fbpx

Komfortzone verlassen: So leicht geht das

Stelle dir deine Komfortzone wie einen unsichtbaren Zaun vor, der kreisrund in einem großen Abstand von der Mitte deiner Lebensbereiche gebaut wurde. Innerhalb dieser selbst gewählten Begrenzung fühlst du dich selbstbewusst und sicher. Hier liegen dein gesamtes Wissen, dein Können, deine Fähigkeiten und deine Stärken. Hinter dem Zaun liegt das Neuland. Dort sind die vielen neuen Möglichkeiten, aber auch Risiken. Dinge, von denen du träumst, und Möglichkeiten, vor denen du dich fürchtest.

Viele Menschen begehen in ihrem Leben folgenden Fehler: Sie halten sich immer im sicheren Bereich ihrer persönlichen Komfortzone auf. Kommen sie dennoch in die Nähe des Zaunes, dann bleiben sie einen halben Meter vorher stehen und gehen wieder in eine andere Richtung. Zum Beispiel würden sie gerne in ein fremdes Land reisen, hören dann aber diese beängstigenden Geschichten, was alles passieren könnte, und lassen es lieber sein.

Sie drehen also um und laufen in die entgegengesetzte Richtung, zum anderen Ende der eigenen Komfortzone. Dort angekommen, bleiben sie abermals einen halben Meter vor dem Zaun stehen und drehen sich wieder in eine andere Richtung um. Leider ist diese Weise, mit neuen Herausforderungen umzugehen, eine sich selbst verstärkende Einschränkung. Denn was passiert konkret, wenn sie nie bis zum Zaun gehen? 

Richtig, irgendwann wird die Komfortzone im Radius einen halben Meter kleiner. Dennoch bleiben sie einen halben Meter vor dem jetzt deutlich engeren Zaun stehen und wiederholen die Fehler unbewusst wieder und wieder, so lange bis sie alleine Zuhause vorm Fernseher sitzen und sich nicht mehr zum Einkaufen trauen, weil es ja so viel Unheil auf der Welt gibt. Sicher kennst du auch solche Menschen, die ständig jammern, oft Angst haben und die sich eigentlich kaum noch etwas zutrauen.

Dann gibt es aber auch Menschen wie Arnold Schwarzenegger, der geboren in ärmlichen Verhältnissen in Österreich sich selbst zum siebenfachen Mister Universum, zum Immobilienmillionär, zum Unternehmer, zum Hollywood-Star, zum Gouverneur von Kalifornien und zu einem der weltweiten Leitfiguren im Umweltschutz machte. Oder Menschen wie Richard Branson, der als Legastheniker das erfolgreichste Studentenmagazin in Großbritannien gründete, der mit Virgin eine der erfolgreichsten Schallplattenlabel der Welt aufbaute, der eine eigene Insel in der Karibik seinen Wohnsitz nennt und inzwischen über 400 Unternehmen vom Fitnessstudio bis zur eigenen Airline erfolgreich gegründet hat. 

Solche Menschen treten einfach den Zaun ein und erweitern ihre Komfortzone auf Dimensionen, die sie sich selber kaum vorstellen konnten. Denn eine Erkenntnis ist sicher: Vor dem Zaun der Komfortzone – besonders in seiner Nähe – liegt die Angst. Dahinter liegt der Erfolg, das Glück und große Freude. Wer schon mal einen Fallschirmsprung gemacht hat, der versteht, was ich damit sagen möchte. Mach also bitte niemals den Fehler, auf etwas Neues, Spannendes oder Wichtiges zu verzichten, nur weil du es noch nie vorher gemacht hast. Das gilt auch für den Bereich deiner Finanzen. Trau dich, mehr Geld zu verdienen, zu investieren oder dich mit reichen Menschen zu treffen. Es lohnt sich für dich, aber auch für alle anderen, denn der Austausch von (finanziellen) Ideen befruchtet sich im gegenseitigen Austausch.

Meine persönliche Komfortzone war die Bildung. Durch meine schlechten Schulnoten, die sich auch durch meine Lehrzeit zogen, dachte ich, ich bin nicht klug genug für das Bildungssystem. Aber kurz nach meinen Umzug nach Dortmund erlebte ich eine Zeit in einem Stuckateurbetrieb, die mir den letzten Kick zum Verlassen meiner Komfortzone ermöglichte. Mein damaliger Chef war ein sehr liebevoller alter Meister, der eigentlich schon lange in Rente sein sollte. Leider fand er aber keinen Nachfolger für seine Werkstatt und so machte er einfach weiter wie bisher.

Zu dieser Zeit hatte ich bereits einige Jahre Berufserfahrung und kannte die Regeln meines Handwerks aus dem Effeff. Besonders bei neueren Bautechniken fiel mir auf, dass mein Meister Anwendungsfehler machte. Ich wies ihn natürlich darauf hin, was jedoch nur zu Widerstand und Kompetenzgerangel führte. Als es mal wieder so schlimm war, dass ich wirklich Angst um den Bauherren hatte, da ich befürchtete, die eben installierten Stuckteile müssten ihm jede Sekunde auf den Kopf fallen, hatte ich eine Erleuchtung: Wenn dieser starrköpfige alte Mann einen Meistertitel erreichen konnte, dann kann ich das schon lange!

Also meldete ich mich zum nächsten Meisterlehrgang in Arnsberg an, und ein Jahr später hielt ich einen Meistertitel in der Hand. Aber das war für mich nur der Anfang. Danach absolvierte ich noch den Betriebswirt des Handwerks und ein Studium zur Architektur. Der Schulabbrecher, der mit seiner Faulheit, mit seinem Ungehorsam und dem vielen Unfug in seinem Kopf niemals im Leben etwas erreichen würde. Dieser Typ, den Lehrer, Eltern, Ausbilder, Banken und vor allem er selbst als dumm und unmotiviert abgestempelt haben, schloss ein Architekturstudium mit einer Durchschnittsnote von 1,5 ab! Du siehst hoffentlich an meiner Geschichte, dass manchmal die scheinbar größten Schwächen eigentlich deine größten Stärken sind. Glaube nicht alles, was man dir erzählt, am allerwenigsten deine eigenen negativen Glaubenssätze!

Über das Buch Geld Rezepte:

Dieses Buch ist eine kleine Sammlung von selbst getesteten Geld Rezepten, die jeder für sich „nachkochen“ kann. Mit ihnen kannst du in Zukunft mehr Geld verdienen, wirst weniger Geld verlieren und du kannst das Geld effektiver für dich arbeiten lassen. Alle GELD REZEPTE sind nach Geldtypen geordnet, denn nicht jedes Gericht schmeckt jedem Menschen. Welcher Geldtyp in dir steckt, findest du ganz einfach mit dem Selbsttest in diesem Buch heraus.

Der Autor:

Marco hat viele Arbeitswelten des deutschen Bildungssystems kennengelernt: Er arbeitete als Maurer, Stuckateurmeister, Betriebswirt des Handwerks und Diplom-Ingenieur (Architekt). Dabei ist ihm aufgefallen: Dieses System bereitet Menschen ausschließlich darauf vor, Geld zu verdienen, um Rechnungen zu bezahlen. Als Unternehmer und später als Investor ist es ihm gelungen, dieses Hamsterrad zu verlassen. Heute reist er mit seiner Frau Peggy als digitaler Nomade um die Welt – beide sind finanziell frei.

Mit seiner Organisation „Geldhelden“ hilft Marco Menschen, ihre Finanzen endlich zu meistern und so aufzustellen, dass das exponentielle Wachstum durch den sogenannten Zinseszins-Effekt beginnen kann. Finanzielle Bildung ist ein Grundrecht – und es ist Zeit, dass auch du dieses Recht wahrnimmst!

Hier kannst du das Buch GELD REZEPTE schon ab 0,99€ kaufen: https://www.amazon.de/Geld-Rezepte-Lebensfreude-Reichtum-Freiheit-ebook/dp/B07XMRX2TN

>