+49 231 57024040 mail@geldhelden.org

ICOs also Initial Coin Offers sprießen wie Pilze aus dem Boden. Die Erstverkäufe neuer Kryptowährungen zeigen zwar, dass die Branche langsam in Fahrt kommt, jedoch auch wie viel sich noch ändern muss. Der Großteil aller ICOs ist zum kläglichen Scheitern verurteilt. Dieser Artikel zeigt dir anhand von einem pikanten Beispiel, was hier falsch läuft und wie du daraus lernen kannst.

Ziel:

Dieser Artikel zeigt dir anhand eines Beispiels, aus welchem Blickwinkel du ICO's betrachten und überprüfen solltest, damit du dies in Zukunft eigenständig tun kannst.

Was ist Eroiy?

Eroiy ist einfach ausgedrückt bisher nur ein Projekt mit NEM-Token, also Coins der bereits bestehenden Kryptowährung XEM. Diese soll en nun einem einfachen Zweck dienen: Dem Bezahlen von Pornos.

Eroiy wirbt damit, dass die Pornoindustrie ein Problem mit Zahlungen in Fiat-Währungen wie Euro und Dollar hätte und Eroiys Tokens dieses Problem durch anonyme, schnelle Transaktionen lösen würden.

Was ist nun an diesem Projekt auszusetzen und warum bin ich mir sicher, dass es das perfekte Beispiel für einen ICO ist, der scheitern wird?

Grund 1: Minus statt Plus

Eroiy fügt der Welt keinen Nutzen hinzu. Im Gegenteil, es schränkt ein. NEM funktioniert als Kryptowährung bereits und alles was Eroiy macht, ist eine NEM Währung herauszubringen, die ausschließlich dafür benutzt werden kann, Pornos zu bezahlen. Das ist vergleichsweise so, als würde jemand ein Schweizer Taschenmesser kaufen und anschließend alle Werkzeuge bis auf die Nagelschere in mühevoller Kleinstarbeit entfernen.

Grund 2: Pre-ICO

Es gibt für dae Eroiy Projekt mehrere Phasen des ICO, während derer sich der Preis Schrittweise von 8 Cent (USD) auf 15 Cent erhöht. Dieser schleichende Preisanstieg wird als Vergünstigung für die vermarktet, die schnell beim Kaufen zuschlagen. Generell ist das Marketing des ICOs gigantisch. Auf Facebook wird Werbung geschaltet, Magazine werden weltweit kontaktiert und anschließend als Medienauftritte der offiziellen Seite hinzugefügt. Diese Taktiken sind zwar legitim, jedoch lassen sie unweigerlich Zweifel an dem Konzept von Eroiy aufkommen. Was ICOs angeht, war es bisher für die meisten Projekte lediglich notwendig ihr Konzept zu vermitteln, nicht aber den Verkauf so sehr in den Mittelpunkt zu drängen.

Zudem lässt die Verteilung der Eroiy Coins stutzig werden. 60% werden bei der ICO verteilt, 20% können vom Management verwendet um beispielsweise Kampagnen zu starten und die restlichen 20% werden für Geschäftspartner und Vermittler ausegegeben.

Grund 3: Anzahl und Preis

Der Preis eines Eroiy Coin scheint mit 8-15 Cent (USD) zunächst einmal günstig zu sein, jedoch muss er in ein Verhältnis zur Gesamtmenge der Coins gerückt werden. 2 Milliarden Coins sollen ausgegeben werden. Dies bedeutet, dass ungefähr 300.000.000 Dollar eingesammelt werden. Knapp 200.000.000 davon beim ICO. Setzen wir dies in ein Verhältnis dazu, dass die Entwickler selbst angeben, dass erst nach dem ICO die entscheidenden Entwicklungs-Schritte getan werden, ist dieser Preis maßlos überteuert. Zum Vergleich: Die Ausgangswährung XEM ist in ihrer Gesamtheit knapp 3 Milliarden, also nur das zehnfache Wert und es handelt sich hierbei um eine Kryptowährung, die immer wieder die Top 10 kratzt. Zudem sind die 3 Milliarden bei XEM durch die Nachfrage selbst entstanden und haben sich selbst dann nur schleppend zu einem solchen Preis erhoben.

Damit eine signifikante Wertsteigerung für den Coin stattfindet, müsste sich dieser mindestens auf Platz 50 der meistgefragtesten Kryptowährungen platzieren (die Marketcap dort liegt bei ca. 400.000.000). Wer erwartet, dass sich der Wert seiner Investition in einen hochriskanten ICO verdoppelt, der muss darauf hoffen, dass sich Eroiy mindestens auf Platz 35 ansiedelt.

In Eroiy zu investieren ist also in ungefähr so, als würden wir einen dahergelaufenen, der uns erklärt das in seiner Hand sei echtes Gold, den Preis für echtes Gold zahlen und dann darauf bangen, dass es sich tatsächlich als echt herausstellt.

Grund 4: Nutzen

Die Marktnische der Erotik-Industrie ist gut gewählt. Das Geschäft boomt seit Jahrzehnten und wird weiterhin bedeutender. Sehen wir jedoch genau hin, dann fällt uns auf, dass die spezifische Nische, die Eroiy zu füllen sucht, extrem klein ist. Wenn wir uns fragen, für wen Eroiy einen Wert haben könnte, dann sieht die Antwort ungefähr so aus:

Eroiy nützt allen, die wissen, wie man Kryptowährungen erwirbt, dennoch für ihre Pornos bezahlen möchten, obwohl es mittlerweile so gut wie alles kostenlos im Netzt gibt, was sie als Käufer von Kryptowährungen zweifelsohne auch wissen. Zudem möchten die Kunden von Eroiy ihre Zahlungen statt über den bequemen Weg mit Paypal oder Kreditkarte, lieber mit einer Kryptowährung abwickeln, die sie nur für den Kauf von Pornos verwenden können und das deshalb weil sie ihre Pornos 100% anonym erwerben wollen. Außerdem kaufen sie die Pornos, die sie haben wollen ausschließlich über Plattformen die sich nicht nur dazu entschieden haben Zahlungen mit Kryptowährungen zu ermöglichen, sondern auch Zahlungen mit einer spezifischen Kryptowährung die kaum jemand kennt.

Es gibt heutzutage zwei Gründe, warum Menschen noch für Pornos Geld ausgeben:

Erstens: Sie haben keine Ahnung vom Internet und wissen nicht wie man dort an kostenlose Pornos gelangt.

Zweitens: Sie suchen nach etwas sehr spezifischen. Einem seltenen Fetisch, speziellen Darstellern oder Dingen, die auf gewöhnlichen Pornoseiten gelöscht werden.

Das erste, deutlich größere, Clientel fällt schonmal weg, denn wer Kryptowährungen kaufen kann, der kommt auch an kostenlose Pornos.

Das zweite Clientel hat ein großes Problem, denn wer so spezifische Videos sucht, der hat Schwierigkeiten Anbieter zu finden und Anbieter zu finden die zugleich auchnoch eine Kryptowährung akzeptieren und dann noch nichteinmal eine populäre Kryptowährung wie Bitcoin, das ist gradezu unmöglich.

Kurz gesagt: Eroiy nützt vielleicht 10-1000 Personen weltweit etwas.

Grund 5: Roadmap

Die Roadmap zu studieren ist einer der wichtigsten Punkte der Evaluation von Kryptowährungen. Roadmaps sind ein grober Plan, der die kommenden Entwicklungen der Zukunft verzeichnet.

Dies hier ist die Roadmap von Eroiy:

January 2018

Formation of Eroiy Foundation, Development of Eroiy and all related elements of the Eroiy Ecosystem

February 2018
Negotiations and agreements with further application partners
March through December 2018
Listing of Eroiy on 10 substantial exchanges, Acceptance and implementation of Eroiy of min 10 large corporations
October 2018
Launch of Eroiy APP, Launch of Eroiy Debit Card
2019

Listing of Eroiy on min 10 further exchanges, Market share of 2% Market cap: 150 MM USD

2020

Market penetration at 10%, Market capitalization: 500 MM USD

Zusammengefasst möchte Eroiy sich also mit ein paar Unternehmen verbinden, eine App und eine Guthabenkarte (wozu braucht jemand eine physische Kredikarte um digitale Überweisungen zu tätigen) entwickeln und sich dann darauf konzentrieren, ihre Währung im Wert zu steigern. Wenn man nun beachtet, dass diese grobe Auflistung mit „Development Plan“ betitelt wird, dann kann man durchaus sagen, dass Eroiy sich dadurch ins eigene Knie schießt.

Der Entwicklungsplan klingt in etwa so:

Wir sind ein kleines Smartphone-Startup und wir werden in den kommenden Jahren dafür sorgen, dass unsere Smartphones bei Mediamarkt, Saturn, Konrad und ein paar anderen verkauft werden. Außerdem entwickeln wir Kopfhörer, die nur unsere Smartphones unterstützen und dann werden alle in den kommenden Jahren unsere Produkte kaufen und wir sind so groß wie Samsung und Apple.

Fazit

Das Fazit lautet unverkennbar: Finger weg von Eroiy! Doch dieser Artikel ist nicht nur dazu da, vor einem schlechten Projekt zu warnen, sondern soll auch Positives mit si h bringen. Hier also die 5 Regeln, die du unbedingt beim ICO Kauf beachten musst:

  1. Die aufkommende Währung muss etwas können, das keine andere Kryptowährung so gut kann.
  2. Das Konzept der Kryptowährung sollte Werbung genug sein und wenn doch geworben wird, dann sollte dies mit dem Konzept getan werden, anstatt mir Rabatten.
  3. Preis und Menge der Kryptowährung müssen in ein Verhältnis mit den Markt gerückt werden.
  4. Der Use-Case und die Benutzung der Kryptowährung müssen im Kopf durchgespielt werden.
  5. Die Roadmap sollte ausführlich sein und konkrete technische Ziele priorisieren.

Erfahre jetzt, alles was du sonst noch über Kryptowährungen wissen musst:

Kostenloser Videokurs

Es handelt sich um einen Affiliate-Link. Ich stehe voll und ganz hinter dem, mit diesem verbundenen, Projekt und finanziere dadurch meine Arbeit. Wenn dir der Artikel also gefallen hat und du lernen willst wie du einfach und schnell in Kryptowährungen investierst, dann freue ich mich über deine Unterstützung. Wenn nicht, dann über deine Meinung und Verbesserungsvorschläge. Hab in jedem Fall noch einen schönen Tag! 🙂

Hinweis:

Ich hoffe, dir hat dieser Artikel weitergeholfen. Behalte bitte im Kopf, dass es sich hierbei um meine subjektive Wahrnehmung handelt und in keinster Weise um eine professionelle Anlageberatung. Investiere kein Geld, welches du nicht bereit bist auch zu verlieren.