unter der Woche triffst du dich auch mit deinen Geldbuddy, damit ihr euch anfeuert und antreibt, wenn einer ins Stocken gerät.

Und was kostet nun das Umsetzungsprogramm?

Sonst 1497 € – doch jetzt nicht mehr:

In unserer Geldhelden Academy, dem sozialen Netzwerk für finanzielle Bildung, kannst du jetzt einen Pro-Zugang erwerben.

Das heißt: Für monatlich 29 € kannst du bei allen Kursen kostenlos teilnehmen – und das ist nicht nur der Investment Held.

Mittlerweile sind es 5 Kurse und 4 weitere kommen dieses Jahr hinzu und alle haben sie ein Ziel: Dich endlich in die Umsetzung zu bringen!

Bist du also bereit, dein Leben radikal umzukrempeln, alte Gewohnheiten wie ein T-Shirt abzustreifen und endlich ins Machen zu kommen?

Ja, du bist bereit, dann klicke jetzt hier und sichere dir deinen Platz in der Geldhelden Academy Pro.

Doch Achtung! Die Plätze sind auf 50 Stück begrenzt.

Mehr können wir nicht annehmen, damit jeder individuell betreut werden kann – das is unmöglich mit zu vielen Teilnehmern.

Lösen jetzt dein Ticket aus dem Hamsterrad!

Quelle Beitragsbild: Photo by Ben White on Unsplash

  • >
    %d Bloggern gefällt das: