Die 12 Geldhelden Schritte, die jeden finanziell frei machen, egal ob Krise oder Hochkonjunktur – Teil 2

In Teil 1 haben wir Dich unverschämt beim Kontenmodell zappeln lassen – das machen wir jetzt wieder gut: Du erfährst Die Anlagen, die Dich langfristig reich machen und Dir ein passives Einkommen aufbauen. Du hast Teil 1 verpasst? – dann husch zurück: hier kannst Du ihn nachlesen.

Der Text beruht auf einem kostenlosen Online-Training, das Dein Geldcoach Marco für Dich erstellt hat. Darin zeigt er Privatanlegern, wie sie Schritt für Schritt ein sicheres Finanz-Fundament aufbauen. Hier kannst Du es Dir ansehen (Klick).

Du willst das Gelernte endlich umsetzen? Nicht nur lesen, sondern endlich machen? Im 12-wöchigen Umsetzungscoaching nimmt Dich Marco bei der Hand und leitet Dich Durch die Welt Deiner Finanzen. Du erhöhst Deine Einnahmen, drückst Deine Ausgaben und errichtest ein Geld-sicherndes Kontenmodell. Doch auch Dein Geld muss vermehrt werden – und zwar mit Investieren: Das übernehmen die Coaches, die ich Dir unter jedem einzelnen Schritt vorstellen werde. Hier kannst Du Dich anmelden:

„Investment Held – in 12 Wochen zum Finanz-Fundament“ (Klick).

Schritt 6: ETFs

ETFs sind Sammelbecken für verschiedene Aktien. Sie werden gebündelt und als Fonds-Anteile verkauft. Nehmen wir als Beispiel einen ETF auf den DAX: Er verschnürt die 30 DAX-Unternehmen in einem einzigen Fonds-Paket; erklimmt nun der DAX die Börsen-Berge, steigt auch der ETF. Allerdings fällt er auch, sollten ihn Krisen-Lawinen vom Vorsprung reißen. Du bist also mit einer Anlage – dem ETF – in mehrere Wertpapiere investiert; bei dem MSCI World sind es über 1600! Das macht die Anlage sicherer, weil Dein Geld auf viele Aktien verteilt ist – es ist folglich nur ein Mückenstich und kein Genickbruch, wenn eine Aktie mies läuft.

Gleichzeitig setzt Du nur auf die Sieger: Wird ein Unternehmen aus dem DAX gefeuert, fliegt es ebenso aus dem ETF; und Du bist sofort in den neuen Platzhalter investiert. Dennoch sind ETFs nicht gemütlich wie ein Martini an der Strandbar. Auch sie können stark im Wert fallen – die Corona-Krise hat es wieder bewiesen. Deshalb darfst Du Deine ETFs keinesfalls verkaufen, sollte der Kurs fallen; Du machst sonst nur Verluste. Auf lange Sicht sind ETFs aber eine profitable Geldanlage.

Im Investmentheld-Coaching erklärt Dir Daniel Wagner, wie Du in ETFs investierst, einen Sparplan aufsetzt, kaufst und verkaufst. Daniel hat jahrelange Erfahrung und ist Vollblut-ETF-Investor. Aber Du bekommst nicht nur die graue Theorie aufgetischt; über seinen Bildschirm zeigt Dir Daniel, wie Du das Gelernte auch umsetzt. Du willst Dich über Daniel Wagner informieren? – er leitet den Podcast und Blog „Investor Stories“.

Schritt 7: Aktien

Aktien sind kleine Beteiligungsscheine am Unternehmen – Du wirst also ein Miteigentümer. Aber wie verdienst Du daran? – Wenn das Unternehmen wächst, steigt der Aktienkurs; Deine Aktie wird mehr wert. Zusätzlich schütten manche Unternehmen eine Dividende aus – das sind Gewinnbeteiligungen. Diese fließen entweder jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich. So kannst Du Dir ein passives Einkommen aufbauen.

Die 3 wichtigsten Regeln neue Dinge umzusetzen

Wissen ist Macht. Wirklich? Wenn du alles weißt, aber nichts machst, umsetzt oder verwirklichst, was ist dieses Wissen denn dann wert? Richtig: Überhaupt nichts! So haben sie Dich seit deiner Geburt verarscht und tun es heute noch! 

Aber wie kommst du nun aus diesem Teufelskreis heraus? Wie schaffst du es strukturiert, voller Motivation (auch nach ein paar Wochen und den ersten Rückschlägen noch) und mit Freude dein neues Finanzwissen umzusetzen? Ganz einfach, indem wir diesen bescheuerten Glaubenssatz einfach umdrehen, denn in Wirklichkeit lautet er: Machen ist Macht!

Da uns aber niemand, jemals gezeigt hat, wie man richtig neues finanzielles Wissen in den Alltag integriert, habe ich dir hier drei Grundregeln aufgestellt und eine dauerhafte Lösung, wie du es locker schaffst dich ganz einfach an diese Regeln zu halten:

  1. Hole dir Menschen in dein Umfeld, die genau wie Du endlich ihr finanzielles Wissen umsetzen wollen! So hast du Freunde mit denen Du gemeinsam durch Dick und dünn gehen kannst, ohne die Hackfressen ertragen zu müssen, die immer noch Glauben, dass man über Geld nicht spricht.
  2. Hole dir Menschen in dein Umfeld, die bereits deutlich weiter sind als Du. Menschen, die bereits ihre finanzielle Freiheit erreicht haben. Menschen die Millionäre, Börsenmakler, Immobilieninvestoren und Frugalisten sind. Menschen die gerne ihr Wissen und ihre Erfahrungen mit dir teilen!
  3. Höre auf zu Jammern und handle sofort! Ja, ich konnte deine Gedanken gelesen:
    1. Ich kenne doch niemanden der sich so gerne (wie ich) über Geld unterhält und weiterentwickeln will
    2. Ich kenne doch gar keine Millionäre oder finanziell Freie Menschen!
    3. Als ob sich reiche Menschen mit mir abgeben würden!
    4. Bla Bla Bla…

Du merkst schon, dieser Absatz ist ein lieb gemeinter Tritt in deinen Arsch. Genau das muss aber auch manchmal sein, damit du endlich den nächsten Schritt zu deiner eigenen finanziellen Freiheit gehen kannst. Also, falls du jetzt sauer bist, dann schließ den Browser, ärgere dich zu Tode und überlasse die Erfolge den anderen Menschen, die sich jetzt positiv ertappt fühlen.

Wenn du zu der zweiten Gruppe gehörst, dann habe ich ich eine Lösung für dich, um die drei oben genannten Probleme ein für alle Mal zu lösen: Komm in unsere Geldhelden Academy und verbinde dich mit gleichgesinnten Menschen (klick).

Denke immer daran: Chancen sind wie Sonnenuntergänge, wenn du zulange wartest, dann sind sie vorbei. Denn Machen ist das neue Wissen!

Hier klicken, um dich jetzt in der kostenlosen Geldhelden Academy einzuschreiben und mit coolen neuen Freunden über Geld, Anlagestrategien, Sparpläne, Kontenmodelle, Investitionen, Chancen und Risiken auszutauschen. Hier findest du deine neue Geldfamilie: https://academy.geldhelden.org/

Aber wie sicher sind Aktien? Sagen wir es so: Pumpst Du all Dein Geld in eine Aktie, musst Du einen Totalverlust verschmerzen, sollte das Unternehmen pleitegehen. Deshalb angelst Du Dir lieber mehrere Aktien aus dem Börsenteich. So bist Du weniger anfällig, wenn eine Aktie über die Planke geht. Und wie sieht es langfristig aus? Unsere Wirtschaft braucht Unternehmen; die brauchen wiederum immer Geld – also Aktionäre mir ihrem Privatvermögen. Deshalb wachsen Aktien auf lange Sicht. Solange wir unsere Wirtschaft auf Wachstum drillen, werden auch Aktien langfristig steigen.

Im Investmentheld-Coaching betreut Dich Axel Fischer; er lebt ganz allein von den Dividenden seiner Aktien. Er zeigt Dir, wie Du die besten Aktien findest für Dein Investmentportfolio. Das sind seine Broker- und Portalempfehlungen:

Schritt 8: Rohstoffe und Edelmetalle

Rohstoffe sind das Schmieröl der Wirtschaft – ohne sie klemmt und scharrt die Produktion. Aber Rohstoffe sind auch knappe Güter, was sie wiederum wertvoll macht. Trotzdem sind sie ein riskantes Geschäft; deutlich bewies es der Ölpreis im April, der kurzzeitig negativ wurde. Das heißt? Verkäufer mussten draufzahlen, um Öl loszuwerden. Deshalb ist höchste Vorsicht geboten, wenn Du mit Rohstoffen an der Börse jonglierst.

Edelmetalle sind dagegen ein Wertspeicher – sie korrelieren nur schwach mit der Wirtschaft. Das bedeutet: In der Corona-Krise brach die Wirtschaft ein; Gold gab zwar auch nach, hat aber bereits neue Höchststände erreicht. Edelmetalle sind also wertstabiler. Sie sind unabhängiger von der Gesamtentwicklung.

Im Coaching öffnet Dir Fabian Grummes die Welt der Rohstoffe und Edelmetalle. Täglich setzt er sich mit der Thematik auseinander und schreibt für große Rohstoff-Magazine. Er gibt Dir das Wissen für die Umsetzung, wie Du persönlich Rohstoffe und Edelmetalle erwirbst. Hier sind seine empfohlenen Broker, wo Du Edelmetalle kaufen und lagern kannst:

  • Bullionstar
  • Vaultoro
  • Bullionvault
  • Goldmoney

Für Rohstoffe:

  • InteractiveBrokers
  • Saxobank
  • Fidelity

Schritt 9: Kryptowährungen

Kryptowährungen sind digitales Geld. Das Besondere: Schicke ich jemandem Kryptowährungen, erhält er keine Kopie – ich kann also kein Geld kopieren oder neu erschaffen. Das macht Kryptowährungen zu einem wertvollen Tauschmittel. Und der Trend geht in diese Richtung: China, USA, Europa; alle schrauben sie an ihrer eigenen Kryptowährung. Sie werden also kommen die E-Euros und E-Dollars; deshalb solltest Du Dich mit der Technologie schon jetzt vertraut machen.

Trotzdem sind Kryptowährungen immer noch hoch spekulativ – ein Totalverlust ist möglich. Aber der Wert kann sich auch ins Hundertfache erhöhen. Eben weil der Markt nach wie vor neu ist, liegen noch alle Joker auf dem Kartentisch. Kaufen kannst Du Kryptowährungen über Börsen; dort tauschst Du Deine Euro gegen Bitcoin, Ethereum oder welchen Coin Du gerade willst. Um die Coins jedoch zu lagern, musst Du dann eine Wallet anlegen – in ihr liegen die Zugangsschlüssel zu Deinen Coins.

Im Coaching erklärt Dir Daniel Besting, wie Du Chancen auf dem Kryptomarkt erkennst. Er beantwortet Dir, worauf es ankommt, wie Du vor einem Preisanstieg einkaufst und Käufe absicherst. Seine empfohlenen Plattformen sind:

Schritt 10: P2P Kredite

P2P-Kredite sind Kredite von Privatperson zu Privatperson. Bei normalen Krediten verleiht die Bank Dein Guthaben – von den Zinsen siehst Du dann nichts. Bei P2P-Krediten zahlst Du Geld auf einer Plattform ein und ein Kreditnehmer im Ausland bekommt es ausgezahlt – so erhältst pro Jahr gut 10 % Zinsen. In der Corona-Krise haben sich die Plattformen bis jetzt gut geschlagen, aber es gab auch Insolvenzen. Also: Es besteht ein Plattform-Risiko; geht eine Plattform bankrott, mischt sich Dein Geld unter die Insolvenzmasse.

Im Coaching steht die Lars Wrobbel zur Seite – er ist die Nummer 1 in Deutschland, wenn es um P2P-Kredite geht. Er nennt Dir die professionellsten und sichersten Plattformen und erklärt Dir, wie Du Dir ein passives Einkommen aufbaust. Sein Blog ist „Passives-Einkommen-mit-P2P.de“, wo er P2P bis auf ihr Genmaterial beleuchtet. Diese Plattformen nutzt er u.a.:

Schritt 11: Immobilien/REITs

In Immobilien kannst Du auf vier Arten investieren:

Doch warum lohnen sich Immobilien? – Die Preise sind in den letzten Jahren stetig gestiegen; es herrschte eine große Inflation. Deshalb werden Immobilien immer teurer und man bekommt immer kleinere Häuser für das gleiche Geld. Also setzt man mit Immobilien auf Anlagen, die langfristig im Wert steigen. Immobilien haben aber noch weitere Vorteile: Sie sind staatlich gefördert und Du kannst mit ihnen Steuern sparen. Hältst Du beispielsweise eine Immobilie für 10 Jahre, kannst Du sie steuerfrei verkaufen. Dennoch gibt es auch Risiken: Sie kann kaputt gehen oder Mietnomaden tingeln von Wohnung zu Wohnung, ohne Miete zu zahlen.

Im Coaching setzt Dir Luis Pazos ausschüttungsstarke Immobilienbeteiligungen (REITs) auseinander. Er gibt Dir Einblick in sein Immobilienportfolio und in zuverlässige Immobilienportale. Ebenso geleitet Dich Dein Geldcoach Marco in die Welt des echten Betongolds. Du lernst über:

  • Inflation
  • Lage, Lage, Lage: Wo im Land? Wo in der Stadt? Wo im Haus?
  • Bank als Hebel: Über Kredit Immobilie finanzieren
  • Ferienwohnungen und AirBNB
  • Fix & Flip: Du kaufst billig ein, polierst die Wohnung auf und verkaufst sie teurer weiter
  • Buy & Hold: 10 Jahre halten und dann steuerfrei verkaufen
  • Kaufen, Aufteilen, Weiterverkaufen
  • Immobilienrendite Tabelle im Coaching

Schritt 12: Money Mindset

Geld, was ist das für Dich? Was denkst Du, wenn Du reiche Menschen siehst? Was passiert, wenn Du an Armut denkst? Wie hoch ist Dein Antrieb, Deine finanziellen Ziele zu erreichen? Was findet in Dir statt, wenn Du Dir ein Leben ohne Geld vorstellst?

Welche Antworten Du unter diese Fragen setzt, das ist Dein Money Mindset – es trennt reiche Menschen von armen Menschen. Im Coaching begleiten Dich Julia Lakaemper und Marvin Pomplum auf dieser Reise in Dein Geld-Bewusstsein. Sie helfen Dir, damit die Umsetzung nicht ins Stocken gerät; Du nicht festsitzt im Schlamm der Überforderung oder Dich mit Aufschieberitis infizierst. Sie geben Dir Tipps zu finanziellem Erfolg und innerer Erfüllung.

Hier geht’s zum kostenlosen Online-Training (Klick). 

Hier kannst Du Dich anmelden: „Investment Held – in 12 Wochen zum Finanz-Fundament“ (Klick).

Du hast Fragen? Du hast etwas nicht verstanden? Oder es gibt Kritik? lasse gerne einen Kommentar da 🙂


Junge schaut in die Kamera.

Finanz-Enthusiast, Self-Improvement-Sensei und  notorischer Wort-Jongleur – diese drei Engel für Charlie bin ich: Robin. Meine Texte entzaubern die Finanzwelt, um sie Dir zerlegt auf dem Silbertablett zu präsentieren. Für Deine finanzielle Bildung und ein selbstbestimmteres Leben.

Hier geht’s zu meinem YouTube-Kanal (Klick).

Robin Prock

>