Leg´ der Inflation Steine in den Weg: LEGO als alternative Geldanlage!

Leg´ der Inflation Steine in den Weg: LEGO als alternative Geldanlage!

Wahrscheinlich hast du schon als Kind mit LEGO gespielt. Heute sind viele der bunten Sets tatsächlich zu einer tragfähigen Anlagestrategie geworden.

Spielzeugsammler wie zum Beispiel Lars Conrad, nach eigenen Worten Lego-verrückter Investor, erklärt uns, wie du mit LEGO eine anständige Kapitalrendite erwirtschaften kannst.

LEGO? – What the heck, wie geht das?

Das dänische Unternehmen LEGO begann 1949 mit der Produktion von ineinandergreifenden Kunststoffbausteinen.

Heute gilt der Hersteller als eine der stärksten Marken der Welt und ist eine Ikone der Spielzeugbranche.
Auf der ganzen Welt gibt es Spielzeug, Videospiele und sogar Freizeitparks mit LEGO-Themen.

Seit der Erfindung der ersten Steine wurden hunderte verschiedener Arten von Steinen hergestellt. Das Unternehmen hat Krisen bewältigt und ist daran gewachsen.

Die abwechslungsreiche Geschichte, und die ständigen Veröffentlichungen neuer Produkte und Sets sind die Gründe, warum Menschen diese Steine verwenden, um große Sammlungen aufzubauen.

Seltene Sets erzielen, besonders wenn sie noch versiegelt und in gutem Zustand sind, auf den Online-Märkten gute Preise.

Auch im 21. Jahrhundert ist LEGO ein florierendes, äußerst anpassungsfähiges Unternehmen, das neue Märkte erschließt.

Die Marke ist innovativ und bietet ihren Kunden die Möglichkeit, ihre Vorstellungskraft und Kreativität zu entwickeln.

Zu den Kunden der Marke gehören Kinder und Erwachsene, die gleichermaßen die Entwicklung neuer Produkte beeinflussen.

Wege, wie auch du zum Lego Enthusiasten wirst!

Zunächst ist es wichtig, sich mit dem Unternehmen und den Produkten vertraut zu machen.

Erfolgreiche LEGO-Investoren brauchen für diese spezielle Geldanlage das richtige Mindset.

Ziel ist es, sich mit den Sets ein finanzielles Polster aufzubauen.

Obwohl so gut wie jedes Spielzeugset nach dem Ende der Produktion im Preis steigt, gibt es immer wieder ein paar Produkte, die besonders begehrt sind.

Die größten Gewinne erzielst du durch einen klugen Kauf von begrenzten Sets oder Minifiguren.

Diese sollten sicher gelagert werden, bis der Preis nach dem Ende der Produktion steigt. Bevor du die ersten Gewinne erzielst, braucht es eine PortionGeduld.

Exklusive Sets und Sonderausgaben, die nicht mehr hergestellt werden, sind besonders begehrt.

Wenn du diese Sets vor dem Produktionsende eventuell mit einem Rabatt günstig einkaufst, ist das schon eine wichtige Voraussetzung für einen späteren Gewinn.

Wichtige Tipps für zukünftige Investoren!

Beliebte Sammlerthemen sind Star Wars, Pirates of the Caribbean, Toy Story und viele andere.

Eine steile Preisentwicklung ist häufig auch bei Eisenbahnen, mittelalterliche Dörfer, Wikinger, Burgen, Dinosaurier, Weltraum oder Roboter zu erwarten.

Außerdem veröffentlicht das Unternehmen ständig neue Sets.
Aber wie bei allen Arten von Investitionen, gibt es auch hier keine Gewinngarantie.

EBAY, Amazon oder Bricklink sind gute Orte, um mit dem Investieren zu beginnen.
Überprüfe anhand der offiziellen Preislisten, ob das angebotene Set eine gute Investition sein könnte. Der Verkauf von Minifiguren ist einfacher, als der ganzer Sets, da sie ein größeres Publikum ansprechen.

Minifiguren wurden 1978 eingeführt, weil sie den Spielwert der Sets erhöhen.

Wenn du keinen Platz hast, um große Sets fachgerecht zu lagern, konzentriere dich auf das Sammeln von Minifiguren, die eine ebenso gute Rendite versprechen. Etwa 60 bis 100 dieser Mini-Sets lassen sich in einem Umzugskarton lagern.

In der Welt der Sammlerstücke kann alles, was nicht geöffnet wird, erheblich an Wert gewinnen.

Tatsächlich werden alle Set, die auch die Originalverpackung enthalten, tendenziell mit einem Aufpreis verkauft.
Wurde das Set nie geöffnet, erhöht das den Gesamtwert weiter.

Bei weniger populären Set’s muss man manchmal ein wenig Geduld haben, bis sich ein Käufer findet.

Stark nachgefragte Sets werden dagegen sofort verkauft.

Was macht denn nun Lego so reizvoll?

Den Daten zufolge verzeichnet der Markt für LEGO-Sets einen jährlichen Wertzuwachs, der den von traditionellen Anlagen wie zum Beispiel Aktien, Anleihen, Gold, Luxusuhren oder Briefmarken übertrifft.

Einige Star Wars Sets wie der Millennium Falke oder Imperial Star Destroyer verzeichnen sagenhaften Wertzuwachs.

Nicht automatisch ist ein großes Set ein Garant für große Renditen.

Untersuchungen haben gezeigt, das von den Sets, die LEGO in den Jahren 1987 bis 2015 heraus gebracht hat, die Teil von Sammler-Editionen oder limitierte Auflagen waren, eine hohe jährliche Kapitalrendite von 11 Prozent erzielten.

Das ist vielen traditionellen Investoren nicht bekannt. Für nostalgische Sets, die vor 30 Jahren produziert wurden, gehen die Preise oft durch die Decke.

Eine Knappheit auf dem Gebrauchtmarkt treibt die Preise zusätzlich in die Höhe.
Wenn du einige Sätze auf lange Sicht behältst, kannst du tatsächlich einen sehr guten Gewinn machen.

Macht denn ein Lego Investment wirklich Sinn?

LEGO selbst bringt vermehrt Sets für eben diese erwachsene Zielgruppe auf den Markt. Erfahre, wie Du von diesem steigenden Trend profitieren kannst.

LEGO-Steine sind nicht nur Spielzeug, sie sind auch eine gute Investitionsmöglichkeit.

Der Sekundärmarkt für LEGO-Sets hat sich großartig entwickelt.


Welche Schritte gilt es zu beachten?

  • Finde heraus, welche Sets dich interessieren und bei welchen der größte Wertzuwachs zu erwarten ist
  • Kaufe die Sets nicht zum UVP, sondern nutze Sonderaktionen und Rabatte
  • Finde einen sicheren Aufbewahrungsort für die Sets und lagere sie ein, um sie in einem guten Zustand zu bewahren
  • Verfolge die Preisentwicklung, aber denke daran, dass die Zeit für dich arbeitet
  • Hat das Set einen guten Wiederverkaufswert erreicht, kannst du an den Verkauf auf einer Online-Plattform denken

In den letzten Jahren haben zudem eine immer größere und sehr solvente Sammler- Gemeinde ein immer stärkeres Interesse an den Minifiguren und Sets gefunden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top