Sparen und so aus den Schulen zu kommen – eine Anleitung

Viele Menschen sagen, ich habe nichts, was ich beiseite legen kann. Aber ist dem wirklich so? Hier in diesem Artikel geht es um den Anfang. Wie kann ich den ersten Step machen, damit ich endlich ins Handeln komme. Denn, Sparen ist gar nicht so schwer. Stell dir vor, jeden Abend wenn du nach Hause kommst, schaust du in den Portemonnaie und nimmst das Kleingeld raus. Du packst das Kleingeld in eine separate Dose, oder Glas oder Box, je nachdem was du gerade verfügbar hast.

Das ganze machst du jeden Abend, so habe ich es beispielsweise über einen Monat gemacht. Und soll ich dir verraten, wie viel dies am Ende des Monats waren? Ganze 64 € und das obwohl ich viel mit Kreditkarte bezahle. Das ist doch keine schlechte Summe, richtig? Wenn ich das jetzt ein ganzes Jahr mache würde, wären das nehmen wir einfach die 60€ am Ende des Jahres 720 €! Das sind in 10 Jahren 7200 €! Eine nette Summe.

Wenn du jetzt Schulden hast, dann ist es sinnvoll, in Absprache mit deiner Bank die Rückzahlungssumme der Schulden zu halbieren und die andere Hälfte in ein separates Konto einzuzahlen. Macht das Sinn? Ja, das macht auf jeden Fall Sinn, weil an dem Tag, an dem du die Schulden zurückgezahlt hast, du gleichzeitig ein kleines Vermögen angehäuft hast und du nicht von vorne beginnst.

Das hat außerdem etwas mit dem Moneymindset zu tun, in dem Moment, wo du ein Konto hast, was permanent wächst, ziehst du automatisch Geld in dein Leben.

Der 5 € Schein Trick

Ein weiterer Trick, um leicht und einfach Geld zu sparen, ist der 5 € Schein Trick. Jedesmal, wenn du einen 5 € Schein erhält, dann nimmst du diesen und tust ihn in eine separate Box. Auch hier verhält es sich wie bei den Münzen, nur dass dein „Geldmagnet“ so wie wir ihn genannt haben, viel schneller wächst. Wie oft bekommen wir 5 € Scheine? Ich habe auch diesen Trick ausprobiert und hatte am Ende des Monats 135€, nicht schlecht oder?

Weitere Sparbeispiele:

Wie schnell gibst du denn bitte für einen Cafe to go, den du dir jeden Morgen beim Bäcker auf dem Weg zur Arbeit kaufst, 2 € aus? Warum nicht lieber einen kleinen Thermosbecher nehmen, und stattdessen mitnehmen zur Arbeit? Kostet dich nicht viel Zeit und wenn du noch zusätzlich die 2 € beiseite legst, das sind 2×5 Tage x 4 Wochen, das sind mal 40 € und auf s Jahr gerechnet, 480 €!

Du wolltest schon immer mal aufhören zu rauchen? Hast du dir die Preise für eine Packung Zigaretten mal angesehen? Davor verschließen die meisten Raucher die Augen. Sagen wir im Schnitt 6 € pro Schachtel. Nehmen wir an, du rauchst 4 Schachteln in der Woche. Das sind 24 €  pro Woche, 96 € im Monat und 1.152 € im Jahr! Wäre das nicht ein idealer Start, um jetzt mit dem Rauchen aufzuhören?

Wir haben hier einen Sparplan für dich entworfen, du kannst damit jederzeit beginnen. Wenn du 52 Wochen durchhältst, hast du am Ende 1000€ gespart.

wie komme ich an 1000€

Weitere Möglichkeiten zu sparen, zum Beispiel mit dem 6-Konten Modell, findest du in diesem Artikel.

Wenn du nicht lesen möchtest, kannst du dir hier den Artikel auch sehr gern in unserem Podcast anhören, den du auch über den Link findest.

Hat dir der Artikel gefallen und hast du bereits erste Erfolge mit deinem Sparplan feiern können? Dann kommentiere gerne in unserer Facebook Community mit uns darüber oder erzähle uns hier von deiner Story. Vielleicht bist du der Mittelpunkt im nächsten Blogbeitrag oder im Podcast? Du kannst uns aber auch so gerne kontaktieren, wenn du eine lehrreiche Erfahrung gemacht hast, die du mit unserer Community teilen möchtest. Wir freuen uns über jeden Beitrag.

Hier habe ich noch einen schönen Artikel gefunden über die zehn schönsten Geldscheine der Welt.