In diesem Artikel führe ich mit dir ein kleines Experiment durch. Ein Gedankenexperiment, durch das du herausfindest, wie viel dein Leben wert ist. Du wirst gleich endlich wissen was du brauchst um dir uneingeschränkte Freiheit zu Kaufen.

Du bist betroffen!

Zunächst einmal ist die These, dass dein Leben kaufbar ist, natürlich sehr umstritten. Genau genommen ist es auch nicht dein ganzes Leben, jedoch mindestens ein Drittel und beinahe die Hälfte! Wenn du arbeitest bekommst du Stundenlohn. Du tust also nichts anderes, als deine Lebenszeit zu verkaufen. Lebenszeit, die begrenzt ist und sich nicht zurückkaufen lässt. Und aus was besteht dein Leben, wenn nicht aus deiner Lebenszeit. Im Schnitt arbeitest du 5 Tage die Woche 8 Stunden täglich. Für eine gesunde Lebensweise benötigst du 8 Stunden schlaf. Es bleiben dir also noch 8 Stunden freie Zeit. Einkaufen, Essen, Toilettengänge, Anfahrtszeiten, etc. sind in dieser Rechnung noch außer Acht gelassen. Für deine 160 Stunden Lebenszeit erhältst du pro Monat im Schnitt ca. 2500€ Netto. Auch wenn du für viele Jahre studierst, musst du lernen, Prüfungen und Arbeiten schreiben und vermutlich einen Nebenjob ausüben. Du erhältst in dieser Zeit jedoch keine 2500€. Auch wenn du ein höheres Gehalt erhältst als der Durchschnitt, hebt sich dies zu großen Teilen durch die Studienzeit auf.

Rechnen wir das einmal durch:

Vom 20.-65. Lebensjahr 160 Stunden im Monat arbeiten. Das sind 45 Jahre mit jeweils 10 Monaten, wenn wir Feiertage und Urlaubszeit abziehen.

1600 Stunden x 45 Jahre = 72000 Stunden. Bei einem durschnittlichen Nettogehalt von 2500€ sind das 1,8 Millonen €. Mit etwas weniger als 2 Millionen Euro kann ich mir also dein Leben kaufen, wenn du ein normales Gehalt erhältst.

Kritik am Experiment

Das klingt harsch, ist es auch. Natürlich fließen nicht alle Eventualitäten mit ein und es gibt 1000 andere Wege anzurechnen. Dich vom Prinzip her wird sich immer das gleiche herausstellen: Du verkaufst dein Leben für einen einstelligen Millionenbetrag, wenn du keine 10.000€ pro Monat verdienst, oder einen Trick findest.

Wie gut, dass dieser Artikel genau aus diesem Grund geschrieben wurde. Ich verrate dir den Trick. Du kennst ihn vermutlich schon. Es handelt sich um kein großes Geheimnis und dennoch handeln die meisten nicht nach diesem. Er lautet: Finanzielle Bildung.

Der Schlüssel zur Freiheit

Finanzielle Bildung ist der Schlüssel zu deiner Freiheit. Und mehr als 15 Minuten pro Tag musst du dich nicht mit ihr Beschäftigen, um große Änderungen zu erzielen. Die einfachste und schnellste Möglichkeit zur Reichwerde-Bildung ist unser exklusiver Kurs + Mitgliedschaft bei den Geldhelden! Gibt es beides hier: wichtiger Link

Ich gebe dir nun 3 einfache Regeln an die Hand, mit denen du beginnen kannst, dein Leben wieder selbst in Besitz zu nehmen.

Regel 1: Geld ist deine Lebenzeit. Behandle es auch so.

Jeder kennt Dagobert Duck. Der Onkel von Donald Duck, der in seinen Geldspeicher schwimmt. Die reichste Ente der Welt, die jeden Penny hütet, wie ihren Augapfel. Deshalb, weil Dagobert weiß, dass er dieses Geld einsetzen kann um nicht arbeiten zu müssen. Sehen wir uns das ganze Mal bezogen auf deinen eigenen Alltag an. Wie viel brauchst du letzendlich, um gut leben zu können? Das ist natürlich für jeden unterschiedlich, doch ich behaupte, dass du es schaffen kannst, mit 1000€ im Monat gut zu leben. Natürlich ändert sich das, wenn du eine Familie zu ernähren hast, aber gehen wir dennoch einmal davon aus. Mit einem minimalistischen Lebensstil (der ganz und garnicht unkomfortabel sein muss) benötigst du 1000€ im Monat. Ausgeben tun die meisten jedoch 2000-2500€. Doch an sich brauchen wir zum glücklich sein nicht viel mehr als ein gutes Zuhause, gutes Essen, Kleidung, Freunde, eine Beziehung und Unterhaltung. Letzterer Punkt erledigt sich mit 50€ im Monat. 10€ Spotify für Musik, Hörbücher und Podcasts. 10€ Netflix für Filme und Serien. 10€ McFit für körperliche Fitness. 2-5€ Bücherei-Karte für Weiterbildung und 15€ für mobiles Internet. Ich sage hier nicht, dass diese Lebensweise etwas für jeden ist, ich sage nur, dass es möglich ist. Doch was soll das Ganze?

Mit 1000€ im Monat kostet dein Leben von 20-80 Jahren ca. 720.000€. Das klingt doch schonmal garnicht schlecht, denn du selbst kannst dein Leben anscheinend günstiger kaufen, als andere.

Regel 2: Investiere!

Viele gehen davon aus, dass Dagobert sein Geld einfach im Geldspeicher liegen lässt und durch Sparen reich wurde. Dies ist jedoch nicht der Fall. Wer nachforscht erfährt schnell, dass der Geldspeicher nur die Spitze des Eisbergs ist. Es ist der kleine Anteil an Bargeld, den jeder besitzen sollte – der Notgroschen. Abgesehen davon besitzt Dagobert die Grundrechte der gesamten Stadt und lässt dort ausschließlich seine eigenen Franchises operieren. Er bietet die Grundversorgung an Nahrung, Wasser, Wohnfläche und besitzt die Freizeitindustrie. Ihm gehören zahlreiche Unternehmen, Edelmetalle, Immobilien, Rohstoffe und Firmenanteile (Aktien). Und genau dieses Vorgehen solltest du dir zum Vorbild nehemen. Natürlich nicht so extrem, jedoch im den Grundzügen: Also Investieren und Diversifizieren. In Aktien, Edelmetalle, Kryptowährungen und später auch Immobilien. Denn durch gute Investments hast du deine 720.000€ schon nach 15-30 Jahren zusammen und kannst theoretisch in Rente gehen. Da ist es natürlich besser wenn du jung bist. Doch wenn du nichtmehr jung bist, brauchst du auch keine 720.000€ sondern kannst je nach Lebenjahr ein paar Hunderttausende abziehen. Dann brauchst du auch keine 15-30 Jahre mehr, sondern vielleicht nur 12. Jedoch bringt dir der Zinseszins den Großteil deines Geldes und den erhältst du durch Zeit die vergeht. Ohne das Thema genauer aufzugreifen: Beginne so früh wie möglich mit dem Investieren. Am besten jetzt! Wie du heute noch anfängst, das erkläre ich dir in diesem Artikel: Gehalt jetzt erhöhen in 5 Schritten

Sieh dich für weitere Details auf dieser Seite um. Du wirst für jede deiner Fragen einen Artikel als Antwort finden!

Regel 3: Erhöhe deinen Verdienst

Wenn du in einem Monat 12.000€ verdienen könntest, dann hättest du innerhalb von 5 Jahren 60 Lebensjahre freigekauft. Und das ganz ohne Investieren. Suche immer neue Wege, um mehr Geld zu verdienen und Investiere den Großteil deines Geldes. Unter Umständen kannst du es so schaffen, auch in 10 Jahren schon frei von Arbeit zu sein. Arbeit allgemein solltest du auch neu definieren. Untätigkeit macht krank und unglücklich. Wenn du jedoch durch etwas Geld verdienst, was dich weiterbringt und das du gerne tust, dann kommt es dir schon garnichtmehr wie Arbeit vor. Arbeitslosigkeit ist nicht das Ziel was du haben solltest. Viel besser ist es, sich selbst die Freiheit zu erkaufen, tun zu können, was man liebt und zu wissen, das man es selbst dann tun kann, wenn man keinen Cent damit erwirtschaftet. Interessanterweise sind es jedoch genau diese Leidenschaften, die Menschen auf langfristige Sicht zu Topverdienern machen. Dies ist auch kein Wunder, denn schließlich liegen unsere Leidenschaften da, wo auch unsere Stärken sind. Bilde dich also täglich weiter in Sachen „Unternehmertum“ und Finanzen, damit du schon bald mehr Verdienst und weniger arbeitest.

Es gibt hierzu kein Patentrezept (außer diesen Kurs hier) doch das braucht es auch nicht. Du musst deine individuellen Fähigkeiten zum Einsatz bringen und viele Dinge ausprobieren. So kommst du immer näher zum Ziel. Nutze jedoch Werkzeuge wie die Artikel auf dieser Geldhelden Seite, deinem Videokurs und Bücher.

Fazit:

Sehe Geld nicht als Wurzel allen Übels, sondern als deinen persönlichen Freiheitsschlüssel. So kannst du dich von unliebsamen Tätigkeiten befreien und das tun, was du wirklich tun willst. Übernehme finanzielle Verantwortung über dein Leben und lebe es aktiv, anstatt gelebt zu werden.

Hinweis:

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel weitergeholfen. Behalte bitte im Kopf, dass es sich hierbei um meine subjektive Wahrnehmung handelt und in keinster Weise um eine professionelle Anlageberatung. Investiere kein Geld, welches du nicht bereit bist auch zu verlieren.