+49 231 57024040 mail@geldhelden.org

Was wäre, wenn ich dir erklären würde, wie du mit einem ganz normalen Job nach 20 Jahren Arbeit in Rente gehen kannst? Würde das dein Leben verändern? Wenn ja, dann ließ diesen Artikel.

Ich hatte immer Angst davor erwachsen zu werden. Deshalb, weil ich von meinen Eltern wusste, dass ich ab diesem Zeitpunkt kein Taschengeld mehr bekomme. Ich müsste mein Geld selbst irgendwoher bekommen, ich müsste also den Rest meines Lebens arbeiten. Davor hatte ich eine ungeheure Angst. Ich rechnete hoch, dass die Millionen die sich alle für ihren Lebensabend wünschen, nicht da sein würde, egal was ich tat. Ich hatte Angst davor den Großteil meines Tages abzugeben und war empört. Es ist natürlich selbstverständlich für sein Geld zu arbeiten, aber als Kind sah ich das nicht so. Obwohl Erwachsene viele viele Vorteile in allen möglichen Bereichen hatten, reichte diese eine Sache aus, damit ich keine Lust auf das Erwachsenenleben hatte. Hätte ich damals vom Prinzip des Investments gewusst, hätte ich vermutlich eine deutlich entspanntere Kindheit gehabt.

Wie gut, dass ich jetzt weiß, dass ich mit 40 Jahren aufhören könnte zu arbeiten. Und auch für dich gilt: Wenn du jetzt mit dem Investieren beginnst und dein Geld auch sonst klug verwaltest, dann kannst du in spätestens 20 Jahren mit dem Arbeiten aufhören.

Die Rechnung

Alles fällt im Endeffekt auf eine simple Rechnung zurück.

3000€ Monatsverdienst = 1500€ Ausgaben und 1500€ Investmentkapital

Investmentkapital zu 10% für 20 Jahre angelegt = 1.000.000€

1.000.000€ : 1500€ Ausgaben = 666 Monate = 55 Jahre

 

Selbst wenn wir von 5% Rendite ausgehen würden:

3000€ Monatsverdienst = 1500€ Ausgaben und 1500€ Investmentkapital

Investmentkapital zu 5% für 20 Jahre angelegt = 600.000€

600.000€ : 1500€ Ausgaben = 400 Monate = 33 Jahre

Und da ist ein entscheidender Punkt noch nicht einmal mit eingerechnet. Denn dadurch, dass monatlich nur 1500€ abgehoben werden, kann das restliche Geld sich weiter vermehren. Doch was, wenn ich dir eröffne, dass auch diese Rechnung nicht ansatzweise das Potential widerspiegelt, das im Investieren steckt. Denn nehmen wir an, du lässt das Geld einfach weiter liegen, anstatt es Stück für Stück abzuheben. Dann erhältst du nämlich weiterhin Rendite! Sehen wir uns einmal an, wie viel 1.000.000€ bei 10% Rendite abwerfen und wie viel 600.000€ bei 5% Rendite abwerfen.

Fall 1: 100.000€ im Jahr

Fall 2: 30.000€ im Jahr

Du könntest dich ab diesem Zeitpunkt entscheiden, einfach mehr Geld auszugeben als die monatlichen 1.500€ – Schließlich bist du im Ruhestand. Oder du legst wiederum das überfällige Geld an. Selbst dann, wenn du die Steuer abziehst, hast du bei 10% Rendite recht bald eine zweite Millionen (oder bei 5% Rendite eine erste Millionen) auf dem Konto.

Wie du siehst ist investieren ein beeindruckendes Zahlenspiel, das dich langfristig arbeitslos machen kann. Und das natürlich im guten Sinne, weil du in diesem Fall tatsächlich nie wieder arbeiten müsstest. Auf der Kehrseite entwertet sich dein Geld um mindestens 2% jedes Jahr durch die Inflation. Nicht zu investieren ist also auch nicht so sicher, wie die meisten denken. Zeit also, Investieren zu lernen!

Und wie du dir denken kannst, habe ich auch schon eine Lösung für dich parat mit der du Investieren lernst. Unser Geldhelden Videokurs zeigt dir, alles, was du wissen musst.

Klicke hier, wenn du in 20 Jahren in Rente willst!  

Finanzielle Bildung ist ein Grundrecht. Bei den Geldhelden wird sie zur Praxis. Lerne einfach mit Geld umzugehen, zu sparen, zu investieren und eine positive Einstellung zum Thema Finanzen & Geld. Das erwartet Dich:

Videokurs „Grundlagen der finanziellen Intelligenz“ (Wert 97,- Euro)

  • über 40 Videos
  • Checklisten & Arbeitsblätter
  • Hausaufgaben

1 Jahr Mitgliedschaft bei den Geldhelden (Wert 97,- Euro)

  • Zugang zu MeetUps & Workshops
  • Zugang zu Seminare & FinanzCamps
  • Tipps & Tricks per E-Mail
  • Erfahre als erster von Veranstaltungen & Events
  • große hilfsbereite Community

Kümmere Dich endlich um deine finanzielle Intelligenz, denn das wird niemand anderes für Dich übernehmen.