Sparen
Schreibe einen Kommentar

Diese Risiken sollten dir bei deiner Vermietung auf Airbnb bewußt sein

airbnb-gefahren-erfahrungsbericht
Gefahren bei Airbnb

Im heutigen Artikel geht es um um die Buchungsplattform Airbnb, auch als Plattform für private Unterkünfte bekannt und deren Gefahren. Airbnb hat ja mittlerweile fast alle gängigen Ferienwohnungsbuchungsportale, aber auch die Hotelbranche kräftig aufgemischt. Airbnb ist mittlerweile nicht nur eine reine Buchungungsplattform für private Unterkünfte.

Was Airbnb noch so treibt

Airbnb mischt auch kräftig in den Bereichen rund um Restaurants, Entdeckungen, Surf Hotspots, Kochkurse, Konzerte, Radtouren.. die Liste lässt sich jetzt endlos lang weiter aufführen. Laut eigenen Angaben des Unternehmens werden bei Airbnb Wohnungen in über 190 Ländern angeboten.

Bitcoin Mining auf Kosten anderer

Alles begann letztes Jahr, als wir beschlossen, für 2 Monate nach Bali zu reisen. Die Miete für unsere Wohnung würde weiterlaufen, klar, aber warum sollte sie leer stehen und Kosten verursachen? Schnell reifte in uns die Idee, unsere Wohnung doch bei Airbnb anzubieten. Ja warum eigentlich nicht, ein schöner Gedanke, dass wenn wir zwei Monate Miete zahlen ohne die Wohnung nutzen zu können, diese Kosten durch Mieteinnahmen zu kompensieren. Gesagt getan!airbnb-apartement

Bei Airbnb kann man sich mittlerweile auch als Host anmelden, um die Übergabe und Reinigung für andere Airbnb Vermieter abzuwickeln. Beide Seiten vereinbaren eine Provision und schon kann es losgehen. Leider gab es zu dem Zeitpunk noch niemanden, der sich bei uns in der Nähe für diesen Dienst registriert hat. Also haben wir kurzerhand unsere Nachbarn gefragt, ein junges Pärchen, welches direkt unter unserer Wohnung gewohnt hat.

Wir wußten, dass er von daheim aus arbeitet, also ideale Bedingungen für einen Co-Gastgeber. Das gute daran ist außerdem, wenn du einen Co-Gastgeber einbindest (das geht direkt über die Airbnb Plattform), geht die Provision die du ausgehandelt hast sowie die Reinigungspauschale direkt an den Co-Gastgeber. Ein weiterer Vorteil, die potentiellen Mieter müssen nicht noch über eine dritte Person kommunizieren.

Ein paar Tage vor unserer Abreise haben wir die beiden dann instruiert und eingewiesen. Haben erklärt, wie der Staubsaugerroboter funktioniert und der Fernseher beispielsweise. Soweit alles geklärt, er fragte noch nach dem Kellerschlüssel, aber den gaben wir wohlweislich nicht ab. Es gab auch keinen Grund dafür. Am Tag der Abreise haben wir unseren Schlüssel in den Briefkasten des Pärchens geworfen.

Alles lief wie geplant, es gab sehr, sehr viele Anfragen über die Plattform. Was natürlich an der tollen, zentralen Lage am Phönixsee in Dortmund lag und an der Ausstattung. Das kann ich getrost so sagen, da wir seit Jahren dieses Buchungsportal selbst nutzen und nun die Unterschiede erkennen.

Bauchgefühl ist alles!

Wir kamen dann nach ca. zwei Monaten zurück aus Bali für ein paar Tage, um dann nochmals für 14 Tage nach Dahab zu reisen. Unsere Wohnung wurde leider nicht mehr sauber gemacht. Beide haben es nicht mehr geschafft, die Wohnung zu reinigen, trotz Reinigungspauschale von 35€. Ok, sei es drum, wir waren ja froh, dass es jemanden gab, der sich während unserer Abwesenheit darum kümmerte. Während der Vermietung haben uns die beiden auch gefragt, ob sie über ein Verlängertes Wochenende selbst in der Wohnung schlafen können, weil sein Papa zu Besuch kam. Ok, auch das war für uns kein Problem, schließlich kümmerten sich die beiden um alles.

Warum auch immer, man soll ja auf sein Bauchgefühl hören, habe ich ein sehr gutes Bauchgefühl. Ich hatte bevor wir das erste mal zurück kamen, schon das Gefühl, irgendwas stimmt da nicht. Tatsächlich haben wir nach unserer Rückkehr im Regal eine Kiste gefunden, in der jede Menge Technik zu finden war, die auf Mining schließen ließ.

Dämlichkeiten und andere Dinge

Wir überreichten ihm daraufhin seine Kiste mit den Utensilien mit einem Lächeln im Gesicht: Wie viel hast du denn mit Mining verdient? Er lachte nur, aber es war offensichtlich, was er getan hatte. Aber der Hammer kommt ja noch. Wir reinigten die Wohnung erneut, so dass sie wieder Airbnb Einsatzfähig war. Wir warfen erneut den Schlüssel wieder bei den beiden ein und los ging es.

Ich wußte, die Wohnung war am nächsten Tag weder vermietet, noch waren die beiden im Haus. Also bat ich unsere Vertrauenspersonen darum, in

airbnb bitcoin miningunserer Wohnung nach dem rechten zu sehen. Kurze Zeit später bekam ich einen Anruf. Unsere Vertrauenspersonen berichteten uns, sie haben die Wohnung betreten, die sehr sehr warm war und sehr sehr laut (so als würde jemand mit einem Fön sich die Haare fönen im Turbomodus). Sie riefen laut ob sich jemand in der Wohnung befindet. Nachdem aber darauf keine Antwort kam, gingen sie weiter ins Wohnzimmer. Worauf sie uns dann das hier  dargestellte Bild zuschickten. Nun war es eindeutig. Unser Nachbar hat Bitcoinmining in unserer Wohnung mit unserem Strom betrieben, als die Wohnung nicht vermietet war. Ist das jetzt Clever oder einfach nur dämlich? Kann man so oder so sehen. Nachdem wir ihm seine Technikkiste zurück gegeben haben, eigentlich ziemlich dämlich da wir ja schon eine Vermutung ausgesprochne hatten, aber so ist das halt, wenn man ein Denkvermögen von der Wand bis zur Tapete hat. Ich glaube außerdem daran, dass diese Miesen Karmapunkte sich zusätzlich auswirken;) siehe auch Mieses Karma.*

Also schickten wir seiner Freundin das Bild mit dem Kommentar, was das denn bitte soll und dass sie die Technik SOFORT abbauen sollen. Seine Freundin war entsetzt, scheinbar hatte sie nichts dergleichen mitbekommen. Daraufhin erhielten wir unzählige, halbherzige Entschuldigungs – Whatsapp Nachrichten, die wir erstmal ignorierten. Was sollte uns das jetzt auch bringen, wir waren mehr als 4.000 km entfernt. Wir hätten uns schließlich nur unseren eigenen Tag versaut. Die Whatsapp Nachrichten nahmen die nachfolgenden Tage nicht ab, scheinbar wurde ihm später erst klar, was er eigentlich angerichtet hatte.

schlechtes Gewissen

Am Tag als wir zurück kamen, war erst mal Ruhe. Einen Tag später kam dann die Anfrage, er hätte gerne seine Miner zurück, weil er die angeblich verkauft hat. Aber ich wollte erstmal unseren Stromzähler checken. Natürlich habe ich vor unserer Reise unseren Zählerstand notiert. Die Differenz dazu haben wir ihm natürlich in Rechnung gestellt. Er überwies uns das Geld und wir gaben ihm die Miner zurück. Ich war dann auch froh, dass das Thema abgeschlossen war.

Wir hätten sowieso nicht mehr auf ihn zurück gegriffen, aber das brauchten wir für die nächsten Reisen auch  nicht. Doch dass wir sowieso auswandern würden, das mussten wir ihm ja nicht auf die Nase binden.

Also das ist das, was ich Euch mitgeben kann, wenn ihr Airbnb macht, dann sucht Euch eine Vertrauensperson, die ab und an mal nach dem rechten schauen kann und notiert Euch den Zählerstand bei der Abreise.airbnb-kosten

Hier kannst du dich auf der Plattform* anmelden, falls du noch kein Konto dort hast, bekommst du für deine erste Übernachtung ein Guthaben.

Unten aufgeführt habe ich nochmal zusammengefasst, auf was du bei einer Airbnb Vermietung achten solltest. Bevor du aber startest, auch wenn dein Vermieter eine Zwischenvermietung nicht ausgeschlossen hat im Mietvertrag, solltest du dir immer noch einmal die Genehmigung und zwar schriftlich von ihm einholen.

  • fotografiere den Zählerstand ab bevor du den Schlüssel an deinen  Cogastgeber abgibst
  • beauftrage eine Vertrauensperson deiner Wahl damit, in unregelmäßigem Abstand die Wohnung zu besichtigen und gleichzeitig die Zählerstände zu fotografieren
  • wenn du dir nicht sicher bist über deinen Verbrauch, dann schau dir deine letzte Nebenkostenabrechnung an, alternativ fotografiere in den nächsten 3 Monaten deinen eigenen Verbrauch und errechne deinen Durchschnitt

viel Freude und maximale Erfolge bei deiner Vermietung!

 

 

 

 

 

*Affiliate Link (dir entstehen keinerlei Kosten im Gegenteil du erhälst auch ein Startguthaben bei Airbnb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.